The Last of Us - PlayStation 3

Action-Adventure  |  Release: 14. Juni 2013  |  Publisher: Sony Computer Entertainment  |  auch für: PlayStation 4

The Last of Us - Packshot-Problem: Heldin Ellie sollte in den Hintergrund

Naughty Dog, den Entwicklern von The Last of Us, wurde angeraten, ihre weibliche Hauptfigur Ellie auf dem Cover-Artwork des Spiels nicht im Vordergrund zu platzieren. Das Team widersetzte sich.

Von Christian Weigel |

Datum: 12.12.2012; 16:26 Uhr


The Last of Us : Wenn es nach dem Publisher gegangen wäre, hätten auf dem Cover Ellie und Joel die Plätze getauscht. Wenn es nach dem Publisher gegangen wäre, hätten auf dem Cover Ellie und Joel die Plätze getauscht. Das postapokalyptische Playstation-3-Spiel The Last of Us enthält mit Tess und Ellie zwei starke weibliche Hauptcharaktere, deren Bedeutung für die Geschichte des Spiels sehr wichtig ist.

Trotzdem waren die Entwickler Naughty Dog starkem Druck von ihrem Publisher Sony ausgesetzt, Ellie auf dem Cover des Spiels zugunsten eines »männlicheren« Motivs in den Hintergrund zu verschieben. Das Empfinden, dass sich nur Spiele mit einem männlich wirkenden Helden auf der Vorderseite verkaufen, ist in Publisher-Kreisen stark verbreitet - wie die Diskussion um das Cover-Motiv von Bioshock Infinite kürzlich bewies.

Neil Druckmann, der Kreativ-Direktor von Naughty Dog und Ashley Johnson, die die Rolle der 14-jährigen Ellie spielt, haben sich erfolgreich dafür ausgeprochen, dass Ellie als primäre Figur auf dem Cover platziert wird. Laut Johnson hätten die Publisher »einfach Angst, dass sich ein Spiel mit einer Frau vorne auf der Schachtel nicht verkauft«.

Das Ziel von Naughty Dog ist, The Last of Us nicht als seichte Endzeit-Fantasie abzufeiern, in der sich die Helden für einige Wochen in einem Supermarkt verbarrikadieren. Stattdessen soll es, ähnlich wie in Cormac McCarthys Buch The Road, um die Zerstörung der Zivilisation und um den übermächtigen Druck des täglichen Überlebens gehen.

Genau diese Eigenschaft von The Last of Us brachte auch Annie Wersching dazu, in der Rolle von Tess an dem Projekt mitzuwirken. Tess ist eine abgebrühte Schwarzmarkthändlerin und verkörpert den Überlebensaspekt des Spiels - die Sorge um Nahrung, Wasser und medizinische Vorräte. Szenen vom Dreh für The Last of Us und die anschließende Einbindung ins Spiel zeigt ein neues Video:

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
xXCellXx
#1 | 12. Dez 2012, 19:21
Richtige Entscheidung von Naughty Dog.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar
SoulAssassinXT
#2 | 12. Dez 2012, 19:22
Wie wäre es mit einem Wendecover?

Die erste Coverseite mit dem männlichen Hauptcharakter und einer Shrotflinte in der Hand und hässlichem USK-Logo, die einen stumpfen COD-Shooter suggeriert, aber dafür eine breite Masse erreicht.

Und die Wendecoverseite ohne USK-Logo und einem künstlerisch anspruchsvollerem und inhaltlich passenderem Bild, das man sich dann auch gerne ins Regal stellt.

Warum nicht?
rate (4)  |  rate (1)
Avatar
GeQo
#3 | 12. Dez 2012, 19:55
Zitat von SoulAssassinXT:
Wie wäre es mit einem Wendecover?

Die erste Coverseite mit dem männlichen Hauptcharakter und einer Shrotflinte in der Hand und hässlichem USK-Logo, die einen stumpfen COD-Shooter suggeriert, aber dafür eine breite Masse erreicht.

Und die Wendecoverseite ohne USK-Logo und einem künstlerisch anspruchsvollerem und inhaltlich passenderem Bild, das man sich dann auch gerne ins Regal stellt.

Warum nicht?


Frage ich mich mittlerweile bei vielen Spielen, warum man das nicht einfach mal macht. Leichter gehts doch nun wirklich nicht...
rate (2)  |  rate (1)
Avatar
BoR85
#4 | 13. Dez 2012, 00:09
Zitat von SoulAssassinXT:
Wie wäre es mit einem Wendecover?

Die erste Coverseite mit dem männlichen Hauptcharakter und einer Shrotflinte in der Hand und hässlichem USK-Logo, die einen stumpfen COD-Shooter suggeriert, aber dafür eine breite Masse erreicht.

Und die Wendecoverseite ohne USK-Logo und einem künstlerisch anspruchsvollerem und inhaltlich passenderem Bild, das man sich dann auch gerne ins Regal stellt.

Warum nicht?


Weil du dich in diesem Fall leider für ersteres entscheiden müsstest, da das Logo Pflicht ist. Wendecover kannst du dann erst nach dem Kauf umdrehen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
SoulAssassinXT
#5 | 13. Dez 2012, 01:59
Zitat von BoR:


Weil du dich in diesem Fall leider für ersteres entscheiden müsstest, da das Logo Pflicht ist. Wendecover kannst du dann erst nach dem Kauf umdrehen.


Hä? Versteh ich nicht... Das erste Cover MIT dem USK Logo soll von mir aus eine breite Masse erreichen und dementsprechend nach "Call of Action" oder was auch immer aussehen...
Und nach dem Kauf können die, die ein etwas anspruchsvolleres /inhaltlich passenderes Cover möchten, das Cover einfach wenden. Das USK-Logo sollte dann auch nicht vorhanden sein.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar
Nohohon
#6 | 13. Dez 2012, 09:16
Zitat von GeQo:


Frage ich mich mittlerweile bei vielen Spielen, warum man das nicht einfach mal macht. Leichter gehts doch nun wirklich nicht...


Bei einem Wendecover muss ein Druckbogen doppelt bedruckt werden (ach neee...?), was damit auch für einen Bogen die doppelten Druckkosten macht (doppelt ausbelichten, doppelt drucken, ...)
rate (0)  |  rate (1)
Avatar
Big Fat Kill
#7 | 13. Dez 2012, 15:57
Das Wendecover wird auch bei Bioshock Infinite wahrscheinlich zum Einsatz kommen : http://irrationalgames.com/insider/poll/
wer will kann uebers cover abstimmen
Mehr Wendecover fuer anspruchsvolle Gamer !
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
Nohohon
#8 | 13. Dez 2012, 19:29
Zitat von Big Fat Kill:
Das Wendecover wird auch bei Bioshock Infinite wahrscheinlich zum Einsatz kommen : http://irrationalgames.com/insider/poll/
wer will kann uebers cover abstimmen
Mehr Wendecover fuer anspruchsvolle Gamer !


Mit Anspruch hat das IMO wenig zu tun, eher mit einem weiteren Grund mal wieder was zum Nörgeln zu haben.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar
frings0r
#9 | 13. Dez 2012, 19:57
Zitat von SoulAssassinXT:

Und die Wendecoverseite ohne USK-Logo und einem künstlerisch anspruchsvollerem und inhaltlich passenderem Bild, das man sich dann auch gerne ins Regal stellt.


Inwiefern ist das Cover 'künstlerisch anspruchsvoller', wenn im Vordergrund nun eine Frau/Mädchen mit Knarre statt einem Mann mit Knarre steht?
rate (0)  |  rate (1)
Avatar
SoulAssassinXT
#10 | 14. Dez 2012, 00:05
Zitat von Nohohon:


Mit Anspruch hat das wenig zu tun, eher mit einem weiteren Grund mal wieder was zum Nörgeln zu haben.


Wenn man Spiele als Kunst wahrnimmt, so wie ich, hat das sehr wohl etwas mit Anspruch zu tun.
Im Übrigen geht es mir mittlerweise verdammt nochmal auf den ###, dass hier immer einer daherkommen und behaupten muss: "Ach ist doch alles gar nicht so schlimm... Halbfertige Spiele zum VOLLPREIS und darauffolgende Abzock-und Day-One-DLC's? Muss doch keiner kaufen... Keine Handbücher mehr? Braucht doch keiner mehr... Ein 3-teiliges Spiele-Epos ohne richtigem Ende? Bestimmt nicht wegen Zeitknappheit, respektive EA-Hetze und Geldgier, sondern Künstlerischer Freiheit...
Das Gamebusiness hat sich doch SUPI entwickelt! Ihr meckert doch alle nur, weil Ihr meckern WOLLT und es euch Spaß macht!"

Genau diese Leute sind schuld daran, dass Day-One-Abzock-DLC's-Aus-Der-Disc mittlerweile Standart und "in Ordnung" sind... Weil sie jeden Mist mitmachen und jeden der sich dagegen stellt als "Hobby-Nörgler" bezeichnen...

Ich könnte kotzen.

Zitat von frings0r:


Inwiefern ist das Cover 'künstlerisch anspruchsvoller', wenn im Vordergrund nun eine Frau/Mädchen mit Knarre statt einem Mann mit Knarre steht?


Wo habe ich behauptet, dass das so ist? Meine Aussage betrifft Spielecover allgemein.
Inwiefern ist es denn bitte klüger etwas zu schreiben, ohne die Beiträge richtig gelesen bzw. verstanden zu haben? Ach, das hast du gar nicht nicht behauptet? ... ... ...
rate (4)  |  rate (0)

PROMOTION
Nichts verpassen!
PREISE ZUM SPIEL
Spiel leihen und selbst testen:
6,90 € Zum Shop
Amazon:
57,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop

Details zu The Last of Us - PlayStation 3

Plattformen: PS3 PlayStation 4
Genre Action
Untergenre: Action-Adventure
Release D: 14. Juni 2013
Publisher: Sony Computer Entertainment
Entwickler: Naughty Dog, Inc.
Webseite: http://www.thelastofus.com/
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Last of Us für PlayStation 3 im Preisvergleich: 15 Angebote ab 38,90 €  Last of Us für PlayStation 3 im Preisvergleich: 15 Angebote ab 38,90 €
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
IDG Entertainment Media GmbHIDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA