The Last of Us - PlayStation 3
Action-Adventure  |  Release: 14. Juni 2013  |  Publisher: Sony Computer Entertainment  |  auch für: PlayStation 4

The Last of Us - Special: Jetzt auch mit Survival-Horror

Sony und Naughty Dog haben die internationale Spielepresse einen neuen Abschnitt aus The Last of Us anspielen lassen. Was es dabei Neues zu entdecken gab, haben wir im Special zusammengefasst.

Von Michael Obermeier |

Datum: 04.02.2013


Zum Thema » The Last of Us - Vorschau Quer durch die USA und nicht zurück Last of Us ab 59,99 € bei Amazon.de Naughty Dog packt den Horror aus: Nachdem es die Helden von The Last of Us bisher nur mit barbarischen Banditen zu tun bekommen haben, treffen Joel, Ellie und Tess in einer aktuellen Anspiel-Runde bei Sony auf bizarre Pilzsporen-Zombies. Wir haben alle Infos vom Event in diesem Artikel zusammengefasst.

Quellen: IGN | Eurogamer | Polygon | Destructoid | vg247 | Gamespot | Gamesradar

Das Szenario: Die Welt ist seit 20 Jahren tot

Joel und seine Freundin Tess leben in Boston. Die US-Großstadt ist eine der letzten Quarantäne-Zonen, in der zumindest teilweise noch Menschen in einer brutalen Militärdiktatur leben. Trotz Kriegsrecht und Ausgangssperre verdingen sich Joel und Tess als Schmuggler. Ihre aktuelle Lieferung ist jedoch keine seltene Ware sondern die kleine Ellie - das neunjährige Mädchen sollen die beiden zur Militäreinheit »Fireflies« bringen.

The Last of Us : Joel soll die junge Ellie bei der Militär-Einheit Fireflies abliefern. Seine Partnerin...

Ellie
Joel soll die junge Ellie bei der Militär-Einheit Fireflies abliefern. Seine Partnerin...

Die »Lieferung« wird jedoch kein Spaziergang. Weite Teile der Stadt sind durch ein Bombardement zerstört - eine Verzweiflungstat, mit der das Militär 20 Jahre zuvor aggressive Pilzspore eindämmen wollte. Wirklich geholfen hat das jedoch nicht: In den Trümmern hausen unzählige durch die Sporen veränderte »Pilz-Zombies«.

Das Kampfsystem: Horchen, schleichen, zustechen

Zwar wird in The Last of Us ähnlich wie in den Uncharted-Spielen ebenfalls viel geklettert, das Kampfsystem beider Spiele unterscheidet sich aber gewaltig. Denn wo Nathan Drake eine Gegnerwelle nach der anderen über den Haufen schießt, müssen Joel und seine Freunde heimlich vorgehen. Munition ist in The Last of Us Mangelware, Nahkampfwaffen gehen mit zunehmender Verwendung kaputt und besonders robust sind die Helden auch nicht gebaut.

The Last of Us : In einem verwüsteten Gebäude stößt die Gruppe auf die Überreste einer Infizierten. Diese »Clicker« sind tot eklig...

Infizierte
In einem verwüsteten Gebäude stößt die Gruppe auf die Überreste einer Infizierten. Diese »Clicker« sind tot eklig...

Also umschleicht Joel Feinde und schaltet gezielt einzelne Gegner aus. Bei den Pilzsporen-Infizierten gibt es dabei ein paar Besonderheiten zu beachten. So sind Infizierte im Anfangsstadium zwar noch flink zu Fuß, nehmen aber wie Dinosaurier nur Bewegungen wahr. Wenn Joel also stillsteht, lassen die sogenannten »Runner« den Schmuggler in Ruhe. Einzelne Runner sind zudem im Nahkampf verhältnismäßig einfach zu besiegen.

Im Endstadium hat der Pilz sich in den Augenhöhlen ausgebreitet, was die »Clicker« komplett blind macht. Um ihre Beute aufzuspüren stoßen die Monster die namensgebenden Klick-Laute aus. Haben die Bestien Joel über diesen »Monster-Echolot« entdeckt, töten sie den Protagonisten mit nur einem Schlag.

Damit Joel gar nicht erst in die Verlegenheit kommt, von den Monster überrascht zu werden, darf er selbst die Situation »aushorchen«. Per Tastendruck geht Joel in die Hocke und lauscht nach Feindgeräuschen. Der Spieler bekommt dann die Silhouetten der Feinde auch durch Wände hindurch in einer schwarz/weiß-Ansicht zu sehen. Zwar muss Joel dabei stillstehen, einigen der anwesenden Journalisten erschien diese Funktion aber zu mächtig.

The Last of Us
In The Last of Us geht es im Kern nicht um Monster und Banditen, sondern darum wie zwei Alleingelassene in einander eine neue Familie finden.

Das Crafting: Sammeln, bauen, reparieren

Überall in der Spielwelt liegt auf den ersten Blick nutzloser Krempel herum, aus dem Joel mächtige Werkzeuge und Waffen bauen kann. Anders als etwa die Waffenbau-Funktionen von Dead Island oder Dead Rising bleiben diese aber realistisch. Aus Alkohol und Stofftuch macht Joel einen Molotov-Cocktail, Holzlatte und Nägeln ergeben ein Nagelbrett und eine Scherenklinge am Metalrohr wird zu einem improvisierten Speer. Doch nicht nur Waffen lassen sich so herstellen. Mit den richtigen Zutaten darf der Spieler auch Erste-Hilfe-Pakete schnüren. Für alle Gegenstände muss Joel aber zuvor die passenden Baupläne finden.

Die KI-Begleiter: Von hilfreich bis nutzlos

Gespaltener Meinung sind die anwesenden Presse-Kollegen beim KI-Verhalten. Lobende Erwähnung findet die Tatsache, dass die von der KI gesteuerten Mitstreiter Tess und Ellie Joel nie zur Last werden. Naughty Dogs Ziel: Der Spieler soll keinen Nachteil davon haben, mit zwei Mitstreitern unterwegs zu sein. So sollen die Begleiter nie von Feinden entdeckt werden können, solange der Spieler selbst noch versteckt ist. Dazu haben die Entwickler spezielle KI-Scripts geschrieben, damit Feinde »wissen« wo die Mitstreiter sind, und sich so aktiv wegdrehen, wenn die Freunde im Sichtkegel stehen würden. Laut den anwesenden Journalisten entsteht so die Illusion, dass sich Tess und Ellie sehr schlau von Versteck zu Versteck vorarbeiten.

The Last of Us : Tess gibt Feuerschutz. Einigen Journalisten kam diese Hilfe aber deutlich zu kurz.

Hilfe im Kampf
Tess gibt Feuerschutz. Einigen Journalisten kam diese Hilfe aber deutlich zu kurz.

Negativ aufgefallen ist andererseits, dass die Helfer zwar nicht im Weg umgehen, im Kampf aber auch nicht bedeutend eingreifen würden. Ob sich das später im Spiel noch ändert ist nicht auszuschließen, in der gespielten Version ist zumindest Ellie noch ein wehrloses Mädchen. Naughty Dog verspricht dagegen, dass es im Spiel zu allerhand coolen Situationen kommen soll, in denen die KI-Mitstreiter aktiv selbst entscheiden dem Spieler in letzter Sekunde zur Hilfe zu eilen.

Die Atmosphäre: Überraschend gruselig

Ganz anders als die Uncharted-Spiele kommt The Last of Us stellenweise wie ein sehr gruseliges Survival-Horror-Spiel daher. Das erreicht Naughty Dog offenbar durch die absichtlich dürre Klangkulisse. Wenn Joel und Co. durch die Stadtruinen klettern, ist außer dem Pfeifen des Windes kaum etwas zu hören. Logisch: Tiere oder Menschen sind schon vor Jahrzehnten ausgestorben.

The Last of Us : Wie ausgestorben: In der Welt von The Last of Us ist jedes Geräusch ein Indiz für Ärger. Wie ausgestorben: In der Welt von The Last of Us ist jedes Geräusch ein Indiz für Ärger.

Diese konstante Stille verstärkt dafür jedes einzelne Geräusch. Gleich mehrere Kollegen berichten, öfter während der Anspiel-Session bei eigentlich harmlosen Geräuschen zusammengezuckt zu sein. Geräusche bedeuten Gefahr - und die kann in The Last of Us überall lauern.

The Last of Us - Konzeptzeichnungen
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
Talvoniel
#1 | 04. Feb 2013, 17:13
Klingt mal richtig genial. Besonders das Craftsystem klingt sehr interesant!

Freu mich schon tierisch auf das Spiel
rate (3)  |  rate (0)
Avatar
jonnson0173
#2 | 04. Feb 2013, 17:33
Zitat von Talvoniel:
Klingt mal richtig genial. Besonders das Craftsystem klingt sehr interesant!

Freu mich schon tierisch auf das Spiel


seh ich genauso, bis auf die sache mit den blauplänen. hallo? sind die wirklich so blöd das sie nen plan brauchen um nägel durch ein brett zu schlagen oder nen molli zu bauen?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#3 | 04. Feb 2013, 18:28
das game wird (für mich) immer besser und besser , freue mich schon drauf es im mai zu zocken :)
rate (2)  |  rate (0)
Avatar
Mentor
#4 | 04. Feb 2013, 18:47
Pflichtkauf für PS3 besitzer.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
X_MCX_X
#5 | 04. Feb 2013, 21:14
Die Geräusche, die die Infizierten machen...
Krasser als die Necromorph.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar
koller1
#6 | 04. Feb 2013, 21:25
verdammt, das spiel sieht einfach zu gut aus.
und ich darf als xboxler natürlich noch lange auf fallout4 warten, denn sonst hat man ja sowieso keine aussichten auf gute postapokalyptische endzeitszenarien in spielen.
ich würde es echt begrüßen wenn es keine konsolenexklusivtitel mehr geben würde.
rate (1)  |  rate (2)
Avatar
GeQo
#7 | 04. Feb 2013, 22:11
Bisher sieht alles zunehmend nach 'Alles richtig gemacht' aus^^ ich finde einfach nichts, was mir nicht gefällt^^
rate (1)  |  rate (1)
Avatar

#8 | 04. Feb 2013, 23:03
Ähnlich wie bei mir damals Halo für die Xbox würde ich mir allein für dieses Spiel ne Ps3 zulegen ... Hab leider kein Geld dazu verdammt :D
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
xXCellXx
#9 | 05. Feb 2013, 03:48
Sieht einfach awesome aus.
Vorbestellt ist es schon, jetzt muss es nur noch erscheinen ;).
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#10 | 05. Feb 2013, 07:38
Zitat von koller1:
verdammt, das spiel sieht einfach zu gut aus.
und ich darf als xboxler natürlich noch lange auf fallout4 warten, denn sonst hat man ja sowieso keine aussichten auf gute postapokalyptische endzeitszenarien in spielen.
ich würde es echt begrüßen wenn es keine konsolenexklusivtitel mehr geben würde.


Was spricht dagegen sich ne PS3 aka die bessere Konsole zu kaufen?
Verkauf die 360 - Die Kiste kriegt dieses Jahr eh keine Spiele mehr ausser nem lahmen Gears of War Spinoff das nichtmal die Amis interessiert.
Hingegen kriegt die PS3 noch massig AAA Games von jedem Genre und sogar noch neue IPs wie The Last of Us.
Jede interessante Multiplat die in diesem Jahr noch erscheint wird auch besser auf der PS3 laufen.
KEIN Grund mehr ne 360 zu ownen - Gab es schon lange nicht mehr und jetzt definitiv.
blabla Online...Neue Artikel beweisen zu genüge das PSN+ um etliches besser und kundenfreundlicher ist als XboxLive.
Vor allem bekommt man nen viel höheren Gegenwert von Sony in Form von Spielen u. anderen Sachen.

Und Konsolenexklusivetitel sind gut und für viele der entscheidene Faktor eine Konsole zu kaufen.
Sony hat eben dutzende 1st und 2nd Party Studios die eben solche Spiele entwickeln können und das auch durchgehend machen dürfen.
Naughty Dog u. co wollen ne neue IP entwicklen?Sony sagt nur zu!
Man ist selbst Schuld wenn man Microsoft einen guten Grund gibt sich auf der Faulheit und ihren Copy+paste Shootern auszuruhen wenn die Leute nichts anderes kaufen.

Und jeder kann sich entscheiden wenn er wirklich nur das Geld hat für eine Konsole.Copy+paste Shooter oder über 7 Jahre durchgehend massig neue IPs u. neue AAA Titel von verschiedenen Genres.
rate (4)  |  rate (4)

PREISE ZUM SPIEL
59,99 €
Versand s.Shop
Spiel leihen und selbst testen:
4,50 €
AKTUELLE RELEASES
Grow Up - PS4
Release: 16.08.2016
Bound - PS4
Release: 16.08.2016
   ab 12,90 € im Preisvergleich
Paragon - PS4
Release: 16.08.2016
Batman: The Telltale Series - PS4
Release: 02.08.2016
Dead Island Retro Revenge - PS4
Release: 02.08.2016
Abzu - PS4
Release: 02.08.2016
Batman: The Telltale Series - PS4
Release: 02.08.2016
Dead Island Retro Revenge - PS4
Release: 02.08.2016
Abzu - PS4
Release: 02.08.2016
Headlander - PS4
Release: 26.07.2016
Psychonauts - PS4
Release: 20.07.2016
Sword Coast Legends - PS4
Release: 19.07.2016
Neverwinter - PS4
Release: 19.07.2016
Lifeless Planet - PS4
Release: 19.07.2016
Headlander - PS4
Release: 26.07.2016
Psychonauts - PS4
Release: 20.07.2016
Sword Coast Legends - PS4
Release: 19.07.2016
Neverwinter - PS4
Release: 19.07.2016
Lifeless Planet - PS4
Release: 19.07.2016
» Zum Release-Kalender

Details zu The Last of Us - PlayStation 3

Cover zu The Last of Us - PlayStation 3
Plattformen: PS3 PlayStation 4
Genre Action
Untergenre: Action-Adventure
Release D: 14. Juni 2013
Publisher: Sony Computer Entertainment
Entwickler: Naughty Dog, Inc.
Webseite: http://www.thelastofus.com/
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Last of Us ab 9,99 € im Preisvergleich  Last of Us ab 9,99 € im Preisvergleich  |  Last of Us ab 59,99 € bei Amazon.de  Last of Us ab 59,99 € bei Amazon.de
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA