Diablo 3: Ultimate Evil Edition - PlayStation 4
Action-Rollenspiel  |  Release: 19. August 2014  |  Publisher: Activision Blizzard  |  auch für: PlayStation 3 Xbox One Xbox 360
Seite 1 2  

Fazit

Diablo 3 Ultimate Evil Edition Preview Metzelspaß trifft Sammelleidenschaft

Neue Features, alte Grafik: In der Preview zur Diablo 3 Ultimate Evil Edition packen wir den Teufel bei den Next-Gen-Hörnern und schauen, ob Blizzard hält, was sie versprochen haben.

Von Ann-Kathrin Kuhls |

Datum: 11.07.2014


Zum Thema » Diablo 3 im Test Teuflische Suchtmaschine » Reaper of Souls auf dem PC Addon-Test bei GameStar » Skill-Guide zum Kreuzritter Alle Fähigkeiten in der Übersicht Der Blizzard-Vertreter neben uns hüpft vor Aufregung fast aus seinem Stuhl. »Wie bist du denn da reingekommen? Da sind ja verfluchte Truhen drin!« Unser Entdeckerherz schlägt höher. Ein unbekannter Raum! Wir stürmen die Treppe hinunter, reißen die Truhen auf, stürzen uns ins Monsterchaos – und fluchen laut.

Denn ausgerechnet jetzt sind zwanzig Minuten vorbei und die Diablo 3 Ultimate Evil Edition setzt uns automatisch wieder zurück an den Beginn des fünften Aktes. Somit hat Blizzard schon jetzt den GamePro-Award für die bescheuertste und unnötigste Beschneidung einer Vorschauversion gewonnen.

Aber ein GamePro-Abenteurer kennt keinen Schmerz und fängt dann eben immer wieder von vorne an. Glücklicherweise baut Diablo 3 seine Level ja aus Zufallselementen zusammen, so dass wir trotz des 20-Minuten-Limits jede Menge Eindrücke sammeln können. Schließlich wollen wir für euch herausfinden, ob auch die Next-Gen-Version des Rollenspiel-Klassikers euer Gold wert ist.

Immer Ärger mit dem Höllenfürst

Da der erste Diablo-Teil mittlerweile schon so alt ist, dass er wählen dürfte, gibt es wahrscheinlich nur wenige Spieler, die noch nie ein Diablo oder einen seiner Klone gespielt haben. Wie immer versuchen wir Höllenfürst Diablo davon abzuhalten, die Menschheit zu zerstören. Dieses Mal bekommt er dabei Unterstützung von Malthael, dem Tod persönlich.

Im besetzten Westmark werden wir bereits von seinen Handlangern erwartet, durch die wir uns jetzt unseren Weg schnetzeln, zaubern oder schmettern dürfen. Neben alten Bekannten wie Dämonensoldaten oder Knochenkriegern treffen wir auch auf neue Feinde.

Die Todesmaid zum Beispiel verwandelt Unschuldige in Untote und lässt sie für sich kämpfen. Die bulligen Scharfrichter hauen einfach alles und jeden in ihrer näheren Umgebung kurz und klein, wenn man sie denn lässt.

Einmal Held zum Mitnehmen, bitte.

Unsere Speicherstände aus dem dritten Teil können wir problemlos per PlayStation Network oder Xbox Live auf die Ultimate Evil Edition der alten oder neuen Generation übertragen. Mit der neuen Maximalstufe 70 und vielen frischen Fähigkeiten lernen unsere Helden dann sogar noch etwas dazu.

Trophäen oder Achievements können allerdings nicht importiert werden, das Spiel bringt ein völlig neues Set an Herausforderungen mit. Neben den fünf bereits bekannten Klassen steht uns dieses Mal zusätzlich der Kreuzritter zur Verfügung. Der ist stark wie der Barbar, verfügt aber auch über Zaubersprüche und mächtige Defensiv-Skills, was ihn herrlich flexibel macht.

Diablo 3 Ultimate Evil Edition : Der Kreuzritter erledigt Feinde mit dem Kettenblitz...

Kreuzritter-Skills: Niederstrecken
Der Kreuzritter erledigt Feinde mit dem Kettenblitz...

So teilt sein Schildschlag nicht nur ordentlich aus, jeder Hieb erhöht außerdem die Blockchance. Besonders gut gefällt uns seine Fähigkeit, ein flammendes Streitross zu beschwören, mit dem er zum Beispiel seine Feinde niederreitet oder schnell aus brenzligen Situationen flüchtet.

Ansonsten unterscheidet er sich nicht besonders von seinen Mitstreitern: Seine Ressource, den Zorn, regeneriert er sowohl automatisch als auch durch Angriffe und funktioniert damit wie eine Mischung aus Geisteskraft (Magier) und Wut (Barbar). Uns hat der Alleskönner beim Anspielen sehr an den Paladin aus dem zweiten Diablo erinnert.

Diablo 3 Ultimate Evil Edition
Mit ein bisschen Köpfchen kann man auch die Umgebung für sich kämpfen lassen.
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
EvermoreHD
#1 | 11. Jul 2014, 18:29
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar
DerEsel
#2 | 11. Jul 2014, 23:36
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar
Memmnarch
#3 | 12. Jul 2014, 00:07
Was ist hier immer mit Next-Gen gemeint ? Die PS4 und die XBox One können es ja nicht sein, die sind ja schon knapp ein Jahr alt. Muss wohl die PS5 und XBox 3 sein.
rate (3)  |  rate (5)
Avatar
klehriker
#4 | 12. Jul 2014, 00:24
Zitat von Memmnarch:
Was ist hier immer mit Next-Gen gemeint ? Die PS4 und die XBox One können es ja nicht sein, die sind ja schon knapp ein Jahr alt. Muss wohl die PS5 und XBox 3 sein.


Da es bisher bis auf wenige Ausnahmen noch keine Spiele exklusiv für die "neue" (halbes Jahr alte) CurrentGen gibt, die deren Fähigkeiten ausreizen können, während der Hauptaugenmerk immer noch auf den alten Geräten liegt, wird diese noch als NextGen bezeichnet.
Davon abgesehen meinst du aber sicherlich Xbox 4, da die 3.Xbox die One ist (Xbox ->Xbox360 -> Xbox One).

Aber an sich hast du recht: Gemeint ist die aktuelle Generation (CurrentGen).
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Master Chief 1978
#5 | 12. Jul 2014, 02:04
Zitat von DerEsel:


dat würd mir auch mal interessieren ...?


Gute Frage, bei Xcom Enemy Unknown und Xcom Enemy Within hatte beide Unterschiedliche Erfolge, vielleicht ist das bei der UE und dem normalen D3 auch so?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Ann-Kathrin Kuhls
#6 | 12. Jul 2014, 03:18
Zitat von EvermoreHD:
Mal ne frage. Das mit den neuen Trophäen/erfolgen gilt aber nur für die "next gen" Version oder? Die PS3/360 Version sollte eigentlich die Trophäen/Erfolge von dem normalen Diablo 3 weiterführen.... Klärt mich mal auf^^


Guten Abend :)
Also da die Ultimate Evil Edition als eigenes Spiel und nicht als Addon gesehen wird, haben die Entwickler ihr ein komplett neues Set an Trophäen mitgegeben. Auch die PS3 und die 360 bekommen somit neue Trophäen, bzw. Achievements. Eure bis jetzt erreichten Trophäen bleiben selbstverständlich auf eurem Account, nur zählen die dann zu Diablo 3 und nicht zu der Diablo 3 Ultimate Evil Edition.

Zum Thema Next/Current Gen: Das habt ihr genau richtig gesehen. Ich bezeichne die PS4 und die One als Next-Gen und die PS3 und die 360 als Current, da sie im Moment vom Großteil noch so behandelt werden. In einem halben bis dreiviertel Jahr muss ich den Artikel dann umschreiben :)
Liebe Grüße und einen schönen Abend noch,
Ann-Kathrin
rate (2)  |  rate (0)
Avatar
Die Legende
#7 | 12. Jul 2014, 11:28
Zitat von Ann-Kathrin Kuhls:


Guten Abend :)
Also da die Ultimate Evil Edition als eigenes Spiel und nicht als Addon gesehen wird, haben die Entwickler ihr ein komplett neues Set an Trophäen mitgegeben. Auch die PS3 und die 360 bekommen somit neue Trophäen, bzw. Achievements. Eure bis jetzt erreichten Trophäen bleiben selbstverständlich auf eurem Account, nur zählen die dann zu Diablo 3 und nicht zu der Diablo 3 Ultimate Evil Edition.

Zum Thema Next/Current Gen: Das habt ihr genau richtig gesehen. Ich bezeichne die PS4 und die One als Next-Gen und die PS3 und die 360 als Current, da sie im Moment vom Großteil noch so behandelt werden. In einem halben bis dreiviertel Jahr muss ich den Artikel dann umschreiben :)
Liebe Grüße und einen schönen Abend noch,
Ann-Kathrin


naja als komplett eigenes spiel würde ich es nicht sehen es ist so eine art zusammenfassung von allen bisherigen patches und dem addon usw.
daher versteh ich auch nicht warum im test hervor geht das es nur eine neue klasse gibt und ein akt5.
wenn man bedenkt das d2 addon hatte auch nicht viel mehr hatte zwar 2klassen aber keinen neuen modus und so ein modus wie der abenteuermodus ist wichtiger und aufwendiger als eine weiter klasse.
und der 5akt kann man nicht mit den anderen akten von d3 gleich setzen schliesslich geht der auch länger bei manchen noch länger als die hier angegebenen 6h(viele haben damals bei der pc version geschrieben 10-15h).selbstverständlich nur wenn man alles erkundet aber das macht man bei jedem spiel zum ersten mal.
und die mystikerin ist ja auch noch da.
rate (1)  |  rate (3)
Avatar
Phalas
#8 | 12. Jul 2014, 11:34
Können sie ruhig bringen, ich kaufs nicht nochmal!
rate (0)  |  rate (1)
Avatar
DerEsel
#9 | 12. Jul 2014, 14:01
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar
DerEsel
#10 | 12. Jul 2014, 14:02
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.

AUCH FÜR

Diablo 3 Ultimate Evil Edition in der Vorschau Preview für PlayStation 3 Preview für Xbox One Preview für Xbox 360
AKTUELLE RELEASES
Bound - PS4
Release: 16.08.2016
   ab 12,89 € im Preisvergleich
Paragon - PS4
Release: 16.08.2016
Dead Island Retro Revenge - PS4
Release: 02.08.2016
Abzu - PS4
Release: 02.08.2016
Headlander - PS4
Release: 26.07.2016
Psychonauts - PS4
Release: 20.07.2016
Sword Coast Legends - PS4
Release: 19.07.2016
Dead Island Retro Revenge - PS4
Release: 02.08.2016
Abzu - PS4
Release: 02.08.2016
Headlander - PS4
Release: 26.07.2016
Psychonauts - PS4
Release: 20.07.2016
Sword Coast Legends - PS4
Release: 19.07.2016
» Zum Release-Kalender

Details zu Diablo 3: Ultimate Evil Edition - PlayStation 4

Cover zu Diablo 3: Ultimate Evil Edition - PlayStation 4
Plattformen: PS4 PlayStation 3 Xbox One Xbox 360
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: 19. August 2014
Publisher: Activision Blizzard
Entwickler: Blizzard Entertainment
Webseite: http://eu.battle.net/d3/de/
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Diablo 3: Ultimate Evil Edition ab 14,53 € im Preisvergleich  Diablo 3: Ultimate Evil Edition ab 14,53 € im Preisvergleich
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA