Brothers in Arms: Furious 4 - Pläne für die Serie - »Die Geschichte von Matt Baker ist nicht beendet«

Gearbox Software stellt weitere seriöse Episoden für die Shooter-Serie Brothers in Arms nicht aus. Die Geschichte des Charakters Matt Baker sei nicht beendet.

von Andre Linken,
13.06.2011 11:06 Uhr

Im Rahmen der diesjährigen E3 in Los Angeles kündigte der Publisher Ubisoft den Shooter Brothers in Arms: Furious 4 offiziell an (wir berichteten). Im Gegensatz zu seinen Vorgängern handelt es sich dabei um ein ziemlich abgedrehtes Spiel mit durchgeknallten Charakteren und überzeichnetem Szenario. Dies kam bei vielen Fans der Serie nicht gerade sehr gut an.

Wie der Entwickler Gearbox Software jetzt in einem Interview erklärte, sei Brothers in Arms: Furious 4 jedoch als eine Art Testlauf anzusehen. Man wolle der Serie zu frischem Wind verhelfen. Dies schließe jedoch nicht zwangsläufig aus, dass es der Zukunft wieder seriöse Episoden von Brothers in Arms geben werde. Die Geschichte rund um den Soldaten Matt Baker (Charakter aus den Vorgängerspielen) sei zudem noch nicht beendet.

Wann der »seriöse« Zweig von Brothers in Arms fortgesetzt wird, steht bisher allerdings noch nicht fest.

» Den E3-Trailer von Brothers in Arms: Furious 4 ansehen


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen