Tekken Tag Tournament 2 - PlayStation 3
Beat ’em up  |  Release: 14. September 2012  |  Publisher: Namco Bandai  |  auch für: Xbox 360 Wii U
Seite 1 2  

Fazit

Wertung

Tekken Tag Tournament 2 Test Im Team auf die Zwölf!

Dynamisches Charakterwechseln, kuriose Arenen und verrückte Gegenstände – Tekken Tag Tournament 2 mischt das Beat'em Up-Genre ordentlich auf! Wir prügeln uns durch den Test für PlayStation 3 und Xbox 360.

Von Jörg Moldenhauer |

Datum: 14.09.2012


Mit der inzwischen sehr obskur gewordenen Handlung der Hauptserie hat Tekken Tag Tournament 2 nichts zu tun. Stattdessen treffen hier in verschiedenen Teilen erschienene Charaktere aufeinander und hauen sich fröhlich grün und blau. Die Kämpferauswahl fällt mehr als üppig aus. Bei über 50 Charakteren findet bestimmt jeder seinen Liebling.

Tekken-Urgesteine wie Capoeiratänzer Eddy, Bruce Lee-Verschnitt Law, Holzkopf Mokujin, Cyberninja Yoshimitsu und Femme fatale Nina dürfen da natürlich nicht fehlen. Neu hinzugekommen ist die Lucha Libre Wrestlerin Jaycee, hinter deren rosa Maske sich die bereits bekannte Julia Chang verbirgt. Die junge Version von Heihachi Mishima kennen Handheldspieler hingegen bereits aus Tekken 3D.

Gemeinsam stark

Wer schon mal einen Tekken-Teil gespielt hat, kommt mit dem Kampfsystem sofort zurecht. Jede der vier Tasten ist einem Arm oder Bein zugeordnet.In Kombination mit den Richtungstasten ergeben sich Spezialattacken und Kombos. Das ist für Anfänger schnell zu erlernen, bietet aber auch Profis genügend Spielraum.

Tekken Tag Tournament 2 : Blut gibt es in Tekken traditionell nicht. Stattdessen werden Treffer mit bunten Effektwolken dargestellt. Blut gibt es in Tekken traditionell nicht. Stattdessen werden Treffer mit bunten Effektwolken dargestellt.

Wichtigstes Element der Tag Tournament-Ableger ist natürlich die Möglichkeit, während eines Matches flott zwischen zwei Kämpfern hin und her zu wechseln. Ein Druck auf die Schultertaste genügt, und der Partner betritt den Ring, während sich der Andere ausruht und dabei seine Energieleiste langsam bis zu einem gewissen Grad wiederauflädt. Diese Leiste solltet ihr im Auge behalten, denn wenn sie blinkt, ist der eingewechselte Kämpfer kurzzeitig stärker.

Das Tag-Feature macht die ohnehin schon flotten Kämpfe noch dynamischer und fügt auch eine gewisse taktische Tiefe hinzu. Im Gegensatz zum ersten Tag Tournament sind nun auch Gefechte einer gegen einen und sogar einer gegen zwei möglich. Damit es dabei fair zugeht, lädt sich die Energie des Einzelkämpfers während des Matches auf, und er kann mehr einstecken.

Einige der Arenen sind interaktiv. Das heißt, ihr könnt eure Gegner durch Wände oder Böden schleudern, worauf der Kampf an anderer Stelle fortgesetzt wird. Es gibt aber auch die typischen freien Schauplätze ohne störende Hindernisse.

Tekken Tag Tournament 2
Winter Palace (Kanada)

Ein umstrittenes Element der Tekken-Spiele ist das sogenannte »Juggling«, also das Emporschleudern eines Kontrahenten wobei er mit kontinuierlichen Angriffen wehrlos in der Luft gehalten wird – man »jongliert« mit dem Gegner. Das ist in Tag Tournament 2 auch wieder sehr ausgeprägt und wird manchmal unfair.

Wenn man gefühlte hundert Treffer einsteckt, ohne dass man die Chance zur Verteidigung hat, und dann auf dem Boden liegend noch ein paar saftige Tritte hinterherbekommt, fliegt das Pad schon mal gegen die Wand - oder gegen den Mitspieler.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar
Master Chief 1978
#1 | 16. Sep 2012, 15:55
Ja das mit den gefühlten 100 Treffern ohne Chance zu Gegenwehr ist wirklich übel manchmal. Und das auf leichtestem CPU Level weil man nur ein paar Enden sehen möchte! Das kann ganz schön frustrieren!

Aber endlich gibt es wieder Michelle, die einzig wahre Chang!
Ich gebe 80%
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
MileenA2001
#2 | 17. Sep 2012, 12:15
juggling ist nunmal tekken. das gehört zur spielmechanik fest dazu.der bessere juggler hat hier die besseren chancen.wenn man von solchen combos nix hällt sollte man den bogen machen um tekken yeah.leider hat das spiel ne gewaltige macke was das verbinden mit anderen spielern angeht. im ranglistenspiel dauert es manchmal oder eher oft zu lange bis was kommt , wenn überhaupt.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Master Chief 1978
#3 | 18. Sep 2012, 13:00
Zitat von MileenA2001:
juggling ist nunmal tekken. das gehört zur spielmechanik fest dazu.der bessere juggler hat hier die besseren chancen.wenn man von solchen combos nix hällt sollte man den bogen machen um tekken yeah.leider hat das spiel ne gewaltige macke was das verbinden mit anderen spielern angeht. im ranglistenspiel dauert es manchmal oder eher oft zu lange bis was kommt , wenn überhaupt.



Mag schon sein in früheren Teilen war es aber nie so schlimm wie es hier ist. Besonders schön sind auch wieder diese Online Helden die nur mit Eddiy/Tiger/Christie Spielen. Da vergeht mir wie bei den MK Scorpions schnell die Lust!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Ashesfall
#4 | 18. Sep 2012, 14:02
wer keine ahnung von tekken hat, hat wirklich nicht viel spass damit da es super umfangreich ist. wenn man nicht weiß wie man sachen punishen kann hat echt schlechte karten in dem spiel. es ist nicht nur wichtig sein kämpfer zu kennen, sondern es ist fast noch wichtiger den gegnerischen kämpfer zu kennen. wenn aber 2 anfänger gegeneinander spielen kann es auch wieder spass machen xD
online sind wirklich viele gute spieler unterwegs
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#5 | 09. Mär 2013, 16:19
Also ich hab TEKKEN TAG 2 jetzt ziemlich intensiv gezockt. Das "juggeln" fällt diesmal eben wegen dem "TAG" besonders negativ auf, weil der "juggel" von PLAYER A mit PLAYER B weitergeht. Ich hab damit aber weniger Probleme (1345 Win's / 34 Loses - GESAMT). @Master Chief 1978 > Also ich zock meistens gegen die CPU auf "Mittel", komm gut zurecht und bin weiss Gott kein "PRO". Natürlich gibt's aber Matches, da rastet die CPU mal richtig aus, da kann man nix machen. (Den Programm-Code würde ich gern mal sehen!) Meine Philophsophie ist: "Mach das, was Du kannst!" - heist "Simple Moves mit Power." Ein gutes Training ist der Geisterkampfmodus. Hat man den Tekken-God Rang erreicht, kann man auch Online gegen die "Möchtegern-Meister" bestehen. Das mit der Online-Geschichte ist eigentlich typisch für viele Games mit Online - Modi. Insbesondere da, wo eben der "Skill-Faktor" eine große Rolle spielt. Das "juggeln" hat aber nix mit "Skill" zu tun. Diverse Spieler haben eben einfach nur die Spielmechanik verinnerlicht. Das mag man für unfair halten und vielleicht ist es das auch. Hier ist aber eher Namco gefragt, wegen dem "Balancing". Wie dem auch sei, TEKKEN TAG 2 ist ein rundum gelungenes Game und ein würdiger Nachfolger. Mit den Stages, muss man sich erst anfreunden, die "Japaner" halt. Der Soundtrack ist Klasse. Für Neulinge ist TTT2 aber meiner Meinung nach NICHT Einsteigerfreundlich. Leider lautet bei TTT2 die Devise "laaaaaaaange Übung macht den Meister". Ich fänd besser, "Easy to learn, hard to Master". Tschau! Tschau!
rate (0)  |  rate (0)
1

Details zu Tekken Tag Tournament 2 - PlayStation 3

Cover zu Tekken Tag Tournament 2 - PlayStation 3
Plattformen: PS3 Xbox 360 Wii U
Genre Action
Untergenre: Beat ’em up
Release D: 14. September 2012
Publisher: Namco Bandai
Entwickler: -
Webseite:
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Tekken Tag Tournament 2 ab 9,01 € im Preisvergleich  Tekken Tag Tournament 2 ab 9,01 € im Preisvergleich
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA