Mass Effect 3 - Xbox 360
Action-Rollenspiel  |  Release: 08. März 2012  |  Publisher: Electronic Arts  |  auch für: PlayStation 3 Wii U PC
Seite 1 2 3 4  

Fazit

Wertung

Mass Effect 3 Test Hollywoodkino zum selber Spielen

Commander Shepard ist zurück - und diesmal geht es um nichts Geringeres als das Schicksal allen Lebens im Universum. Da hilft nur eins: Waffe durchladen und ran an den Feind!

Von Kai Schmidt |

Datum: 06.03.2012


Zum Thema » Test-Video zu Mass Effect 3 Kommentierte Spielszenen & Fazit » Mass Effect 3: Aus der Asche Test zum ersten Story-DLC » Komplettlösung: Mass Effect 3 Tipps & Tricks zu Sci-Fi-Epos » Sprachvergleichs-Video So klingen die Tonspuren » Das Intro von Mass Effect 3 Die komplette Einführungssequenz » Die ersten 10 Minuten So beginnt das Action-Rollenspiel » Die Modi von Mass Effect 3 Action vs. Rollenspiel vs. Story » Vergleich mit Mass Effect 1 & 2 Die Unterschiede zu den Vorgängern » Was bisher geschah... Die Story der Serie im Rückblick Mass Effect 3 ab 7,50 € bei Amazon.de In den vorangegangenen Teilen der Mass Effect-Reihe hat Entwickler Bioware kontinuierlich am Aufbau einer allmächtigen Bedrohung gefeilt, die nun in Mass Effect 3, dem Abschluss der Trilogie, ihren ganzen Schrecken offenbart: Die Reaper, technologisch hochentwickelte, mechanisierte Wesen, fallen ohne Vorwarnung auf der Erde ein und beginnen mit der Zerstörung.

Turmhohe Maschinen, die einzig zum Zweck des Vernichtungskriegs geschaffen wurden, legen mit ihren Kanonen alles in Schutt und Asche, während hochrangige Militärs noch darüber diskutieren, ob die durch Commander Shepard prophezeite Invasion tatsächlich bevorsteht oder es sich bloß um Hirngespinste handelt. Die Menschheit ist zum Ziel der außerirdischen Wesen geworden, weil sie sich technologisch so weit entwickelt hat, dass die Reaper sie als Bedrohung ansehen.

Doch nicht nur der Erde droht Gefahr: Viele andere Planeten werden ebenfalls von der mächtigen Kriegsflotte der Reaper heimgesucht. Inmitten der Ruinen des grausamen Blitzkriegs gelingt es Shepard, sich bis zu seinem Schiff, der Normandy, durchzuschlagen und den verwüsteten Planeten zu verlassen. Doch ein Shepard läuft nicht einfach weg! Zusammen mit seiner Crew versucht er, die verfeindeten Rassen des bekannten Universums zu vereinen, um gemeinsam zurückzuschlagen. Die Reaper müssen unschädlich gemacht werden, koste es, was es wolle!

Mass Effect 3
Im eindrucksvollen Auftakt kämpfen wir uns auf der Erde durch die Invasion der Reaper.

Ein Held wird erschaffen

Wie es sich gehört, steht vor der Rettung des Universums aber zunächst einmal die Geburt des Helden. Und die ist weder mit schmerzhaften Wehen verbunden, noch kompliziert: Wer bereits die übrigen beiden Teile des Sci-Fi-Rollenspiels durchgespielt hat, darf »seinen« Shepard einfach aus dem Speicher der Konsole importieren -- inklusive aller Entscheidungen, die er mit seiner Figur damals getroffen hat.

So erlebt ihr alle drei Teile wie aus einem Guss, da Mass Effect 3 immer wieder Bezug auf Schlüsselstellen der Vorgänger nimmt, und die wiederkehrenden Charaktere euch entsprechend auf frühere Erlebnisse ansprechen. Seid ihr hingegen Neulinge im Mass Effect-Universum (Aber warum dann mit Teil drei anfangen? Denn mal ehrlich: Man fängt ja auch nicht mit der neuen »Star Wars«-Trilogie an und schaut dann erst die alten Filme ... oder wie war das?) oder steht euch einfach der Sinn nach einem frischen Commander, ist das auch kein Problem, denn dank des zugänglichen Editors habt ihr ruckzuck einen männlichen oder weiblichen Weltenretter gebastelt.

Im Anschluss müsst ihr noch ein paar Fragen zu wichtigen Ereignissen der Vorgänger beantworten, um Shepard eine Vergangenheit zu geben, mit der die Story des Spiels »arbeiten« kann (zum Beispiel, welches Crewmitglied vorzugsweise eine bestimmte Stelle des ersten Teils überlebt hat). Anschließend legt ihr fest, ob ihr Mass Effect 3 lieber mit Schwerpunkt auf Action erleben möchtet (dann laufen die Gespräche und Storysequenzen weitgehend selbst ab, ohne große Entscheidungsfreiheit), ihr lieber die Action zugunsten der Story zurückschrauben möchtet, oder ob ihr beide Komponenten in einem ausgewogenen Verhältnis bevorzugt.

Nur die letztere Möglichkeit bietet euch die aus den Vorgängern gewohnte Spielerfahrung, doch auch mit den anderen beiden Varianten kann man durchaus Spaß haben. Bei der einen steht unbeschwerte Action ohne viel Dialog-Tamtam im Vordergrund, bei der anderen sind die Kämpfe extrem zurückgefahren, damit Storysüchtige im Lauf der Geschichte nicht lange aufgehalten werden. Wir empfehlen aber klar die RPG-mäßigste Variante mit sowohl fordernden Kämpfen (trotzdem noch in der Schwierigkeit regelbar) sowie allen Dialogen und Entscheidungen.

Ist all das geschafft, bleibt noch eine letzte wichtige Entscheidung: Welche Charakterklasse wollt ihr spielen? Durch die Wahl zwischen Soldat, Infiltrator und den übrigen Spezialisierungen legt ihr fest, welche Fähigkeiten euer Charakter im Lauf des Spiels erlernen und verbessern kann. Während der Infiltrator sich etwa unsichtbar machen kann, ist der Soldat besser im Umgang mit Feuerwaffen.

Direkt nach der Durchtrennung der Nabelschnur steht der neugeborene Shepard dann auch schon auf dem Schlachtfeld und muss sich inmitten zusammenstürzender Gebäude mit Fußtruppen der Reaper herumschlagen. Keine schöne Geburt, aber eine äußerst effektive -- denn die ersten Scharmützel machen euch auf gelungene Weise mit der grundlegenden Steuerung vertraut.

Mass Effect 3 : Jede der sechs Charakterklassen besitzt stufenweise ausbaubare Fertigkeiten.

Fertigkeiten
Jede der sechs Charakterklassen besitzt stufenweise ausbaubare Fertigkeiten.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
Musou Tensei
#1 | 06. Mär 2012, 10:34
Kanns kaum erwarten!
Wenn es dieses Jahr nicht noch etwas wie Bayonetta 2 oder ein JRPG vom Kaliber Xenoblade erscheint habe ich wohl mein GotY 2012 gefunden.
Mass Effect FTW!!!!
Aw die Amis kriegens heute nicht war? Lucky SoB's.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar

#2 | 06. Mär 2012, 11:15
man wills zoggen kann aber erst next woche :( und zur xbox vs ps3 hat sich also bei der ps3 version nix geändert? also xbox version kaufen?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Big Fat Kill
#3 | 06. Mär 2012, 12:01
Pluspunkte fuer : PS3 Version technisch schwaecher und Bildrateneinbrueche...Gamepro sind xbox Fandboys lol
rate (2)  |  rate (1)
Avatar
Shady_Influence
#4 | 06. Mär 2012, 12:39
Die Aussichten auf ME3 sind ja schon mal mehr als super,
aber was ist mit den "nur" 30 Stunden Spielzeit!??
Klingt für mich nach ziemlich wenig, zumal Mass Effect 2
ebenfalls beim Gamepro-Test mit 40 Std. angegeben wurde...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Kai Schmidt
#5 | 06. Mär 2012, 13:05
Zitat von Shady_Influence:
Die Aussichten auf ME3 sind ja schon mal mehr als super,
aber was ist mit den "nur" 30 Stunden Spielzeit!??
Klingt für mich nach ziemlich wenig, zumal Mass Effect 2
ebenfalls beim Gamepro-Test mit 40 Std. angegeben wurde...


Die Spielzeitangabe ist kein exakt messbarer Wert. Es kommt drauf an, wie man spielt. 30 Stunden sind ein gesunder Mittelwert, auf den man ungefähr kommt, wenn man sich hauptsächlich auf die Hauptstory konzentriert, sich aber auch gerne mal von Nebenquests ablenken lässt. Wer wirklich alles sehen will, braucht sicher an die 50 Stunden.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Talvoniel
#6 | 06. Mär 2012, 13:09
Boa meines wurde schon verschickt :) Wie Weihnachten ... kann es kaum erwarten!
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
Emperor777
#7 | 06. Mär 2012, 14:08
Habe momentan keine xbox zur verfügung und das mit der ps3 framerate sehe ich nicht ein, daher verzichte ich aus Prinzip auf den Kauf.

Einerseits jammern die ganzen Entwickler vom Gebrauchtspiele markt und führen online pässe ohne ende ein und dann kommt noch das gejammere das die Ps3 so schwer zu programmieren ist bla bla dann sehe ichs nicht ein zu kaufen.

Wenn die schon keinen bock auf einen anständigen port haben, und keine zeit und keine lust haben dann sollen die gefälligst weniger geld für die version nehmen oder es erst gar nicht auf der ps3 bringen, das wäre dann wieder für mich besser weil es dann wieder für mich einen Grund gibt eine xbox zu holen.

Das gejammere der Industrie nervt, man hörth nichts weiter als ausreden über ausreden über gejammere und jammern, das gilt jetzt nicht nur für halbherzige ports das gilt ganz allgemein.

In keinem anderen zweig der unterhaltungsindustrie wird soviel rumgenörgelt wie hier aber die vollen sechzig euro wollen die haben, aber sparen wo nur das zeug hält, da werden umwelt argumente eingeführt um bloss keine richtige Anleitung zu drucken, da wird zum Teil auf den feinschliff verzichtet und was an bugs gerade in westlichen spielen aufgetreten ist ist auch lächerlich.

Viel Mühe scheinen einige sich nicht mehr geben zu wollen, viele Entwickler sind faul und bequem geworden.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar
Master Chief 1978
#8 | 06. Mär 2012, 14:12
Schön auch das man sein Shepard Gesicht nicht vernünftig in den 3er Importieren kann. Viel Autodialog und die getroffenen entscheidungen ändern nicht viel an den Enden. Sowas ist großes Kino EA!

Mein Stammdealer hat es schon liegen aber ich kann es nicht kaufen da ich die N7 haben möchte und die bei Amazon vorbestellt habe.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar

#9 | 06. Mär 2012, 14:47
einfach beide konsolen haben dan haste dieses prob nich^^
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
Lord_Drake
#10 | 06. Mär 2012, 15:38
Zitat von Master Chief 1978:
Schön auch das man sein Shepard Gesicht nicht vernünftig in den 3er Importieren kann. Viel Autodialog und die getroffenen entscheidungen ändern nicht viel an den Enden. Sowas ist großes Kino EA!

Mein Stammdealer hat es schon liegen aber ich kann es nicht kaufen da ich die N7 haben möchte und die bei Amazon vorbestellt habe.


Vielleicht wäre es erst besser das Maul aufzureißen, wenn man das Spiel selber hat?
rate (0)  |  rate (2)

Nichts verpassen!

AUCH FÜR

Mass Effect 3 im Test Test für PlayStation 3
PREISE ZUM SPIEL
7,50 €
Versand s.Shop
Style zum Spiel
Jacken, Hoodies, Longsleeves, Cardigans und Taschen von Musterbrand – die Fashion- und Lifestyle-Marke für globale Spielkultur.

» Kollektion bei Musterbrand.com entdecken

Details zu Mass Effect 3 - Xbox 360

Cover zu Mass Effect 3 - Xbox 360
Plattformen: Xbox 360 PlayStation 3 Wii U PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: 08. März 2012
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: BioWare
Webseite: http://masseffect.bioware.com/
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Mass Effect 3 ab 8,99 € im Preisvergleich  Mass Effect 3 ab 8,99 € im Preisvergleich  |  Mass Effect 3 ab 7,50 € bei Amazon.de  Mass Effect 3 ab 7,50 € bei Amazon.de
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA