Resident Evil Zero Remastered - PlayStation 4
Action  |  Release: 19. Januar 2016  |  Publisher: Capcom  |  auch für: PlayStation 3 Xbox One Xbox 360 Wii GameCube PC
Seite 1 2  

Fazit

Wertung

Resident Evil Zero Remastered Test Freie Bahn mit Zombie-Alarm

Wenn der Schaffner statt des Tickets lieber euer Hirn sehen will, ist Vorsicht angesagt. Ob das auch für Capcoms HD-Remaster von Resident Evil Zero gilt, verraten wir im Test.

Von Henry Ernst |

Datum: 18.01.2016


Zum Thema » Resident Evil 2 Capcom bestätigt vollwertiges Remake, kein Remaster » Resident Evil 6 Hinweis auf Re-Release für PS4 und Xbox One (Update) » Resident Evil Capcom kündigt neuen CGI-Film an Als Kunde der Deutsche Bahn AG ist man Horror gewohnt! Unpünktliche Züge, hohe Preise, kampfeslustige Senioren, die sich mit Klauen und Dritten Zähnen weigern, reservierte Plätze freizugeben, oder Mitreisende, deren Ei-Brötchen wichtiger ist als die Atemluft der restlichen Passagiere, sind da nur die Spitze von Rüdiger Grubes börsennotiertem Eisberg.

Dass es in anderen Ländern um den Schienenverkehr auch nicht besser bestellt ist, zeigen die Geschehnisse aus Resident Evil Zero Remastered, das jetzt für PlayStation 4, Xbox One, PC und die Last-Gen-Konsolen erschienen ist.

Resident Evil Zero Remastered
Auch Gotteshäuser bieten den beiden Partnern wider Willen keine Zuflucht vor den Untoten. Wir kämpfen ja nicht gegen Vampire!

Zombies on a Train

Im Prequel zum bereits erhältlichen Resident Evil Remastered befindet ihr euch im wahrsten Sinne des Wortes auf einem »Express in die Hölle«. Ähnlich wie in Andrei Konchalovskys gleichnamiger Kurosawa-Verfilmung rast ihr in Gestalt der jungen S.T.A.R.S-Rekrutin Rebecca Chambers an Bord eines führerlosen Zuges durch die sturmgepeitschte Nacht.

Dass die immer schneller fahrende Lok zu entgleisen droht, ist dabei das geringste Problem der Achtzehnjährigen. Denn obwohl das einzige andere schlagende Herz an Bord einem verurteilten Massenmörder gehört, wimmelt es in den Abteilen und Wagons vor Leben - untotem Leben.

Resident Evil Zero Remastered : Im Team machen Rebecca und Billy klar Zug. Allerdings kann man den Zombies meist auch ausweichen. Im Team machen Rebecca und Billy klar Zug. Allerdings kann man den Zombies meist auch ausweichen.

Versionen
Resident Evil Zero HD gibt es sowohl als digitalen Download für 20 Euro als auch in Diskform: In der 40 Euro teuren Resident Evil Origins Collection sind sowohl RE Zero HD als auch das HD-Remaster des ersten Teils enthalten.

Interessant: Test zu Resident Evil Remastered lesen

Mit dem Kombi-Ticket in den Albtraum

Wenn eine Spielmechanik so ausgelutscht ist wie Scherze über »Senk ju vor träweling wis Deutsche Bahn!«, muss man sich etwas einfallen lassen, um das Altbekannte zumindest oberflächlich interessanter zu gestalten.

Resident Evil Zero Remastered : Hier muss Billy, der Mann fürs Grobe, die Kurbel drehen und zurückbleiben.

Teamwork am Aufzug 1
Hier muss Billy, der Mann fürs Grobe, die Kurbel drehen und zurückbleiben.

Im Falle von Resident Evil Zero bedeutet dies, dass man die Formel aus vorberechneten Hintergründen, klassischen Rätseln, Zombies, Mutanten und bockiger Steuerung nicht verändert, aber immerhin ein wenig verfeinert hat. Die erste Neuerung begegnet euch dabei bereits nach wenigen Spielminuten.

Als Rebecca fast von einem Leech-Zombie getötet wird, springt ihr der vermeintliche Serienkiller Billy Coen als Lebensretter zur Seite und feuert obendrein noch eine ordentliche Ladung seines ruppigen Bad-Boy-Charmes auf die junge Frau ab. Es kommt, wie es kommen muss: Billy und Rebecca beschließen, fortan gemeinsame Sache zu machen und sich als Team den Gefahren des schienengebundenen Fernverkehrs zu stellen.

Wesker-Mode
Wer sich erfolgreich durch das Abenteuer geschossen und gerätselt hat, darf sich auf eine besondere Überraschung freuen. Aktiviert ihr den Wesker-Mode, wird Billy Coen durch den Bösewicht ersetzt. Mit dem Sonnenbrillenträger im Team haben die Zombies nichts mehr zu lachen, denn der gute Albert hat spezielle Kräfte und ist im Nahkampf eine Klasse für sich.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 7 weiter »
Avatar
megakay
#1 | 18. Jan 2016, 17:13
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar
Robotninja
#2 | 18. Jan 2016, 17:16
Finde die Wertung "gut" und konsequent.
Eine signifikant höhere Bewertung, hätte das ganze unglaubwürdig gemacht.
rate (6)  |  rate (9)
Avatar
Kamaluq
#3 | 18. Jan 2016, 17:22
Gut das hier nicht wieder auf den Oldie but Goldie Faktor gesetzt wird und die Wertung sich etwas realistischer anfühlt.
Ist halt was für die Nostalgiker in etwas aufgehübschter Fassung.
Wenn die Diskversion mit dem ersten Teil rauskommt ist das vielleicht eine Überlegung wert aber auch nur im Angebot.
rate (5)  |  rate (7)
Avatar
LightYagami
#4 | 18. Jan 2016, 18:27
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar
rammmses
#5 | 18. Jan 2016, 18:51
Finde man müsste das Spiel schon im Kontext von klassischem Survival-Horror sehen, wobei es ein sehr gutes Spiel wäre. Ihr wertet doch 2D-Point-and-Klick-Adventures auch nicht prinzipiell ab, weil es ja heute Telltale-Spiele oder meinetwegen Portal gibt. Will sagen, viele eurer Kritikpunkte gehen gegen das, was das Spiel grundsätzlich sein will, weil ihr anscheinend das Genre an sich für veraltet und unnötig haltet. Wäre meiner Meinung nach sinnvoller, das Spiel für das zu bewerten, was es ist und nicht für das, was ihr euch so unter "modernem" Spieldesign vorstellt. Feste Kamerawinkel, zickige Bedienung und Resourcenmanagment üben schließlich eine ganz andere Faszination aus, als die vermeintlich modernen Panik-Horror-Shooter, die durchaus auch heute noch greift, wenn man sich drauf einlässt.
rate (16)  |  rate (0)
Avatar
Lichtrot
#6 | 18. Jan 2016, 19:12
Wertungen sind ja jetzt nicht das Wichtigste... aber 68?

Da wird Capcom ja große Lust haben, ein Resi im "alten Stil" zu entwickeln. Nicht das sie viel darauf geben würden... aber trotzdem.
rate (15)  |  rate (1)
Avatar
EverIsBack
#7 | 18. Jan 2016, 19:48
Und ich habs noch vorhergesehen das wieder so eine Wertung kommt. Vorallem wenn der "negativ" Kai mit im Spiel ist ist das ganze kein Wunder mehr. Ich geb zu das ich mir jetzt nur die Wertung angesehen habe. Der Test von Teil 1 in der Remaster hat schon gereicht. Hier steht eh das gleiche drin. Eine angeblich hakelige Steuerung die aber sauber überarbeitet wurde und sich dank Analogsteuerung gut anfühlt wird sicher mal wieder nicht erwähnt. Auch die Rätsel sind den negativ Kai sicher wieder zu schwer. xD
Ich hab grad Grim Fandango angefangen was ihr glaub ich 80 % oder so gegeben habt. Das Spiel ist dann also besser alt geworden? Die Grafik wurde kaum verbessert. Ein Texturfilter und ein paar Schatten. Eine Hilfestellung zu den teils unlogischen Rätseln gibs auch nicht. Das hier ist mal wieder ein Test zum vergessen. Und mittlerweile glaub ich auch das ihr den negativ Kai nur für Klicks habt. Egal was kommt. Immer schön Kritik ausüben wo es noch nicht mal welche gibt.
rate (9)  |  rate (2)
Avatar
Robotninja
#8 | 18. Jan 2016, 19:52
Zitat von LightYagami:
Oh man...
Aus der Sicht der anspruchslosen CoD Generation, mag diese Wertung durchaus Sinn ergeben. Für mich ist es so, alsob man auf ein Denkmal urinieren würde.

Kein Wunder dass Cpcom der Meinung ist, die Leute möchten lieber sowas wie Resident Evil 6. Na dann, viel Spaß damit.


Ich kann die Argumentation schon ein Stück weit verstehen. Ich bin mit den Resident Evil Teilen auf der Playstation aufgewachsen und habe sie geliebt, kann aber dem HD Remake auch nicht viel abgewinnen.
Es packt mich persönlich überhaupt nicht mehr so, wie es dieses Spiel früher geschafft hat.
Das hat nix COD Generation zu tun. Ich weiß nicht wie alt du bist, aber Ø war schon damals nicht der beste Teil der Serie und ein Resident Evil mit hakeliger Steuerung wünscht sich sicherlich auch "niemand"
Capcom hat es aber definitiv nicht leicht. Jüngere Gamer, die nicht in Nostalgie schwelgen, können diesen Titeln nun mal nicht das abgewinnen, was ein Fan von früher fühlt. Für die heutigen Standards sind diese Spiele antiquiert und vielen zu lahm.
Wohingegen Fans erster Stunde nach diesen Inhalten rufen, aber kaum noch einen großen Anteil ausmachen. Ob ein Spiel aus der isometrischen Perspektive heute noch ein richtiger Seller wäre, wage ich zu bezweifeln.
Ich wünsche mir vielmehr ein richtiges "modernes" Resident Evil, dass neben ansprechender Technik, die Stärken Alter Teile mit sich bringt.
Sprich auch Rätsel usw.
Sich aber über eine Wertung aufzuregen, ist doch absolut kindisch.
Wenn das Game für dich eine klare 80+ ist, dann nimmt dir das doch niemand.
Aber andere Meinungen sollte man eben akzeptieren. Für mich wäre es auch nur eine gute 70. Ein Snack für zwischendurch.
Ich denke es ist nun mal so, dass man gerade Meilensteine, in überproportional guter Erinnerung behält und häufiger die damit verbunden Emotionen und Erlebnisse in Verbindung bringt, als das Spiel an sich.
Das habe ich zuletzt bei Killer Instinct gemerkt. Das Original war das Nonplusultra für mich. Heute wünsche ich mir, dass ich es einfach so in Erinnerung behalten hätte.
rate (6)  |  rate (6)
Avatar
Fivestar
#9 | 18. Jan 2016, 19:54
Ich verstehe diese Wertung eigentlich gar nicht aber war beim HD Remaster auch schon das selbe. Die Kritik Punkte sind doch eigentlich überhaupt gar nicht erwähnenswert.

Wenig Itemplätze zum Inventar verstaun? Ich finde es eher real das man nicht tonnenweise Gegenstände mit sich rumtragen kann ausserdem müsste man sonst sein Kopf gar nicht mehr benutzen.

Was gibt es denn heutzutage für Suvival Horror Spiele die ännährend so eine Spielmeachanik rüberbringen wie Resident Evil ? Mir fällt leider keins ein weil doch die meisten neuen Spiele einfach in komplett andere Richtungen gehen. The Evil Within war zum Beispiel ein gutes Spiel aber es war für mich kein richtiges Survival horror Spiel weil es einfach zu wenig Horror und Überlebenskampf gezeigt hat. Soma hat z.B eine Super Atmosphäre geschaffen war aber letztendlich auch nur ein Rätsel Spiel wo hin und wieder mal Gruselig gewirkt hat.

Hier werden ja auch andere Spiele getestet die zum 3. mal neugemacht wurden ( Final Fantasy x ) und bekommen auch 87 %. Ich mein dort müsste man dann auch von den heutigen Standart ausgehen und nicht nur sehen was Modern ist und was nicht. FF 10 is eines sehr gutes Spiel aber die Mechanik ist wie bei RE 0 schon weit hinter seiner Zeit.Ich weiss doch von vornerein auf was ich mich da einstelle und ein Remaster wird kaum eine neue Spielmechanik erfinden.

Was ich ebenfalls als nervig empfinde ist das Billy ziemlich viel im Weg rumsteht. Die Schauplätze wirken vielleicht auch ein wenig ausgelutsch und recycelt aber im großen und ganzen kann man den Spiel schon um die 80 % geben. Naja wie dem auch sei ich besitze es trotzdem und kann es anderen leuten weiterempfehlen die sich fragen was vor Teil 1 alles passiert ist.
rate (10)  |  rate (1)
Avatar
gigsen
#10 | 18. Jan 2016, 20:16
naja zumindest ist man seiner Linie treu ..is ja auch was wert
rate (0)  |  rate (0)
1 2 3 ... 7 weiter »

Themenseite

Themenseite Mafia III

Mafia III - Alle Infos, Tipps, Tricks und vieles mehr rund um die Welt von Mafia III.

» Jetzt entdecken!

Nichts verpassen!

AUCH FÜR

Resident Evil Zero Remastered im Test Test für PlayStation 3 Test für Xbox One Test für Xbox 360

Details zu Resident Evil Zero Remastered - PlayStation 4

Cover zu Resident Evil Zero Remastered - PlayStation 4
Plattformen: PS4 PlayStation 3 Xbox One Xbox 360 Wii GameCube PC
Genre Action
Untergenre: -
Release D: 19. Januar 2016
Publisher: Capcom
Entwickler: Capcom
Webseite: http://www.residentevil.com/
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA