Call of Duty: World at War - Xbox 360

Ego-Shooter  |  Release: 13. November 2008  |  Publisher: Activision  |  auch für: PlayStation 3 PlayStation 2 Wii Nintendo DS PC
Seite 1 2 3 4 5   Fazit Wertung

Call of Duty: World at War - Test im Test

Review für Xbox 360

Modernste Technik, historische Kampagne. Warum Activsions Weltkriegs-Shooter Maßstäbe setzt erfahrt ihr in unserem Test.

Von Henry Ernst |

Datum: 12.11.2008


Call of Duty: World at War - Test : > Zum Testvideo von Call of Duty: World at War im Stream">>> Zum Testvideo von Call of Duty: World at War im Stream
>> Zum Testvideo von Call of Duty: World at War als Download

Call of Duty: World at War - Test : Der Zweite Weltkrieg ist bis heute der einzige Krieg, in dem biologische, chemische und atomare Waffen eingesetzt wurden. Die Faszination dieses Konfliktes ist bis heute ungebrochen. Fernsehsender machen Quote mit reißerischen Reportagen über wichtige Schlachten, Serien wie »Band of Brothers« erfreuen sich ungebrochener Beliebtheit und auch die Welt der Computer- und Videospiele scheint mit ihrer interaktiven Geschichtsbewältigung noch lange nicht am Ende angelangt zu sein. Nach einem Hightech-Ausflug in die moderne Kriegsführung marschiert die Call of Duty-Serie mit Call of Duty: World at War nun ebenfalls wieder in die Vergangenheit.

Gesichtslose Krieger

Call of Duty: World at War - Test : Wie seit Anbeginn der Call of Duty-Zeitrechnung bietet auch World at War nicht etwa eine ausgefeilte Hintergrundgeschichte oder Möglichkeiten zur Identifikation mit dem körperlosen Hauptdarsteller, sondern jagt euch in knapp acht Stunden von den blutgetränkten Stränden des Pazifik bis in die ausgebombten Straßen Berlins. Im Gegensatz zu den meisten anderen Kriegs-Shootern konzentriert sich World at War dabei nicht auf hinlänglich bekannte (und gespielte) Operationen wie »Overlord« oder »Market Garden«, sondern lässt euch in im Geraffel des amerikanischen Private Miller im Pazifik gegen die kaiserliche japanische Armee antreten und schickt euch in der zweiten Kampagne als Mitglied der Roten Armee zum Sturm auf die Stadt Berlin.

Plumper Anti-Krieg

Call of Duty: World at War - Test : Laut den Entwicklern von Treyarch soll World at War die Schrecken des Krieges noch realistischer abbilden als die vorangegangenen Teile der Serie. Dass diese Behauptung weit mehr als simples PR-Geschwafel ist, zeigt sich bereits in den so genannten Prolog-Missionen der beiden Hauptdarsteller. So erlebt ihr aus der Perspektive des Kriegsgefangenen Miller eine Foltersequenz, in deren Verlauf einem Mitgefangenen erst eine glühende Zigarette ins Auge gedrückt und ihm danach die Kehle durchgeschnitten wird. Auf russischer Seite sieht es nicht besser aus -- die ersten Sekunden in der Uniform des Schützen Petrenko verbringt der Spieler zwischen Leichen herumkriechend, während die Wehrmacht im Hintergrund verletzte russische Soldaten hinrichtet. Ob diese Art der »Stimmungsmache« wirklich vonnöten ist, um die unserer Meinung nach bereits mehr als ausreichend dargestellte Grausamkeit des Krieges besser abzubilden, sei dahingestellt.

Diesen Artikel:   Kommentieren (0) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
schiwo
#1 | 12. Nov 2008, 14:41
Aaaaargh..warum kein Grafikvergleich zwischen PS3 und Xbox360?:heul:
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
zukosan
#2 | 12. Nov 2008, 15:15
Also ich muss das mal loswerden. Ich bin eigentlich der letzte Moralapostel. Liebe Spiele wie Dead Space, GoW1 und 2, auch durchgängig Ego-Shooter...ABER als ich gerade die Gameplay-Trailer von CoD5 gesehen habe, ist mir schlecht geworden. DAS kann doch nun wirklich nicht mehr Sache des guten Geschmacks sein, Leuten die Kehle aufzuschlitzen, das Gehirn wegzuschiessen, so dass man den Rest des geöffneten Schädels sieht!!!! DAS ist krank und dürfte von NIEMANDEN mehr unterstützt werden.
Bitte kommt mir nicht mit der Authenzität des wahren Krieges. Ich glaube kaum, dass jemand von euch im WAHREN Krieg nach einem gespaltenen Schädel in den Sinn kommen würde, lustig weiter draufloszulaufen und rumzuballern...... Ganz ganz traurig dieses Spiel!!!!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Quade
#3 | 12. Nov 2008, 15:21
War klar das Cod5 deutlich schlechter als Cod4 werden wird
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Ubuntu
#4 | 12. Nov 2008, 15:34
Also mir gefällt COD 5 deutlich besser als sein Vorgänger! Ist halt Geschmacksache
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
AntiUser
#5 | 12. Nov 2008, 16:08
Zitat von :
Also ich muss das mal loswerden. Ich bin eigentlich der letzte Moralapostel. Liebe Spiele wie Dead Space, GoW1 und 2, auch durchgängig Ego-Shooter...ABER als ich gerade die Gameplay-Trailer von CoD5 gesehen habe, ist mir schlecht geworden. DAS kann doch nun wirklich nicht mehr Sache des guten Geschmacks sein, Leuten die Kehle aufzuschlitzen, das Gehirn wegzuschiessen, so dass man den Rest des geöffneten Schädels sieht!!!! DAS ist krank und dürfte von NIEMANDEN mehr unterstützt werden.
Bitte kommt mir nicht mit der Authenzität des wahren Krieges. Ich glaube kaum, dass jemand von euch im WAHREN Krieg nach einem gespaltenen Schädel in den Sinn kommen würde, lustig weiter draufloszulaufen und rumzuballern...... Ganz ganz traurig dieses Spiel!!!!


Dieses Gelaber immer, ohne vorher auch nur 1 Sekunde nachzudenken :ugly:

Ein Trailer bleibt ein Trailer und der sagt noch lange nichts über das Spiel aus. Das diese Szenen für so einen geschmacklosen Trailer missbraucht werden, um irgendwelche notgeilen Ami´s oder was weiß ich für Leute damit anzulocken ist natürlich eine Sauerei, aber das war es auch schon.

Des Weiteren kannst du auch die deutsche Version spielen. In dieser kann man keine Körperteile abtrennen oder was weiß ich nicht.

Kehle aufschlitzen ist doch nichts schlimmes :rolleyes: ? Das ist doch das "normalste" (Doof ausgedrückt) im Krieg gewesen, besonders bei den Japanern. Also man kann sich auch anstellen.

Da find ich diese Folter-Szenen wesentlich abstoßender, aber auch nicht weiter schlimm, dass es eben realistisch ist und es im SPIEL SELBST nicht den Eindruck vermittelt, als wäre das etwas GUTES & COOLES. Das man danach normal weiterspielt ist doch normal. Die Soldaten von früher haben nach solche Szenen auch tapfer weiter gekämpft. Viele konnten diese Ereignisse nicht verarbeiten und hatten auch Jahre danach noch Probleme wegen solche Szenen, aber es gab eben auch viele "abgehärtete" (Doof ausgedrückt).

Diese Aktionen im eigentlich Spiel vermitteln bei weitem nicht das, was sie anscheinend im Trailer inklusive dem Drum & Dran (Musik, so wie die Einblendungen) vermitteln sollen.

Also ich habe das nicht als spaßig empfunden, als die Zigarette in dem Auge ausgedrückt wurde, aber komische Leute gibt es ja immer.

Wie gesagt: Nicht vom Trailer blenden lassen und das Spiel vllt. mal selbst in Angriff nehmen, nachdenken und dann posten.

Zitat von :
War klar das Cod5 deutlich schlechter als Cod4 werden wird


Schwachsinn. Es gibt "nur" 86 %, weil das Setting mittlerweile derbe ausgelutuscht ist und es wenig neue Features gibt. Es baut auf die Grundlagen von COD 4 auf.

Trotzdem ist das Game der beste WK2 Shooter. Es gibt eben nur wenig neues.

Bei Teil 4 war vieles neu (das ganze Szenario, das Gameplay, der Online-Modus in der Art und Weise) Das hat damals einfach geflashed.

Jetzt kennt man das ja schon einige Zeit.

Call of Duty 5 ist ein guter Shooter und braucht sich vor Teil 4 nicht zu verstecken. An den Erfolg kommt es nicht heran, da das moderne Szenario mittlerweile bevorzugt wird und WK2 für viele nicht mehr spannend ist.

Lass den Singleplayer con COD 4 etwas besser sein..aber der aus 5 ist trotzdem geil..

Multiplayer ist bei beiden gut und darauf kommt es an..
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Der Marc
#6 | 12. Nov 2008, 16:40
Zitat von AntiUser:
Ein Trailer bleibt ein Trailer und der sagt noch lange nichts über das Spiel aus.

:moep:
Aha...und jetzt denk über den satz hier nochmal nach:
Zitat von AntiUser:
Dieses Gelaber immer, ohne vorher auch nur 1 Sekunde nachzudenken :ugly:


Zitat von AntiUser:

Das diese Szenen für so einen geschmacklosen Trailer missbraucht werden, um irgendwelche notgeilen Ami´s oder was weiß ich für Leute damit anzulocken ist natürlich eine Sauerei, aber das war es auch schon.

Die Szenen aus dem Trailer sind also nicht aus dem spiel?

Zitat von AntiUser:

Kehle aufschlitzen ist doch nichts schlimmes :rolleyes: ? Das ist doch das "normalste" (Doof ausgedrückt) im Krieg gewesen, besonders bei den Japanern. Also man kann sich auch anstellen.

Da find ich diese Folter-Szenen wesentlich abstoßender, aber auch nicht weiter schlimm, dass es eben realistisch ist

na man kann sich aber auch anstellen...Foltern iss doch genau so normal wie kehle aufschlitzen :rolleyes:
Zitat von AntiUser:
Die Soldaten von früher haben nach solche Szenen auch tapfer weiter gekämpft.

Schön, dass wir dich als Zeitzeugen da haben, der uns das bestätigen kann.
:ugly:
"Tapfer" ist übrigens eine äußerst geschmackvolle Definition in einem deutschen Forum, in dem man davon ausgehen kann, dass einige hier sind, die Verwandte durch die tapferen Soldaten verloren haben.

Zitat von AntiUser:

Viele konnten diese Ereignisse nicht verarbeiten und hatten auch Jahre danach noch Probleme wegen solche Szenen, aber es gab eben auch viele "abgehärtete" (Doof ausgedrückt).

Stimmt, das ist doof ausgedrückt.

Zitat von AntiUser:

Diese Aktionen im eigentlich Spiel vermitteln bei weitem nicht das, was sie anscheinend im Trailer inklusive dem Drum & Dran (Musik, so wie die Einblendungen) vermitteln sollen.

Was vermitteln sie denn im Spiel?

Zitat von AntiUser:

nachdenken und dann posten.

Der war gut! :D
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
zukosan
#7 | 12. Nov 2008, 16:45
@AntiUser

Schade. Du bestätigst genau das, warum sich solche Spiele gut verkaufen. Solltest mal ein bissl vorsichtiger sein mit deinen Aussagen über den Krieg. Denn so wie du es darstellst ist es ja vollkommen "normal". Dann ist es natürlich auch "normal" dass man das nachspielen sollte oder?
Normal ist vieles in der Wirklichkeit, aber muss man alles zeigen und würdest du ein Spiel spielen wo Kinder vergewaltigt werden, nur weil es für dich "normal" im Alltag passiert? Wohl kaum!
Ich weiß das ist geschmacklos, aber ansonsten verstehst du mich ja nicht!!!!! Und ist es gut es mit Geld zu vermarkten. Und zwar zum 10. mal inkl. Add-On´s?????????????
Selbst wenn es im geringeren Maße im eigentlichen Spiel ist, ist es nicht vertretbar! Heute reicht nicht mehr CoD1, jetzt muss der Krieg so wie im 5. Teil gespielt werden...oder was? du bist eine arme Person. Aber das führt hier eh zu ´ner unsachgemäßen Diskussion!!!!

PS: Danke @Marc
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
ScudSystems.com
#8 | 12. Nov 2008, 17:16
Zitat von zukosan:
@AntiUser

Schade. Du bestätigst genau das, warum sich solche Spiele gut verkaufen. Solltest mal ein bissl vorsichtiger sein mit deinen Aussagen über den Krieg. Denn so wie du es darstellst ist es ja vollkommen "normal". Dann ist es natürlich auch "normal" dass man das nachspielen sollte oder?
Normal ist vieles in der Wirklichkeit, aber muss man alles zeigen und würdest du ein Spiel spielen wo Kinder vergewaltigt werden(...)
Selbst wenn es im geringeren Maße im eigentlichen Spiel ist, ist es nicht vertretbar! Heute reicht nicht mehr CoD1, jetzt muss der Krieg so wie im 5. Teil gespielt werden...oder was? du bist eine arme Person. Aber das führt hier eh zu ´ner unsachgemäßen Diskussion!!!!


Unsachgemäßen Diskussionen?

Ständig die Individuen die meinen hier ihr psydo-hohes Niveau zeigen zu müssen, im Sinne von "Oh nein, Massaker" "Da, ich seh Hirn, pfui!".

Ekelhafte Heuchlerei, am Ende wird das Game von den entsprechenden Personen trotzdem gekauft. Zudem hilft der allgemein gebräuchliche Spruch "Magst du´s nicht, kaufste´s nich" hier am besten.

Das ist Unterhaltung, das Spiel soll unterhalten, für Unterhaltung wird es gekauft. Und wie du siehst unterhält es den Konsumenten, wenn Kehlen aufgeschlitzt und weiß Gott was werden. Schreib eine Beschwerdemail an Activision, vllt. interessiert es denen, was du dazu zu sagen hast.

Ansonsten eröffne doch einen Thread, evtl. gesellen sich noch ein paar Greenpeaceaktivisten und jammern mit.

Und bilde dir nicht ein ich werde auf deinen Antwortpost reagieren, es macht mich nur wütend wenn ich dieses endlose...egal, Ende.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Ubuntu
#9 | 12. Nov 2008, 17:30
Zitat von ScudSystems.com:
Unsachgemäßen Diskussionen?

Ständig die Individuen die meinen hier ihr psydo-hohes Niveau zeigen zu müssen, im Sinne von "Oh nein, Massaker" "Da, ich seh Hirn, pfui!".

Ekelhafte Heuchlerei, am Ende wird das Game von den entsprechenden Personen trotzdem gekauft. Zudem hilft der allgemein gebräuchliche Spruch "Magst du´s nicht, kaufste´s nich" hier am besten.

Das ist Unterhaltung, das Spiel soll unterhalten, für Unterhaltung wird es gekauft. Und wie du siehst unterhält es den Konsumenten, wenn Kehlen aufgeschlitzt und weiß Gott was werden. Schreib eine Beschwerdemail an Activision, vllt. interessiert es denen, was du dazu zu sagen hast.

Ansonsten eröffne doch einen Thread, evtl. gesellen sich noch ein paar Greenpeaceaktivisten und jammern mit.

Und bilde dir nicht ein ich werde auf deinen Antwortpost reagieren, es macht mich nur wütend wenn ich dieses endlose...egal, Ende.



AMEN!!!!!!!!!!!!!!!!:hoch:
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Quade
#10 | 12. Nov 2008, 17:35
Zitat von AntiUser:


Schwachsinn. Es gibt "nur" 86 %, weil das Setting mittlerweile derbe ausgelutuscht ist und es wenig neue Features gibt. Es baut auf die Grundlagen von COD 4 auf.



Ich wollte damit nur sagen das Cod5 eine 1:1 Kopie des 4ten teils ist und um sicher zu sein das viele den 5ten teil kaufen hat Treyarch den Gore gehalt nach oben geschraubt.
rate (0)  |  rate (0)

PROMOTION

Details zu Call of Duty: World at War - Xbox 360

Plattformen: Xbox 360 PlayStation 3 PlayStation 2 Wii Nintendo DS PC
Genre Action
Untergenre: Ego-Shooter
Release D: 13. November 2008
Publisher: Activision
Entwickler: Treyarch
Webseite: http://www.callofduty.com
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
IDG Entertainment Media GmbHIDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA