No Man's Sky - PlayStation 4
Weltraum-Action  |  Release: 10. August 2016  |  Publisher: -  |  auch für: Xbox One PC

No Man's Sky - Framerate stabil, Multiplayer im Stil von Dark Souls

Trotz seiner Größe soll No Man's Sky auch auf der PS4 über eine stabile Framerate verfügen. Außerdem wird sich der Multiplayer an Spielen wie Dark Souls oder Journey orientieren.

Von Elena Schulz |

Datum: 20.03.2016; 10:07 Uhr


No Man's Sky : No Man's Sky soll auch auf der PS4 keine Framerate-Probleme haben. Der Multiplayer soll sich derweil an Spielen wie Dark Souls orientieren. No Man's Sky soll auch auf der PS4 keine Framerate-Probleme haben. Der Multiplayer soll sich derweil an Spielen wie Dark Souls orientieren.

Das Weltraum-Erkundungsspiel No Man's Sky ist ein besonders ambitioniertes Indie-Projekt. In einem Interview hat der Programmierer Sean Murray nun einige neue Details zu Framerate und Multiplayer im Spiel verraten.

Keine Framerate-Probleme auf der PS4

Demnach komme man gut mit dem Spiel voran. Natürlich sei No Man's Sky eine technisch noch unbekannte Erfahrung, da man normalerweise einfach ein Level baue und daran alles austeste, hier sei das aber natürlich nicht möglich. Dennoch käme man gut mit dem riesigen Weltraum-Universum zurecht. Das Team habe bislang immer stabile Framerates geschafft, weshalb man sich auch auf der PS4 keine Sorgen um Ruckler machen müsse.

Obwohl wir das All gemeinsam mit anderen erkunden, soll es keinen richtigen Multiplayer geben, wie Murray deutlich betont. Man wird also nicht mit anderen zusammenspielen können, auch nicht, wenn man sich zu einer bestimmten Uhrzeit genau auf dem gleichen Planeten verabredet. Das sei einfach nicht der Fokus des Spiels.

No Man's Sky in der Preview: Nicht zu (er)fassen!

Auf den Spuren anderer Spieler

No Man's Sky : Entdecken wir einen neuen Planeten, kann es sein, dass jemand anderer schon dort war. Entdecken wir einen neuen Planeten, kann es sein, dass jemand anderer schon dort war.

Der Multiplayer-Part soll sich eher an Spielen wie Dark Souls oder Journey orientieren: Man bekommt ein Gespür dafür, dass andere Menschen das Universum besuchen und findet Spuren wie bereits benannte Tierarten oder Objekte, die ein anderer Spieler zurückgelassen hat.

Für PC- und PS4-Version sind derweil weiterhin der gleiche Release-Termin geplant, auch wenn das kleine Indie-Team hier noch nichts versprechen will. Auch über Crossplay-Features ist man sich noch nicht im Klaren, möglich wäre es aber durchaus, dass PC und PS4 sich ein Universum teilen könnten. Das gesamte Interwiew mit unseren Kollegen von Jeuxvideo findet sich unter der News.

No Man's Sky - Screenshots von der E3 2015
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar
csh92
#1 | 20. Mär 2016, 11:36
ich frag mich immer noch ob es wirklich billionen von planeten geben soll. hoffen wir mal nicht das es so Random wird das die Welt sehr verbuggt erscheint
rate (0)  |  rate (1)
Avatar
Kamaluq
#2 | 20. Mär 2016, 12:31
Ich bin gespannt wie viele unterschiedliche Arten es geben wird.
Es steht trotz allem zu befürchten das Spieler die sich das Spiel nicht zum vollpreis gönnen können / wollen nach einem Jahr schlicht nichts mehr zum Entdecken haben und gerne mal auf Kauderwelschnamen wie "pifbpisaefb" oder "Miefknubbel" treffen.
Interessanter wird es schon wenn Andere sich wirklich Gedanken über Namen gemacht haben.
Dennoch finde ich es wirklich ein ambitioniertes Projekt und ich bin gespannt wie die Langzeitmotivation ist.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar
ps4xonewii
#3 | 20. Mär 2016, 12:51
Bei dem Spiel dachte ich erst an die Unity Engine und daher an einer kaum stabilen Framerate, aber es wird ja eine eigens fuer das Spiel erstellte Engine genutzt und von daher glaube ich an eine stabile Framerate, denn die Entwickler kennen die Staerken und Schwaechen der selbst geschriebenen Engine am besten, als wenn man eine andere Engine nutzt, dessen Eigenheiten man teilweise nicht durchschauen kann.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar
Pyri
#4 | 21. Mär 2016, 05:09
Oje. Das heißt dann wohl 30hz und nichts mit VR - vermutlich sogar mit einem der populären FPS-Limiter.
rate (0)  |  rate (4)
1

Nichts verpassen!
NEWS-TICKER
Dienstag, 28.06.2016
18:04
17:57
17:33
17:14
16:46
16:19
16:06
16:00
15:42
15:40
15:22
15:20
14:56
14:50
14:35
14:11
14:00
13:37
13:22
11:54
»  Alle News

Details zu No Man's Sky - PlayStation 4

Cover zu No Man's Sky - PlayStation 4
Plattformen: PS4 Xbox One PC
Genre Action
Untergenre: Weltraum-Action
Release D: 10. August 2016
Publisher: -
Entwickler: Hello Games
Webseite: http://www.no-mans-sky.com/
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
No Man's Sky ab 49,99 € im Preisvergleich  No Man's Sky ab 49,99 € im Preisvergleich
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA