EA Bright Light - Ex-Bullfrog-Studio wird geschlossen

Das britische Entwicklerstudio EA Bright Light steht vor der Schließung. Mitarbeiter sollen bei anderen EA-Studios unterkommen.

von Peter Smits,
16.10.2011 17:08 Uhr

Das britische Entwicklerstudio Bright Light steht kurz vor der Schließung. Nach Informationen der englischsprachigen Branchenseite GamesIndustry hat das Unternehmen Electronic Arts einen Consulting-Prozess eingeleitet, der eine rechtliche Voraussetzung für die Schließung eines Studios ist.

In einer Mitteilung erklärt Electronic Arts, dass betroffene Mitarbeiter in anderen EA Studios einen Arbeitsplatz bekommen sollen, vorzugsweise in England: "Die Vereinigten Königreiche sind für EA ein wichtiges Zentrum der Videospiel-Entwicklung wir wollen unsere starke Präsenz aufrechterhalten."

Bright Light ist in der Vergangenheit für die Videospiel-Umsetzungen der Harry Potter-Filme verantwortlich gewesen. Zuvor Electronic Arts das Entwicklerstudio aufgekauft hat, produzierte es unter dem Namen Bullfrog Productions PC-Videospiel-Klassiker wie Populous, Syndicate und Dungeon Keeper.

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.