Dragon Ball Super-Fan entschlüsselt Whis' Sprache der Engel

In Dragon Ball schlummern immer noch bisher ungeklärte Geheimnisse. Jetzt gibt es eines weniger: Ein Dragon Ball Super-Fan hat herausgefunden, wie die Geheimsprache von Whis funktioniert und was er sagt.

von David Molke,
23.01.2020 14:26 Uhr

In Dragon Ball Super benutzt Whis die Sprache der Engel und jetzt hat ein Fan sie entziffert. In Dragon Ball Super benutzt Whis die Sprache der Engel und jetzt hat ein Fan sie entziffert.

Dank Dragon Ball Super treiben mittlerweile auch Wesen wie Engel und Götter ihr Unwesen in der Welt unserer Lieblings-Helden. Wenig überraschend werden diese mystischen Kreaturen natürlich auch von vielen Rätseln und Geheimnissen umgeben. Da wäre zum Beispiel die Götter-Sprache, die Engel Whis benutzt, als er sich mit Super Shen-Long unterhält. Genau die wurde jetzt entschlüsselt.

Dragon Ball Super: Das verbirgt sich hinter der Geheim-Sprache der Engel & Götter

Whis spricht mit Super Shen-Long nach dem Turnier des Universums 6. Mit Hilfe der Super Dragon Balls soll die Erde des Universums wieder hergestellt werden. Dabei benutzt der Engel Whis im Manga eine mysteriöse Sprache, die im japanischen Original keinen Sinn ergibt und einfach nur Kauderwelsch zu sein scheint.

Das Katakana-Alphabet: Wie der Twitter-Nutzer Todd Blankenship herausgefunden hat, beruht Whis' Sprache auf einem simplen Trick und dem Katakana-Alphabet. Offenbar haben die Autoren des Dragon Ball Super-Mangas einfach nur ein Schriftzeichen unter dem der eigentlichen Bedeutung genommen.

Der erste Teil von Whis's Wunsch heißt grob übersetzt also wohl einfach nur:

"Und so gewähre [meinen] Wunsch"

Der zweite Teil lautet dann "von Universum 6" und scheint ein Teil des Wunsches zu sein, die Erde von Universum 6 wiederherzustellen. Es gibt allerdings auch einige Ungereimtheiten, wie in den Tweets festgestellt wird. Es könnte sich dabei einfach um simple Druckfehler handeln.

Shen-Longs Sprache der Götter funktioniert allerdings wohl nochmal ein bisschen anders. Im Gegensatz zu dem, was Whis von sich gibt, scheint es bei Shen-Long einfach nur Japanisch zu sein, allerdings rückwärts.

Wer Japanisch kann und die Schriftzeichen beherrscht, sollte laut dem Twitter-Nutzer und Dragon Ball-Fan in der Lage sein, bei genauem Hinsehen die Sprache zu entziffern.

Aber nichtsdestotrotz bleibt das Ganze ziemlich kompliziert. Offenbar sogar so kompliziert, dass sich selbst im japanischen Original ein Schreib- beziehungsweise Druckfehler eingeschlichen haben könnte.

Mehr Dragon Ball-News:


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen