Bug Fables ist für alle, die schon jetzt ein neues Paper Mario wollen

Mit Origami King steht das nächste Paper Mario schon in den Startlöchern. Wer aber nicht mehr warten möchte, sollte sich unbedingt Bug Fables: The Everlasting Sapling anschauen.

von Hannes Rossow,
30.06.2020 16:15 Uhr

Bug Fables ist ein überraschend umfangreiches Indie-RPG für PS4, Xbox One und Switch. Bug Fables ist ein überraschend umfangreiches Indie-RPG für PS4, Xbox One und Switch.

Genre: RPG Entwickler: Moonsprout Games Plattform: PS4, Xbox One, Nintendo Switch, PC Release: bereits verfügbar

Wer die Paper Mario-RPGs kennt, weiß, dass diese Titel ein ganz eigenes Spielgefühl vermitteln. Während die Reihe in den letzten Jahren aber eher neue Wege gehen möchte, präsentiert sich das Indie-RPG Bug Fables: The Everlasting Sapling als spirituelles Spin-off zu den ersten beiden Paper Mario-Spielen, inklusive des charakteristischen Looks.

Was macht Bug Fables: The Everlasting Sapling so besonders?

Hinter Bug Fables versteckt sich nicht nur in optischer Hinsicht ein Faible für Paper Mario, denn das ursprüngliche Kickstarter-Projekt hieß sogar mal "Paper Bugs". Auch in spielerischer Hinsicht ist der Einfluss deutlich zu spüren, vor allem was das rundenbasierte Kampfsystem angeht. Auch hier spielen Charakter- und Gegner-Platzierung eine große Rolle - sogar die "Mini-Spiele" bei Angriff und Verteidigung sind mit von der Partie.

Bug Fables: The Everlasting Sapling - Ankündigungstrailer zur Konsolenversion für PS4, Xbox One & Switch 0:57 Bug Fables: The Everlasting Sapling - Ankündigungstrailer zur Konsolenversion für PS4, Xbox One & Switch

Wo das Spiel aber eigenen Geist beweist, ist die Geschichte von Bug Fables. Denn die liebenswerten Charaktere und die die bunte Spielwelt lösen sich komplett vom Pilzkönigreich des italienischen Klempners. Hintergrund von Bug Fables ist die Welt von Bugaria, in der wir von der Ameisenkönigin den Auftrag erhalten, Hinweise auf den namensgebenden "everlasting sapling" zu finden - einen Setzling, der ewiges Leben verspricht.

Unser Team besteht dabei aus drei Charakteren, die einen festen Platz in der Party einnehmen. Viv ist eine kleine, freche Biene, die kein Blatt vor den Mund nimmt, während der Käfer Kabbu eher zurückhaltend und etwas steif agiert. Der Dritte im Insektenbunde ist die Motte Leif, die wortwörtlich aus der Zeit gefallen ist - passend zu seinen magischen Fähigkeiten.

Wie wird gekämpft?
In Bug Fables können sich die drei Party-Mitglieder in einer Reihe positionieren. Wer ganz vorn steht, teilt am meisten aus, steckt aber auch am meisten ein. Auf Wunsch kann die Reihenfolge jederzeit geändert werden. Auch die verfügbaren Angriffe können anderen Teamkameraden "geschenkt" werden. Falls die Biene Viv beispielsweise in einer Runde öfter angreifen soll, weil nur sie fliegende Gegner auf den Boden holen kann, müssen Kabbu oder Leif eine Runde aussetzen.

Jeder Angriff ist dabei interaktiv und erfordert einzigartige Tastenkombinationen, um entweder Attacken stärker zu machen, oder eingehende Angriffe abzuschwächen - wie man es von Paper Mario kennt. Sogenannte Teamwork-Punkte, die sich die drei Insektenhelden teilen müssen, sorgen dann für eine weitere, taktische Note.

Wer beim Angriff aufpasst, kann besonders starke Attacken austeilen. Wer beim Angriff aufpasst, kann besonders starke Attacken austeilen.

Jeder der drei Figuren verfügt über einzigartige Fertigkeiten, die sich sowohl in den ziemlich knackigen Kämpfen, aber eben auch beim Erkunden der Spielwelt zeigen. Denn ähnlich wie in den Paper Mario-Spielen, setzt auch Bug Fables auf Umgebungsrätsel und viele versteckte Geheimnisse.

So muss Kabbu manchmal schwere Kisten verrücken, während Viv mit ihrem "Beemerang" Fahrstühle bedient und Leif Gegner einfrieren kann und sie damit in neue Plattformen verwandelt.

Für wen ist Bug Fables interessant?

Es dürfte euch aufgefallen sein, dass der Begriff "Paper Mario" des Öfteren gefallen ist. Also ja, wenn ihr euch mit wohligen Gedanken an die früheren Ableger von Nintendos kultiger RPG-Reihe zurückerinnert, bekommt ihr mit Bug Fables eine tolle Alternative geboten. Der Fokus auf die RPG-Elemente ist groß und vor allem das taktische Kampfsystem wird Fans an die gute alte Zeit von Paper Mario: Die Legende vom Äonentor erinnern.

Die Spielwelt ist ein Mix aus 3D-Umgebung und 2D-Sprites - und lädt zum Erkunden ein. Die Spielwelt ist ein Mix aus 3D-Umgebung und 2D-Sprites - und lädt zum Erkunden ein.

Aber das soll nicht heißen, dass Bug Fables einzig und allein nur mit der rosaroten Retrobrille auf der Nase zu empfehlen ist. Hinter den offensichtlichen Anleihen steckt nämlich ein eigenständiges Rollenspiel, das vor Charme und Sprachwitz nur so strotzt. Die Welt von Bugaria ist erkundenswert und bietet mit den unterschiedlichen Insektenreichen jede Menge Abwechslung.

Überraschend ist hier auch der Umfang, den Bug Fables zu bieten hat. Neben der ohnehin schon großzügig bemessenen Kampagne gibt es auch zahlreiche, unterhaltsame Nebenmissionen, die sowohl erzählerisch gut aufbereitet sind und neue Charaktere einführen. Wer die Story abschließt und auch die meisten Nebenaktivitäten angeht, sollte schon an die 40 Spielstunden einplanen.

Was gefällt uns, was nicht?

Bug Fables ist ein echter Geheimtipp. Unsere Einschätzung zum Indie-RPG-Hit findet ihr in unserer Pro- und Contra-Tabelle:

PRO

CONTRA

sehr charmanter Paper Mario-Look

Story ist süß, aber auch nicht sonderlich komplex

witzige Dialoge

motivierende Umgebungsrätsel

taktisches Kampfsystem

GamePro-Einschätzung

Hannes Rossow
@Treibhausaffekt

Rollenspiele, die uns nicht gerade in gigantische Open World-Spiele werfen, werden leider immer seltener. Dass Bug Fables: The Everlasting Sapling dann sogar noch auf rundenbasierte Kämpfe setzt und viel Raum für taktisches Vorgehen bietet, ist umso spannender. Ich bin gern in Bugaria abgetaucht, denn der Mix aus den Kämpfen, der Erkundung und der witzigen Geschichte eignet sich perfekt für schwüle Sommerabende.

Bug Fables ist ein sympathisches Projekt mit einem sympathischen Insekten-Cast, gerade auch weil der Paper Mario-Einfluss zwar spürbar ist, nie aber die Identität des Spiels beeinflusst. Manchmal wird vielleicht etwas zu viel geredet und große Story-Überraschungen gibt es ebenfalls nicht, aber wer ein gutes und charmantes RPG braucht, sollte an Bug Fables nicht vorbeigehen.

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen