Xbox-News

Aktuelle Nachrichten und News zu Xbox 360 und XBLA in der Übersicht.

Microsoft - Nach Lionhead-Schließung: Xbox-Chef versichert Fortbestehen der Xbox-Sparte

Microsoft hat seine Fans auf Twitter beruhigt und klargestellt, dass die Xbox-Sparte selbstverständlich fortgeführt wird. Einige Nutzer hatten nach der Lionhead-Schließung Befürchtungen geäußert, dass sich der Konzern aus der Xbox-Sparte zurückziehen möchte.

Von Tobias Ritter |

Datum: 10.03.2016; 15:24 Uhr


Microsoft : Microsoft fühlt sich seiner Xbox-Sparte gegenüber auch weiterhin verpflichtet - sagt der Xbox-Chef des Konzerns. Microsoft fühlt sich seiner Xbox-Sparte gegenüber auch weiterhin verpflichtet - sagt der Xbox-Chef des Konzerns.

Mit der Schließung eines weiteren internen Entwicklerstudios und der damit einhergehenden Einstellung eines Xbox-Eklusivtitels keimt bei einigen Xbox-Fans offenbar die Befürchtung, dass sich Microsoft nach und nach gänzlich aus dem Gaming-Sektor zurückziehen und seine Xbox-Sparte schließen oder abstoßen könnte. Immerhin soll der Konzern neben Lionhead und Press Play mit BigPark, Function Studios, Good Science, LXP und SOTA im Hintergrund auch noch fünf weitere First-Party-Entwickler dicht gemacht haben.

Entsprechenden Gerüchte in den sozialen Netzwerken hat sich nun der Xbox-Chef Phil Spencer entgegen gestellt. Per Twitter teilte er etwa einem besorgten Fan mit, dass die Xbox-Sparte ganz sicher nirgendwo hin gehen werde - das verspreche er:

Er sei stolz auf das, was die eigenen First-Party-Studios in der Vergangenheit auf die Beine gestellt und für die Xbox One veröffentlicht hätten, so Spencer gegenüber einem weiteren Twitter-Nutzer. Außerdem sei es Microsofts Plan, auch weiterhin neue Marken zu erschaffen und die eigenen Franchises weiter auszubauen.

Auf die bevorstehende Schließung von Lionhead Studios wollte er indes nicht weiter eingehen: Es sei unmöglich, alle Details dazu preiszugeben, so der Xbox-Chef. Er könne lediglich sagen, dass er sich den First-Party-Studios auch weiterhin verbunden fühle.

Fable Legends - Screenshots von der gamescom 2015
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
klehriker
#1 | 10. Mär 2016, 16:24
Es wurden lediglich Lionhead und PressPlay geschlossen. Die fünf anderen Studios sind in anderen Bereichen aufgegangen.

Zitat von Microsoft :
On Monday we announced changes to Microsoft Studios including Lionhead and Press Play,” a Microsoft representative told us via email. “As part of these changes, we did a site refresh and removed several logos for older studios and projects that have been consolidated during the past several years into other Microsoft Studios and teams. As games launch and new projects come online, we routinely make these kinds of moves to ensure we have the right development support on the right games.


Quelle: http://tinyurl.com/zn8gake
rate (1)  |  rate (1)
Avatar
ChezFuchs
#2 | 10. Mär 2016, 16:59
Hier ist eine interessante Einschätzung eines NeoGaf-Moderators zum Kurs(wechsel?) von Microsoft:

http://neogaf.com/forum/showpost.php?p=197 790035&postcount=1348
rate (2)  |  rate (9)
Avatar
TaiJason
#3 | 10. Mär 2016, 18:03
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar
StiebiTheChef
#4 | 10. Mär 2016, 19:11
Die Schließung finde ich immernoch absurd.
Fable ist so ne geile IP :(
Teil 1 und 2 haben mir unglaublich gut gefallen.
Lediglich Teil 3 fand ich ziemlich mau.
Aber wahrscheinlich hat das geplante F2P Model Microsoft nicht gefallen und Qualität vor Quantität gesetzt.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar
bigspielor
#5 | 10. Mär 2016, 19:23
Zitat von ChezFuchs:
Hier ist eine interessante Einschätzung eines NeoGaf-Moderators zum Kurs(wechsel?) von Microsoft:

http://neogaf.com/forum/showpost.php?p=197 790035&postcount=1348


Schade dass Gamepro diesen Artikel nicht geschrieben und veröffentlicht hat.
Der Shitstorm im Kommentarbereich wäre sehr Unterhaltsam gewesen. :-)
rate (0)  |  rate (7)
Avatar
klehriker
#6 | 10. Mär 2016, 23:07
Zitat von StiebiTheChef:

Aber wahrscheinlich hat das geplante F2P Model Microsoft nicht gefallen und Qualität vor Quantität gesetzt.


Ist das dein Ernst?
Qualität vor Quantität bei einem Free2Play-Titel?

Es wird die "Effizienz" des Studios gewesen sein, über 4Jahre keinen "soliden" Free2Play-Titel releasefertig auf die Beine gestellt zu haben.
Hier ging sicher niemand von einem ultimativen Hit aus, sonst wäre es nicht als F2P-Titel geplant gewesen.
Vermutlich war das Studio einfach zu verschwenderisch mit dem Budget von Microsoft umgegangen.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar
Graf Desmosedici
#7 | 10. Mär 2016, 23:40
Zitat von StiebiTheChef:
Die Schließung finde ich immernoch absurd.
Fable ist so ne geile IP :(
Teil 1 und 2 haben mir unglaublich gut gefallen.
Lediglich Teil 3 fand ich ziemlich mau.
Aber wahrscheinlich hat das geplante F2P Model Microsoft nicht gefallen und Qualität vor Quantität gesetzt.


Besser es bleibt für dich eine geile IP als wenn du enttäuscht wärst wenn das Ding auf den Markt gekommen wäre.

Fable - super
Fable 2 - Fantastisch
Fable 3 - reine Enttäuschung
Kinect Fable - Katastrophe
Fable Legends? Wahrscheinlich beides.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
klehriker
#8 | 11. Mär 2016, 09:28
Zitat von Graf Desmosedici:


Besser es bleibt für dich eine geile IP als wenn du enttäuscht wärst wenn das Ding auf den Markt gekommen wäre.

Fable - super
Fable 2 - Fantastisch
Fable 3 - reine Enttäuschung
Kinect Fable - Katastrophe
Fable Legends? Wahrscheinlich beides.


Wenn ich ehrlich bin hätte man Fable Legends auch einfach "Legends", oder "Legends of Heroes" oder sonst wie nennen können, ganz egal. Das Spiel hat aus meiner Sicht nichts außer dem Grafikstil mit "Fable" gemeinsam (gehabt).

Und nur weil sie Lionhead Studios geschlossen haben, bedeutet das nicht, dass kein "Fable" mehr kommt, es wird dann nur eben von einem anderen Entwicklerteam kommen.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar
ChrisBoxONE
#9 | 11. Mär 2016, 10:54
Fable war leider ab Teil 3 auf dem absteigenden Ast und ich kann es verstehen das Microsoft einen Budgetfresser wie Lionhead, der seit Jahren nichts mehr auf die Reihe bekommt schließt.

Fable Legends hatte nichts mehr mit dem originalen Fable zu tun und hätte Microsoft unnötig Geld gekostet und wäre abgestürzt mit F2P.

Seit Peter M. von Lionhead gegangen war, war Fable einfach nicht mehr das selbe...
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
ChezFuchs
#10 | 11. Mär 2016, 11:17
Das Interessante ist doch, dass Microsoft die Zahl seiner First-Party-Sudios erheblich reduziert hat. Es gibt noch folgende Studios:

343I -> Halo 6
Turn 10 -> Forza 7
The Coalition -> Gears of War 4
Rare -> Sea of Thieves
Mojang -> Minecraft
Decisive -> Neuauflage eines Strategietitels, Age of Empires?
Lift London -> kleinere Mobile-Titel
Xbox Fitness

Das zeigt meiner Meinung nach eine deutliche Verengung des First-Party-Portfolios auf einige wenige Mega-Seller. Lionhead mit Fable hat da nicht mehr reingepasst. Lift London wird wohl als nächstes dran sein, bei Rare wird es auf den Erfolg von Sea of Thieves ankommen.

Die meisten der kommenden Exklusivtitel sind Auftragsarbeiten von Third-Party-Studios (Quantum Break, Forza Horizon, Scalebound, ReCore, Crackdown). (Das ist nicht abwertend gemeint, verschont mich bitte mit Konsolenkriegs-Blabla. Danke.)

Während MS früher bestrebt war, mehr First-Party-Studios aufzubauen/zu erwerben, bauen sie die Zahl jetzt ab und setzen stärker auf Third-Party. Die große Preisfrage ist: warum? Für mich klingt die oben verlinkte Einschätzung von Stumpokapow bisher am einleuchtendsten, wenn jemand andere Ideen hat, immer raus damit.
rate (2)  |  rate (0)

Nichts verpassen!
NEWS-TICKER
Montag, 25.07.2016
19:31
18:29
18:10
17:58
17:30
17:24
17:21
17:05
16:57
16:50
16:45
16:25
16:05
15:43
15:38
14:41
14:24
14:10
13:28
13:21
»  Alle News
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA