Gears of War 3 - Xbox 360
3rd-Person-Shooter  |  Release: 20. September 2011  |  Publisher: Microsoft Game Studios  |  auch für: PC

Gears of War 4 - Zukunft der Serie soll ernster werden

Wenn Epic Games jemals die Arbeiten an einem vierten Gears-of-War-Spiel beginnt, dann sollte das eher eine »Christopher Nolan«-Stimmung als die bisherige leicht überdrehte Atmosphäre haben. Diesen Vergleich zieht Gears-Erfinder Cliff Bleszinski im Interview.

Von Michael Obermeier |

Datum: 27.03.2012; 09:50 Uhr


Gears of War 4 : Marcus Fenix (mitte)sollte ursprünglich kein fluchender Muskelberg werden. Marcus Fenix (mitte)sollte ursprünglich kein fluchender Muskelberg werden. Für die (noch ungewisse) Zukunft der Gears-of-War-Reihe wünscht sich Cliff Bleszinski von Epic Games eine ernstere Stimmung mit mehr Dialogen in Christopher Nolan-Art. Für den Erfinder der Serie waren die bisherigen Episoden (zuletzt Gears of War 3für Xbox 360) eher mit den »Tim Burton- bzw. Joel Schumacher-Batman-Filmen« vergleichbar und weit entfernt von der ursprünglichen Vision für Gears of War.

Im Gespräch mit IGN verrät Bleszinski, dass es eigentlich gar nicht geplant war, aus Gears of War die Mutter aller »DudeBro« (also »Macho-Proleten«)-Spiele zu machen. Bleszinski: »Ich bin damals nicht ins Büro gestürmt und habe gebrüllt "Ich will das männlichste Spiel aller Zeiten machen, in denen Kerle Baumstamm-dicke Nacken haben und sich anschreien während Blut auf den Bildschirm spritzt"«.

Eigentlich war die Ursprungsidee, Gears of War sehr viel ernster zu gestalten und so ähnlich wie die HBO-TV-Serie Band of Brothers anzulegen. Laut Bleszinski wusste man bei Epic aber schlicht nicht, wie man über den Verlauf von drei Spielen eine solche Geschichte erzählt. »Wir hatten seit Unreal 1 kein Story-basiertes Spiel mehr gemacht. (…) Man sieht aber dann im Verlauf der drei [Gears-]Spiele, dass wir das mit der Zeit erst wieder lernen mussten«.

Auch das Charakterdesign sah ursprünglich keine Muskelberge, sondern normale SciFi-Soldaten vor. Als das Team aber erste Bodybuilder-Entwürfe für Protagonist Marcus Fenix gesehen hatte, entschied man kurzerhand daran festzuhalten, da sie »irgendwie cool aussahen«. Als Folge dessen mussten die Dialoge auch diesem neuen Aussehen folgen, wodurch man immer weiter weg von »Band of Brothers« hin zu Schimpfwort-Kanonaden wie im Schwarzenegger-Film »Predator« kam.

Mehr Gears-of-War-Spiele für die Zukunft gelten dagegen als sicher. Bleszinski scherzt: »Nein, wir werden nie wieder Gears machen, denn wir bei Epic hassen Geld und Erfolg!«. Für Gears of War 3 steht derweil in Kürze mit dem Forces of Nature-Mappack neuer DLC-Nachschub für den Multiplayer-Modus bereit.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
marcusfenix
#1 | 27. Mär 2012, 11:00
Mir gefällt die Idee, Gears etwas düsterer und ernster zu machen.
Und als riesen Fan von Band of Brothers und The Pacific, würde es mir auch gefallen, wenn man diesen Gedanken in Gears 4 wieder aufnehmen würde. Spielerisch ist die Serie top, aber storytechnisch könnte man sicherlich noch einiges rausholen -auch wenn sich das von Teil zu Teil stark gebessert hat, wie Cliff richtig gesagt hat.
rate (3)  |  rate (2)
Avatar

#2 | 27. Mär 2012, 11:22
Naja wenigstens geben sie zu das sie unfähig sind und auch mal nach höherem gestrebt haben.
Is aber trotzdem Schade das man sich für die hirnlosen Steroid Gorilla
entschieden und auf anständige Story verzichtet hat.
Aber wer weiss - Dann wär die Serie wohl nie so erfolgreich auf der Xbox und in den USA geworden.Dazu hätte dann auch Bioware mit Mass Effect eine viel zu ähnliche Serie gehabt wenn Gears auch noch ne anständige Story erzählt hätte :P

Aber wegen Storytelling usw könnten sie ja mal bei Naughty Dog anrufen.Die erklären ihnen sicher ein wenig was ;)
rate (4)  |  rate (12)
Avatar
LoLTroll
#3 | 27. Mär 2012, 12:21
Zitat von SirSheldon:

Aber wegen Storytelling usw könnten sie ja mal bei Naughty Dog anrufen.Die erklären ihnen sicher ein wenig was ;)


Ich will Storytelling und nicht ein Spiel, dass aus einem großen Script-Event besteht :(
rate (5)  |  rate (2)
Avatar
Fr0ZeNHaND
#4 | 27. Mär 2012, 12:49
Zitat von SirSheldon:

Aber wegen Storytelling usw könnten sie ja mal bei Naughty Dog anrufen.Die erklären ihnen sicher ein wenig was ;)


Naja Uncharted ist auch nur geklaut und Inspieriert von anderen Spielen wie Tomb Raider und das Deckungssystem ist von Gears of War also sind wir mal froh das Gears seine Ideen nicht geklaut hat ;)
rate (7)  |  rate (2)
Avatar

#5 | 27. Mär 2012, 16:34
Zitat von SirSheldon:
Naja wenigstens geben sie zu das sie unfähig sind und auch mal nach höherem gestrebt haben.
Is aber trotzdem Schade das man sich für die hirnlosen Steroid Gorilla
entschieden und auf anständige Story verzichtet hat.
Aber wer weiss - Dann wär die Serie wohl nie so erfolgreich auf der Xbox und in den USA geworden.Dazu hätte dann auch Bioware mit Mass Effect eine viel zu ähnliche Serie gehabt wenn Gears auch noch ne anständige Story erzählt hätte :P

Aber wegen Storytelling usw könnten sie ja mal bei Naughty Dog anrufen.Die erklären ihnen sicher ein wenig was ;)


Ach, der forentroll hat wieder zugeschlagen.
Mal ehrlich. Was ist denn an der story von uncharted so spektakulär?
Ist auch bloß ein aufhänger, der die action zusammenhält.
Und was zur hölle hat gears mit mass effect zu tun???
Ich raffs nicht, klär mich bitte auf.
@topic:
Ich mag gears eigentlich, so wie es ist, aber wenn sie es düsterer machen wollen, dann werd ich das auch hinnehmen.
Wäre ja ein guter punkt für einen stilwechsel, da die erste trilogie ja abgeschlossen ist.
Das hat mich bei mass effect nähmlich ein bisschen gestört, das der sprung vom ersren zum zweiten so groß war, auch wenn ich 2 und 3 genauso mochte.
Aber es hat mich schon ein bisschen aus der geschichte gerissen.
In etwa so, wenn mann aus max payne 3 auf einmal ein rundenbasiertes takti RPG gemacht hätte.
Ich hätte nix dagegen, wenns funktioniert, aber dann bitte in nem spinoff oder ner neuen story und nicht mittendrin.
XDXDXD
rate (5)  |  rate (1)
Avatar
Sephirot 3000
#6 | 27. Mär 2012, 16:55
Es sollte ein 3-Teiler werden. Oder will man wieder mal eine Marke bis zu erschöpfung ausschlachten? Einfach dabei belassen und das klasse Spiel als genialen 3-Teiler in erinnerung behalten. Sollen Sie lieber ihre Ideen in eine neue Marke investieren!
rate (1)  |  rate (2)
Avatar
xXCellXx
#7 | 27. Mär 2012, 20:22
Hört doch auf mit diesem Quatsch Vergleich Uncharted gegen Gears of War, sind beides gute Spiele auf ihre Art und Weise.
Was nun besser oder schlechter ist, ist wie so oft Geschmackssache.
rate (3)  |  rate (1)
Avatar
Sentenced
#8 | 28. Mär 2012, 13:08
Naja die Geschichte um Markus Fenix sollte ne Trilogie werden. Das man mehr im GoW-Universum machen will is schon lange bekannt.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
derubor_indaril
#9 | 28. Mär 2012, 14:25
Zitat von SirSheldon:
Naja wenigstens geben sie zu das sie unfähig sind und auch mal nach höherem gestrebt haben.
Is aber trotzdem Schade das man sich für die hirnlosen Steroid Gorilla
entschieden und auf anständige Story verzichtet hat.
Aber wer weiss - Dann wär die Serie wohl nie so erfolgreich auf der Xbox und in den USA geworden.Dazu hätte dann auch Bioware mit Mass Effect eine viel zu ähnliche Serie gehabt wenn Gears auch noch ne anständige Story erzählt hätte :P

Aber wegen Storytelling usw könnten sie ja mal bei Naughty Dog anrufen.Die erklären ihnen sicher ein wenig was ;)


Irgendwie kannst du dein XBox-Gebashe nicht sein lassen, oder? Oder dein Gebashe gegen amerikanische Gamer, boshafte Naturale könnten dir hier Rassismus vorwerfen, ist dir das eigentlich bewusst?
Und was an Uncharted so toll sein soll, musst du mir erst mal erklären. Das "Kampfsystem" haben sie bei Gears of War abgekupfert, die Story könnte in einem Indiana Jones-Film weit besser funktionieren und das Erforschen und die Rätsel, das hat Tomb Raider besser hinbekommen. In meinen Augen ist Uncharted ein Grafikblender, zwar kein so krasser, wie Final Fantasy XIII, aber immerhin.

@topic:
Würde ich so unterstützen. Die Spiele machen zwar so, wie sie sind, auch enorm Spaß, aber ein etwas düstereres Setting hätte der Trilogie dann doch nicht geschadet.
rate (3)  |  rate (2)
Avatar
The-Shadows
#10 | 28. Mär 2012, 15:31
@SirSheldon was ist denn das für ein Trollblubb? O.O

@Topic ja, es wäre super wenn man rund um Gears of War noch mehr machen würden. Natürlich nicht mehr mit Marcus, die Trilogie wurde immerhin vernünftig abgeschlossen und bleibt den Spieler auch so in Erinnerung.

Etwas mehr Story und wieder so düster wie der erste Ableger sind sehr willkommen! Hauptsache der Multiplayer und das Gameplay bleiben, dass setzt sich so enorm von anderen Spielen ab und ist auf seine Art einfach konkurrenzlos gut!
rate (3)  |  rate (0)

Nichts verpassen!
PREISE ZUM SPIEL
Spiel leihen und selbst testen:
4,50 €

Details zu Gears of War 3 - Xbox 360

Cover zu Gears of War 3 - Xbox 360
Plattformen: Xbox 360 PC
Genre Action
Untergenre: 3rd-Person-Shooter
Release D: 20. September 2011
Publisher: Microsoft Game Studios
Entwickler: Epic Games
Webseite: http://gearsofwar.xbox.com
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Gears of War 3 ab 2,99 € im Preisvergleich  Gears of War 3 ab 2,99 € im Preisvergleich
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA