Pro Evolution Soccer 2012 - PlayStation 3
Sport-Simulation  |  Release: 29. September 2011  |  Publisher: Konami  |  auch für: PlayStation 2 PSP Xbox 360 Wii Android PC
Seite 1 2 3  

Fazit

Wertung

Pro Evolution Soccer 2012 Test Schlau kickt gut

Neue Saison, neues Glück: Schließt Konamis Edelfußballsimulation PES 2012 in diesem Jahr wieder zur FIFA-Serie auf? Lest unseren Test für Xbox 360 und PlayStation 3.

Von Tobias Veltin |

Datum: 22.09.2011


Pro Evolution Soccer 2012 : Pro Evolution Soccer ist zurück zu alter Stärke. Pro Evolution Soccer ist zurück zu alter Stärke. Wenn im Fußball eine Mannschaft einem Rückstand hinterherläuft tut sie alles, um das Ergebnis zumindest zu einem Unentschieden oder gar einem Sieg umzubiegen. Der Trainer wechselt neue Spieler ein, stellt die Taktik um und weist seine Kicker an, aggressiver zu agieren. Bei den Fußballspielen ist es ähnlich. Die FIFA-Serie von EA hat in den letzten beiden Jahren einen kleinen Vorsprung herausgespielt, die Pro Evolution Soccer-Reihe von Konami hatte immer knapp das Nachsehen. In diesem Jahr versucht das Entwicklerteam um Shingo »Seabass« Takatsuka mit einigen Verbesserungen in Pro Evolution Soccer 2012 wieder gleichzuziehen.

» Pro Evolution Soccer 2012 - Test-Video ansehen

Pro Evolution Soccer 2012 :

Vielfältige Modi

Pro Evolution Soccer 2012 : Praktischer Belgleiter: Im Meisterliga-Modus steht euch ein Co-Trainer zur Seite. Praktischer Belgleiter: Im Meisterliga-Modus steht euch ein Co-Trainer zur Seite. Im Hauptmenü habt ihr auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Möglichkeiten, König Fußball von allen Seiten kennenzulernen. Neben schnellen Freundschaftskicks spielt ihr auch eigens zusammengestellte Ligen oder Turniere. Im »Werde zur Legende«-Modus erstellt ihr einen eigenen Kicker und durchlauft mit ihm eine gesamte Karriere. Während der Partien steuert ihr nur diesen einen Kicker, was anfangs etwas ungewohnt, aber durch Herausforderungen wie »Unterstütze einen bestimmten Spieler aus deinem Team« ziemlich spaßig ist. Noch etwas weiter geht der Meister-Liga-Modus, in dem ihr ein ganzes Team managt. Ihr tätigt Spielertransfers, sorgt für neue Stadien oder den Trainingsbetrieb und achtet im Nachwuchsbereich auf auffällige Jugendspieler, um die dann nach und nach in eure erste Truppe zu holen. Wer eine Mannschaft entwickeln und ganz tief in die Materie eintauchen will, ist hier an der richtigen Adresse, gerade die Möglichkeiten, einzelne Spieler in bestimmten Bereichen wie Kondition, Schussstärke etc. zu verbessern, ist im Vergleich zum Vorgänger noch einmal etwas erweitert worden.

Veteranen der Serie dürften sich indes über die Rückkehr des Challenge-Trainings freuen. Hier geht es in kleinen Disziplinen darum, möglichst schnell um Hütchen zu dribbeln oder Freistöße in bestimmte Bereiche des Tores zu bugsieren. Das ist äußerst knifflig, macht aber eine Menge Spaß und motiviert vor allem ungemein.

Upgrade für KI-Köpfe

Pro Evolution Soccer 2012 : Die Kicker laufen sich nun wesentlich besser frei. Die Kicker laufen sich nun wesentlich besser frei. Auf dem Platz spielt PES 2012 dann seine ganzen Stärken als realistische Fußballsimulation aus. Nach dem etwas fahrigen letzten Teil hat Konami merklich etwas getan und zum Beispiel ordentlich an der künstlichen Intelligenz geschraubt. Die agiert nun in vielen Situationen deutlich cleverer und agiler – beispielsweise hinterlaufen Außenverteidiger an der Linie, so dass ihr sie mit einem langen Pass auf einen Flankenlauf schicken könnt, oder die Verteidiger stellen freie Räume wesentlich schneller zu, was euch gerade auf höheren Schwierigkeitsgraden oft vor große Probleme stellt und einen Torerfolg deutlich erschwert. Verhaltensmuster stellt ihr nach wie vor in einem vielfältigen Taktikmenü ein, in dem ihr auch Auswechslungen vornehmt – das praktische Drag- and Drop-Prinzip hat Konami auch in diesem Jahr beibehalten.

Allerdings leistet sich die KI auch den einen oder anderen schweren Patzer, was besonders bei den Torhütern auffällt. Die lassen jetzt viele Bälle einfach nach vorne abprallen, dass ein einschussbereiter Stürmer nur noch abzustauben braucht, oder fliegen gar hin und wieder komplett am Ball vorbei.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
EthanMars
#1 | 22. Sep 2011, 13:54
Wird trotzdem nicht blind gekauft, sind die Elfmeter eigentlich immernoch so grottig?
Ich glaube im 2011er war das schlimmste Elfmeterschuss-System in der Videospielgeschichte vorhanden, weshalb ich mir dieses Jahr sehr gut überlege es mir anzuschaffen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Franz Josef
#2 | 22. Sep 2011, 14:09
Was für mich eher von Interesse ist, als diese alljährlichen subjektiven Flosskeln:
Hat das Spiel ein Online-Pass?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
RaLLaDinHo
#3 | 22. Sep 2011, 14:44
Zitat von EthanMars:
Wird trotzdem nicht blind gekauft, sind die Elfmeter eigentlich immernoch so grottig?
Ich glaube im 2011er war das schlimmste Elfmeterschuss-System in der Videospielgeschichte vorhanden, weshalb ich mir dieses Jahr sehr gut überlege es mir anzuschaffen.


Die Elfmeter wurden wieder geändert.Sind jetzt wieder wie früher.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Sebastian733
#4 | 22. Sep 2011, 15:23
PES war schon immer mein Fall. Deswegen werde ich es mir auch dieses Jahr holen. Das ist auch ein Spiel, was man 1 Jahr zockt. Ich finde den Challenge-Modus echt cool. Ich erinnere mich da an PES 5, bei dem man die eigenen Fähigkeiten verbessern konnte. Allerdings hat mich die schlechte Torwart-KI in der Demo echt schockiert. Oh, oh da werden noch gaaaanz viele Ausraster im Online-Modus kommen.

Es gab aber immer etwas, was ich an PES gehasst habe - Barcelona. Es ist unglaublich, dass sich ein Team klar von den anderen Teams abhebt. Man brauchte nicht mal wirklich Können, um mit Barcelona spielen zu können. In PES 2010 konnte man mit Messi einfach durch dribbeln und mit der immer gleichen "Strategie" ein Tor schießen, ohne eine Chance zu haben das aufzuhalten und in PES 2011 ist es das ganze Team. Die Spieler laufen von allein ganz zufällig immer in die richtige Position, der Spieler schießt, der Torwart kann den Ball nicht festhalten und dann kommt das Abstaubertor. Ich hasse diese "Barcelona-Noobs". Man muss es schon nötig haben, um mit dieser Mannschaft spielen zu müssen. Dann glauben die noch, dass die gut sind.>.< Das ist und war schon immer der größte Kritikpunkt bei PES.

Zitat von :
Wird trotzdem nicht blind gekauft, sind die Elfmeter eigentlich immernoch so grottig?

Was laberst du da für einen Schwachsinn? Die Elfmeter waren echt klasse und vorallem realistisch. In den alten Teilen konnte man mit Leichtigkeit in die obere Ecken schießen, während es in PES 2011 realistischer ist. Die obere Ecke zu treffen ist sau schwer. Mal ehrlich, konntest du überhaupt den Elfmeter in PES 2011 oder was ist genau dein Problem? Der ist nämlich sehr leicht zu erlernen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
EthanMars
#5 | 22. Sep 2011, 16:09
Zitat von Sebastian733:
[B]Was laberst du da für einen Schwachsinn?[/B] Die Elfmeter waren echt klasse und [B]vorallem realistisch[/B]. In den alten Teilen konnte man mit Leichtigkeit in die obere Ecken schießen, während es in PES 2011 realistischer ist. Die obere Ecke zu treffen ist sau schwer. Mal ehrlich, konntest du überhaupt den Elfmeter in PES 2011 oder was ist genau dein Problem? Der ist nämlich sehr leicht zu erlernen.


Ohja Nimm lieber mal Deine PES Brille ab, wie alt bist Du? Es gibt hier keinen Grund mir gleich an die Karre zu pissen.
Realistisch? Wie nervig ist es bitte 9 vom 10 Elfmetern gleich Kilometerweit am Tor vorbeizuballern und einen gegen den Pfosten? Man brauchte den Stick nur leicht nach rechts oder links drücken und der schießt ihn in die Bratwurstbude. Erzähl mir nicht das ist realistisch. Aber so wie sich Dein Post anhört wegen Noobs etc. bist Du ja einer von diesen überheblichen PRO's, wo jeder der mit Barca spielt gleich ein Noob ist, weil er nicht so'n Freak ist wie DU! Troll doch woanders rum.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Uli78
#6 | 22. Sep 2011, 16:38
Zum Test:
Was habt ihr eigentlich immer mit den hässlichen Zuschauern? Hässlich sind ja wohl eher, wenn man es mal realistisch betrachtet die Bitmapkameraden bei Fifa, bei PES sind die Zuschauer noch ganz passabel, aber sicher nicht hässlich.


Übrigens: Es ist sehr unschön zu sehen das wie jedes Jahr hier die Hass Attacken der gegnerischen Fanboylager wieder einhergehen, kann nicht jeder einfach das andere Spiel in Ruhe lassen und sein Spiel spielen...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#7 | 22. Sep 2011, 18:28
Zitat von Cabal2k:
Zum Test:
Was habt ihr eigentlich immer mit den hässlichen Zuschauern? Hässlich sind ja wohl eher, wenn man es mal realistisch betrachtet die Bitmapkameraden bei Fifa, bei PES sind die Zuschauer noch ganz passabel, aber sicher nicht hässlich.


Übrigens: Es ist sehr unschön zu sehen das wie jedes Jahr hier die Hass Attacken der gegnerischen Fanboylager wieder einhergehen, kann nicht jeder einfach das andere Spiel in Ruhe lassen und sein Spiel spielen...


Ich find das auch jedes Jahr anstrengend. Wollte eigentlich erst sowas wie "Wow PES 9 Punkte in Sachen Grafik?" schreiben, weil mich das [B]echt[/B] überrascht. Aber dann würde man mir wahrscheinlich das wohl komplett falsch auslegen. Also beteilige ich mich lieber wenig bis gar nicht an Fifa oder PES Threads. Kaufe "meins" und gut.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Sebastian733
#8 | 22. Sep 2011, 18:43
Zitat von :
Ohja Nimm lieber mal Deine PES Brille ab, wie alt bist Du? Es gibt hier keinen Grund mir gleich an die Karre zu pissen.
Realistisch? Wie nervig ist es bitte 9 vom 10 Elfmetern gleich Kilometerweit am Tor vorbeizuballern und einen gegen den Pfosten? Man brauchte den Stick nur leicht nach rechts oder links drücken und der schießt ihn in die Bratwurstbude. Erzähl mir nicht das ist realistisch. Aber so wie sich Dein Post anhört wegen Noobs etc. bist Du ja einer von diesen überheblichen PRO's, wo jeder der mit Barca spielt gleich ein Noob ist, weil er nicht so'n Freak ist wie DU! Troll doch woanders rum.

Es ist ganz klar so, dass du ein big Noob zu sein scheinst, wenn man nicht mal in der Lage ist einen einfachen Elfmeter zu schießen. Ich versuche dir kurz und knapp zu erklären wie das funktioniert.
Der Elfmeter in der normalen Topdownsicht:
Du drückst die Schießen-Taste, hierbei ist vollkommen egal wie lange du sie hälst, denn der Schuss hat die immer gleiche Stärke, was die Angelegenheit deutlich erleichtert, und hälst den Stick eine gewisse Zeit nach oben oder nach unten(je länger du ihn hälst, desto weiter geht der Schuss in die jeweilige Ecke). Das Timing muss man sich antrainieren, das geht aber relativ schnell.
Bei der klassischen Elfmeter-Sicht musst du im Prinzip das gleiche machen, nur dass du hierbei den Stick nach links oder rechts halten musst.

Den Elfmeter in die oberen Ecken zu verwandeln ist schon eine schwierigere Sache. Das habe ich auch nicht ganz drauf und versuche das nie im richtigen Spiel, nur wenn man klar führt^^.

Sorry, aber ich hasse Leute, die sich beschweren, obwohl sie anscheinend einfach nur unfähig sind und das liest sich ganz klar aus deinem Post raus.

Wer hier wohl ein Troll ist, ist ja wohl klar. Ich gebe zu, dass der 1. Satz etwas unfreundlich war, aber deine Umgangssprache ist echt wie im Kindergarten. Das ist Provokation 1. Grades. Deine Antwort war echt vorbildlich, Respekt dafür.;)

Und ja, Barcalona-Spieler sind Noobs, es sei denn, sie beweisen mir mit einer anderen Mannschaft oder am besten mit der gleichen Mannschaft das Gegenteil. Mein Kumpel und ich sind immer mitten im Spiel drin und die Stats sind uns aus irgendeinem Grund total wichtig. xD Eigentlich fragen wir uns immer wieso, weil es doch etwas unbedeutendes ist. Trotzdem regen wir uns bei Barca-Spieler irre auf.:P
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
EthanMars
#9 | 23. Sep 2011, 08:52
Zitat von Cabal2k:
Zum Test:
Was habt ihr eigentlich immer mit den hässlichen Zuschauern? Hässlich sind ja wohl eher, wenn man es mal realistisch betrachtet die Bitmapkameraden bei Fifa, bei PES sind die Zuschauer noch ganz passabel, aber sicher nicht hässlich.


Übrigens: Es ist sehr unschön zu sehen das wie jedes Jahr hier die Hass Attacken der [B]gegnerischen Fanboylager[/B] wieder einhergehen, kann nicht jeder einfach das andere Spiel in Ruhe lassen und sein Spiel spielen...


Sorry aber bin kein Fifa Spieler falls Du das dachtest, ich bin von Anfang an PES spieler (bis auf 2009 und 2010 da hab ich überhaupt kein Fußball gedaddelt) ;)

@Sebastian, ich bin halt Gelegenheits-Spieler was Fußballspiele angeht, und wenn dann nur gegen Freunde in einer Lokalen Runde, da es mir online keinen Spaß macht, hab nämlich keine Lust ständig gegen Barca-Spieler zu verlieren ;), glaube aber trotzdem nicht, dass das alles Noobs sind. Zum Thema Elfer noch, warum verschlimmbessert man etwas was jahrelang gut funktioniert hat? Mir hat das Elfer-System den Spaß verdorben, aber da es dieses Jahr wieder klassisch sein soll werd ich es mir wohl doch wieder kaufen ;)

Liebe Grüße aus dem Kindergarten :bye:
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Sebastian733
#10 | 23. Sep 2011, 21:20
MMn ist das Elfemeter-System besser gewesen. Das Elfemeter-System hat sich ja nach der Zeit verändert. Ich erinnere mich noch an den "ES" von PES 5 bei dem man einfach nur die passende Stärke einschätzen musste und einfach in die gewünschte Richtung musste. Das hat zwar Spaß gemacht, hätte aber online zu Frustmomenten geführt, da es zu einfach war in die obere Ecke zu schießen. Deswegen finde ich das von PES11 besser, solange man es kann. Es gab leider keine Erklärung wie man Elfmeter schießt und ich musste durch vielfaches Versuchen herausfinden. Umso stolz ist man, wenn man's kann.:)

Ich bin ja bei Fußball auch nur Gelegenheits-Spieler. Ich zocke es Online nur mit meinem Kumpel, weil es einfach viel mehr Spaß macht. Ich mag nur nicht die Spieler, die das Spiel nicht können, mit Barca spielen und sich dann gut zu fühlen. Ich nehme das Spiel viel zu ernst.:D Ich habe in PES 2011 den Spruch "Barcelona Noobs" gespeichert, falls jmd das genommen hat. Meistens hilft das, dass jemand das Team wechselt. Aber es ist ganz schön peinlich, falls man trotzdem verliert.:P

Ich entschuldige mich für die erste Frage meines ersten Posts. Es war nicht meine Absicht dich zu provozieren. Es hat mich auch überrascht, dass du darauf so reagierst hast.

Ich habe jetzt mal die PES 2012 Demo mit meinem Kumpel genaustens getestet und mir sind 2 sehr negative Punkte aufgefallen. 1. Die Torhüter sind dermaßen dumm. Wurde die Intelligenz künstlich heruntergeschraubt? Was hat Konami nur dabei gedacht? 2. Die Sheri-Entscheidungen haben sich verschlimmert. Bei der kleinsten Kleinigkeit wird gepfiffen. Meistens auch dann wenn man nicht mal den richtigen Spieler hat. Außerdem wird zu krass im Straufraum gepfiffen, auch bei leichten Rämplern. Bei den Punkte verstehe ich Konami nicht, denn eigentlich ist Spielgefühl bei PES 2012 traumhaft. Was mir eigentlich auch aufgefallen ist, dass man wieder viel leichter dribbeln kann, etwas in die Richtung 2010. Aber das muss ich noch ausführlich bei der Vollversion testen. Ich möchte nicht wissen wie gut Barcelona/Messi ist.:D
rate (0)  |  rate (0)

Details zu Pro Evolution Soccer 2012 - PlayStation 3

Cover zu Pro Evolution Soccer 2012 - PlayStation 3
Plattformen: PS3 PlayStation 2 PSP Xbox 360 Wii Android PC
Genre Sport
Untergenre: Sport-Simulation
Release D: 29. September 2011
Publisher: Konami
Entwickler: Konami Computer Entertainment Tokyo
Webseite: https://www.facebook.com/PES
USK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
PES 2012 ab 4,90 € im Preisvergleich  PES 2012 ab 4,90 € im Preisvergleich  |  PES 2012 ab 9,99 € bei Amazon.de  PES 2012 ab 9,99 € bei Amazon.de
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA