Mass Effect: Andromeda - PlayStation 4
Action-Rollenspiel  |  Release: 1. Quartal 2017  |  Publisher: Electronic Arts  |  auch für: Xbox One PC

Mass Effect: Andromeda - »Es wird die Leute umhauen«

Nach Meinung des Autors Chris Schlerf wird das Rollenspiel Mass Effect: Andromeda für großes Aufsehen sorgen. Er selbst verlässt jedoch BioWare, um beim Destiny-Entwickkler Bungie anzuheuern.

Von Andre Linken |

Datum: 16.02.2016; 07:16 Uhr


Mass Effect: Andromeda : Mass Effect: Andromeda wird laut dem Autor Chris Schlerf für einiges an Aufsehen sorgen. Mass Effect: Andromeda wird laut dem Autor Chris Schlerf für einiges an Aufsehen sorgen.

Noch immer ist nicht ganz genau bekannt, wann das Rollenspiel Mass Effect: Andromeda erscheinen wird. Doch es wird auf jeden Fall für großes Aufsehen sorgen.

Davon ist jedenfalls der zuständige Autor Chris Schlerf von dem Entwicklerstudio BioWare überzeugt. In mehreren Tweets machte er klar, dass seine Arbeit an der vierten Episode von Mass Effect zu den besten Erfahrungen seines Lebens gehört hat und sich die Fans auf einiges gefasst machen können.

Fast schon kurios ist dabei die Tatsache, dass Chris Schlerf nicht mehr bei BioWare tätig sein wird, wenn Mass Effect: Andromeda auf den Markt kommt. Wie er ebenfalls via Twitter verkündet hat, verlässt er das Studio, um bei Bungie anzuheuern. Woran er bei seinem neuen Arbeitgeber werkeln wird, ist offiziell noch nicht bekannt. Doch es ist davon auszugehen, dass er bei dem Online-Shooter Destiny mitwirken wird.

Ebenfalls interessant: Titanfall 2, Mass Effect Andromeda & Battlefield 5 - Release-Zeiträume bekannt

Mass Effect: Andromeda - Screenshots aus dem E3-Trailer
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
butcher-hk
#1 | 16. Feb 2016, 08:05
So wie "Inquisition"?
Ich hoffe das es nicht so mies wird wie DA:I.
Hatte mich damals so darauf gefreut, weil ich die Vorgänger geliebt habe und dann das... für mich persönlich ein riesige Enttäuschung.
Dann lieber Schlauchlevel und mehr Fokussierung auf das Wesentliche, als immer wieder den selben Mist in ner riesen Welt. Wir haben letztes Jahr gesehen wie man so etwas richtig macht! (WITCHER-III)

Sorry meine Meinung

ps. Bitte bitte verhunzt mir nicht auch noch Mass Effect!!!
rate (3)  |  rate (2)
Avatar
BiBaButzemann
#2 | 16. Feb 2016, 08:54
Zitat von butcher-hk:
So wie "Inquisition"?
Ich hoffe das es nicht so mies wird wie DA:I.
Hatte mich damals so darauf gefreut, weil ich die Vorgänger geliebt habe und dann das... für mich persönlich ein riesige Enttäuschung.
Dann lieber Schlauchlevel und mehr Fokussierung auf das Wesentliche, als immer wieder den selben Mist in ner riesen Welt. Wir haben letztes Jahr gesehen wie man so etwas richtig macht! (WITCHER-III)

Sorry meine Meinung

ps. Bitte bitte verhunzt mir nicht auch noch Masse Effect!!!


Wahre Worte!
Aufgrund von DA:I, was noch ok bis gut war, aber bei weitem nicht mehr diese Klasse alter Bioware Rollenspiele hat, werde ich bei MI:A nicht mehr in der ersten Reihe stehen, sondern schön von gaaaaanz weit hinten mir das ganze erstmal in Ruhe anschauen. Bin nämlich ehrlich gesagt überhuapt nicht überzeugt, dass das Spiel zu alter Stärke wieder findet. Wahrscheinlich werden hier und da ein paar Dinge von The Witcher übernommen (hoffentlich nicht die Falschen) und die Welt wird natürlich noch größer... super. Spätestens da war die Hoffnung auf Besserung seitens EA/Bioware für mich dahin.
Warum kann man heute einfach nicht mal seinen eigenen Stil beibehalten und verfeinern. Warum muss alles noch größer und leerer werden...
Für mich ganz klar auf der Liste der Rollenspiele, ganz weit hinten. Schade, aber da gibt es heut zu Tage einfach andere Entwickler und Rollenspiele, die mir mehr zusagen.

PS: und auf solche Scheißhausparolen wie diese kleinen Twitterbotschaften, gebe ich schonmal pauschal überhaupt nichts mehr! :-D
rate (3)  |  rate (0)
Avatar
Gorilla94
#3 | 16. Feb 2016, 12:17
Momentaner Infostand:

- Autorenwechsel mitten im Prozess...
- wieder nur menschlicher Protagonist
- Alle vorausgegangenen Teile haben keinen Einfluss auf Andromeda.
- Multiplayereinbindung in die Ereignisse im Singleplayer, was bereits im 3. Teil schon mit der stetig wieder sinkenden Galaxiswachsamkeit und deren Einfluss auf das Ende genervt hat.
- Ressourcen sammeln, was in allen bisherigen Teilen genervt hat.
- Marketingumfragen, welche Rüstung etc. man als besonders Ikonisch empfindet, um das Cover zu gestalten...
- Vorrausgehende sinkende Qualität mit jedem Biowarespiel nach Mass effect 2
- Publisher EA = Dlcs ohne Ende => sowieso auf GOTY-Edition warten (wenn überhaupt kaufen)

+ Es gibt einen Kroganer-begleiter

=> Bis jetzt bin ich noch nicht ausreichend zum Vorbestellen der Special-Hyper-Mega-Edition motiviert...
rate (6)  |  rate (1)
Avatar
Lichtrot
#4 | 16. Feb 2016, 12:25
Ohne überhaupt wirklich aussagekräftiges Gameplay von Andromeda gesehn zu haben..wird es natürlich erstmal lange vor Release schlecht gemacht. Einfach wegen Dragon Age..einem völlig anderem Spiel. Muss man nicht verstehn. :))
Ich glaube, Andromeda wird ein richtig gutes Spiel werden. Steht ganz weit oben auf meiner Liste.
rate (5)  |  rate (1)
Avatar
StiebiTheChef
#5 | 16. Feb 2016, 12:41
Mit der Aussage das es Leute umhauen wird wäre ich sehr vorsichtig! Dragon Age Inquisition abend die deppen auch völlig verkackt, es war zwar kein Reinfall aber auch Dimensionen der Genialität des ersten Teils entfernt.
Inquisition haben die mal sowas von gegen die Wand gefahren... das war für mich damals schon ein Schlag ins Gesicht der mich umgehauen hat.
Bitte bitte kein 2.mal und Mass Effect 3 war auch schon schwach...
rate (1)  |  rate (3)
Avatar
Death anchor
#6 | 16. Feb 2016, 13:36
Entwickler twittert vor Release, dass das Spiel geil wird. Muss also stimmen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
just_edu
#7 | 16. Feb 2016, 14:17
Zitat von Death anchor:
Entwickler twittert vor Release, dass das Spiel geil wird. Muss also stimmen.


Wichtiger Zusatz: ehemaliger
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Kabukichan
#8 | 16. Feb 2016, 14:18
Zumindest scheint die Zielgruppe dezent zurückhaltend mit Vorschusslorbeeren zu sein. Ich finde es begrüßenswert, dass man auch einem Studio wie Bioware/EA wieder die Bringschuld auferlegt. Wenn Vorbestellungen hinter den Erwartungen zurückbleiben ist das langfristig ein deutliches Zeichen, um Entwicklern wieder etwas mehr Qualität anstatt Quantität abzufordern. Das alles bedeutet nicht, dass das Spiel schlecht wird, aber etwas Oldschool Kaufverhalten basierend auf echten Reviews anstatt auf Hypetrain-PR-Gewäsch täte allen Beteiligten gut.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
bdhawi
#9 | 16. Feb 2016, 14:56
Zitat von just_edu:


Wichtiger Zusatz: ehemaliger


Zweiter Zusatz: der keinen Grund mehr hat das Spiel zu verteidigen, wenn er es wirklich mies finden würde.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Samse
#10 | 16. Feb 2016, 15:04
Zitat von Death anchor:
Entwickler twittert vor Release, dass das Spiel geil wird. Muss also stimmen.
Zitat von just_edu:

Wichtiger Zusatz: ehemaliger

Wichtigster Zusatz: Autor ;)
rate (0)  |  rate (0)

Nichts verpassen!
PREISVERGLEICH
NEWS-TICKER
Dienstag, 26.07.2016
17:30
17:25
16:56
14:31
14:30
14:15
14:09
13:10
13:05
11:37
10:58
09:58
Montag, 25.07.2016
19:31
18:29
18:10
17:58
17:30
17:24
17:21
17:05
»  Alle News
Style zum Spiel
Jacken, Hoodies, Longsleeves, Cardigans und Taschen von Musterbrand – die Fashion- und Lifestyle-Marke für globale Spielkultur.

» Kollektion bei Musterbrand.com entdecken

Details zu Mass Effect: Andromeda - PlayStation 4

Cover zu Mass Effect: Andromeda - PlayStation 4
Plattformen: PS4 Xbox One PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: 1. Quartal 2017
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: BioWare
Webseite: http://masseffect.com
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA