Eden Games - Streik wegen Entlassungen - Protest der Test Drive Unlimited-Macher

Das Team von Eden Games hat aufgrund von zahlreichen Entlassungen zu einem symbolischen Streik aufgerufen. Auf diese Weise will man den Publisher Atari unter Druck setzen.

von Andre Linken,
11.05.2011 16:59 Uhr

Der Publisher Atari zeichnet verantwortlich für die Streichung von insgesamt 51 Arbeitsplätzen bei dem Entwickler Eden Games (Test Drive Unlimited 2). Dies geht aus einem aktuellen Bericht des Branchenmagazins Gamesindustry.biz hervor. Somit müssen mehr als die Hälfte der 80 Mitarbeiter ihren Hut nehmen.

Wie ein Sprecher des Entwicklers gegenüber dem Magazin erklärt hat, müsse Eden Games jetzt den Preis für das falsche Management von Atari zahlen. Seit zirka zehn Jahren habe es stets neue Pläne zur Restrukturierung gegeben, die jedoch allesamt fehlschlugen. Obwohl man seitens Eden Games immer entgegenkommend agiert habe, sei mit ihnen bezüglich der Entlassungen nicht ausreichend verhandelt worden.

» Den Test zu Test Drive Unlimited 2 lesen

Aus diesem Grund rief Eden Games zu einem symbolischen Streik auf, bei dem alle Mitarbeiter einen Tag lang die Arbeit niederlegten. Mit dieser Aktion wolle man eine bessere Kommunikation und Zusammenarbeit mit Atari erwirken. Zudem wolle man ein Gespräch mit Ataris Geschäftsführer Jim Wilson führen, der sich bisher angeblich nie persönlich vorgestellt habe.

Ob und in welcher Weise dieser Streik Auswirkungen auf die Entwicklung weiterer Zusatzinhalte für das Rennspiel Test Drive Unlimited 2 hat, ist bisher nicht bekannt.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen