Assassin's Creed - Von wegen langweilig: Discovery-Tour ist ein voller Erfolg

Obwohl - oder gerade weil - es in der Assassin's Creed Discovery Tour von Origins und Odyssey friedlich und lehrreich zugeht, ist der Modus für Ubisoft ein Erfolg.

von Maximilian Franke,
14.10.2019 11:03 Uhr

Die Discovery-Tour von Assassin's Creed: Origins war ein voller Erfolg. Die Discovery-Tour von Assassin's Creed: Origins war ein voller Erfolg.

Die Assassin's Creed-Spiele sind unter anderem für die Umsetzung ihrer jeweiligen historischen Settings bekannt. Auch wenn sich die Entwickler bei der Umsetzung viele Freiheiten genehmigen, stecken dennoch eine Menge Nachforschungen hinter den virtuellen Städten Jerusalem, Paris, Athen und Co. Der mit Assassin's Creed: Origins eingeführte Discovery-Modus stellt die historischen Orte in den Mittelpunkt und ist für Ubisoft ein voller Erfolg.

Maxime Durand, der Content Director und Historiker hinter der Discovery Tour, hat auf dem "Keys to Learn"-Event des französischen Publishers ein paar Details zum lehrreichen und friedlichen Entdeckermodus verraten (PCGamesN).

Friedlicher DLC wird auch an Schulen und Unis gespielt

Ihm zufolge sind bereits 2,3 Millionen Spieler durch das antike Ägypten gewandert und haben sich in aller Ruhe mit dem Setting beschäftigt. Diese Zahl dürfte allerdings noch zu niedrig sein, denn der Modus wird auch in Schulen und an Universitäten genutzt. Allein in Montreal haben im vergangenem Jahr ca. 1.300 Schüler und Studenten das Programm zum Lernen benutzt.

Es gibt auch Museen, in denen die interaktive Spielwelt von Origins erkundet werden kann. Der Erfolg des Projekts liegt laut Durand weit über den ursprünglichen Erwartungen des Publishers und wird womöglich mit Assassin's Creed: Odyssey fortgesetzt. Zeitweise war die Discovery-Tour sogar beliebter als die anderen Origins-DLCs, wobei diese auch etwas gekostet haben.

Assassin's Creed: Origins - Screenshots zur Entdeckungstour ansehen

Was ist die Assassin's Creed: Discovery-Tour?

Der separate Spielmodus wurde erstmals in Assassin's Creed: Origins als DLC veröffentlicht. Im Nachfolger Odyssey ist er seit Mitte September verfügbar. Die Spieler können darin vollkommen gefahrlos die Welt erkunden. Es gibt keine Gegner, keine Kämpfe und auch keine klassischen Missionen.

Stattdessen könnt ihr durch NPCs und historische Orte mehr über die Hintergründe von Ägypten oder Griechenland erfahren. Der Modus richtet sich daher vor allem an Spieler, die ihr Geschichtswissen ein wenig aufbessern wollen.

Alle Besitzer von Assassin's Creed: Odyssey haben automatisch und kostenlos Zugang zur Discovery-Tour. Auf dem PC ist sie über UPlay für 20 Euro auch einzeln zu haben.

Habt ihr die Discovery-Tour gespielt?

Gameplay-Trailer stellt den Discovery-Modus in Assassin's Creed: Odyssey vor 2:18 Gameplay-Trailer stellt den Discovery-Modus in Assassin's Creed: Odyssey vor


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen