Call of the Wild: The Angler hat genau das, was ich in Horizon: Forbidden West vermisst habe

Für Tobi kommt der Trailer zum Open World-Angelspiel aus dem Nichts. Und gibt ihm vielleicht genau deswegen das Gefühl, dass das für ihn vermutlich ein Hit werden könnte.

von Tobias Veltin,
21.06.2022 21:05 Uhr

Call of the Wild: The Angler lässt uns in einer Open World auf Fischfang gehen 1:42 Call of the Wild: The Angler lässt uns in einer Open World auf Fischfang gehen

Ich gebe es zu. Ich mag Angeln in Videospielen. Sobald ich irgendwo ein entsprechendes Minigame entdecke, bin ich der erste, der die virtuelle Rute auswirft. Und auch den ein oder anderen Wii-Titel aus dem Genre hab ich mit entsprechendem Plastikknüppel ausprobiert, wobei die meisten allerdings qualitativ enttäuschten. Um ehrlich zu sein habe ich bei Horizon Forbidden West in diesem Jahr nur eine Sache wirklich vermisst. Nämlich ein Angel-Minispiel.

Aber genau diese Lücke scheint jetzt offenbar Call of the Wild: The Angler zu füllen. Nein, das ist kein Angel-DLC für Aloys aktuelles Abenteuer, sondern ein eigenständiges Spiel, in dem es wenig überraschend ums Angeln geht. Und das nicht irgendwo, sondern in einer Open World, in der wir uns offenbar aussuchen dürfen, an welchen Fleckchen wir Fische aus dem Wasser zerren wollen.

Tobias Veltin
Tobias Veltin

Tobi weiß nicht genau, welcher Titel genau seine Faszination für das Angeln in Spielen begründete. Er hat aber eine Vermutung. Denn in The Legend of Zelda: Ocarina of Time hing er oft stundenlang am Angelteich ab, anstatt Hyrule vor dem drohenden Untergang zu retten.

Schicke Open World, Koop für bis zu 12 Spieler*innen

Der oben verlinkte Ankündigungs-Trailer zeigt dabei schon die offensichtlichen Vorzüge des Titels. Denn ähnlich wie im indirekten Vorgänger the Hunter: Call of the Wild durchstreifen wir hier ziemlich lauschig aussehende Landschaften, die zumindest auf mich eine schon fast beruhigende Wirkung haben. Laut der verschickten Pressemitteilung geht es in The Angler darum, ein Meisterangler zu werden, was sowohl alleine als auch im Koop für bis zu 12 (!) Spieler*innen funktionieren soll.

Die Spielwelt kann dabei entweder zu Fuß, als auch mit Booten oder Jeeps erkundet werden, außerdem wird es wenig überraschend eine Vielzahl von Fischarten und Angelausstattungen geben.

Mich spricht der Trailer jedenfalls enorm an und ich freue mich schon darauf, wenn weitere Infos zum Spiel enthüllt werden. Call of the Wild: The Angler ist bislang ausschließlich für den PC angekündigt und hat noch kein konkretes Release-Datum. Konsolenversionen werden Entwickler Avalanche allerdings definitiv folgen.

Wie gefällt euch der erste Trailer zu Call of the Wild: The Angler?

zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.