Cyberpunk 2077: CD Projekt will sich "energisch" gegen Klagen wehren

Die erste Sammelklage gegen CD Projekt wurde eingereicht, weitere können folgen. CD Projekt will sich dagegen aber vehement verteidigen.

von Annika Bavendiek,
29.12.2020 12:28 Uhr

Cyberpunk 2077 steht die erste Klage ins Haus. Cyberpunk 2077 steht die erste Klage ins Haus.

Die Qualität von Cyberpunk 2077 auf der PlayStation 4 und Xbox One lässt zu Wünschen übrig. Verärgerte Investoren haben deshalb jetzt die erste Sammelklage gegen CD Projekt S.A. wegen Irreführung eingereicht. Das Spiel sei auf der PlayStation 4 und Xbox One nicht "komplett und spielbar", wie CD Projekt es einst angekündigt hat. In diesem Zusammenhang teilte das polnische Aktienunternehmen auf seiner Webseite mit, dass sie sich gegen solche Behauptungen wehren wollen.

Sammelklage gegen CDPR in Kalifornien eingereicht

Nachdem unter anderem der polnische Anwalt und CDPR-Investor Mikolaj Orzechowski mit eine Sammelklage drohte, reichte das New Yorker Rechtsunternehmen The Rosen Law Firm am 24. Dezember offiziell eine Sammelklage gegen CD Projekt ein. Diese soll nun vom Gericht geprüft werden.

Was beinhaltet die Klage? In der Sammelklage werden Investoren vertreten, die das Studio wegen irreführender Angaben zum Spiel und die daraus resultierenden finanziellen Schäden verklagen wollen. Eine Geldsumme wird dabei nicht benannt, aber aus der Anklageanschrift geht hervor, dass sich die Schäden auf die Wertpapiere mit den Tickerkürzel "OGTLY" und "OTGLF" bezieht. Die besagten Aktien verloren durch den "praktisch nicht spielbaren" Zustand von Cyberpunk 2077 auf PlayStation 4 und Xbox One stark an Wert.

Wie Destructoid berichtete, soll die Klage angeblich Mängel aufweisen, die einen erfolgreichen Prozess beeinträchtigen könnten.

CD Projekt reagiert auf Klage

Nach dem Eingang der Sammelklage informierte CD Projekt die Investoren in einem offiziellen Statement auf der Webseite. Im gleichen Bericht teilte das Unternehmen außerdem mit, dass sie sich wehren wollen:

"Das Unternehmen wird energische Maßnahmen ergreifen, um sich gegen solche Behauptungen zu verteidigen."

Falls die Sammelklagen akzeptiert wird, muss sich CD Projekt vor Gericht verantworten. Allerdings könnte das nicht der einzige Rechtsstreit in Bezug auf Cyberpunk 2077 werden.

Cyberpunk 2077 in der Kritik

CD Projekt Red ist sich derweil der Probleme von Cyberpunk 2077 bewusst. Das Entwicklerstudio arbeitet an Lösungen, allerdings raten wir vorerst von der Version auf der PS4 und Xbox One ab:

Cyberpunk 2077: Warum wir eine Kaufwarnung für PS4 & Xbox One geben   203     16

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077: Warum wir eine Kaufwarnung für PS4 & Xbox One geben

Was Cyberpunk 2077 in Zukunft alles besser machen muss, haben unsere Kollegen von der GameStar außerdem in einem Video besprochen:

Kritik an Cyberpunk 2077 - Was muss CD Projekt jetzt liefern? 30:27 Kritik an Cyberpunk 2077 - Was muss CD Projekt jetzt liefern?

Was berechtigt findet ihr die Sammelklage?

zu den Kommentaren (34)

Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.