gamescom 2020 stellt positive Auswirkungen von Spielen in den Mittelpunkt

Videospiele sind – nicht zuletzt aufgrund der Corona-Pandemie – derzeit sehr beliebt. Daher steht die diesjährige gamescom unter dem Motto „Spielend in die Zukunft“ und stellt die positiven Auswirkungen von Games in den Fokus.

von Andreas Bertits,
20.08.2020 17:14 Uhr

Die gamescom 2020 will die positiven Auswirkungen von Spielen während der Corona-Krise in den Vordergrund stellen. Die gamescom 2020 will die positiven Auswirkungen von Spielen während der Corona-Krise in den Vordergrund stellen.

Eine Umfrage von YouGov im Auftrag von game (Verband der deutschen Games-Branche) stellt dar, welche positiven Auswirkungen Videospiele gerade während der Corona-Pandemie haben.

  • Laut den Ergebnissen haben 35% der Befragten mehr gespielt als vor Corona
  • 27% der Spieler*innen in Deutschland spielten während der Pandemie häufiger mit Freunden und der Familie.
  • 28% gaben an, dass ihnen Videospiele dabei halfen, die schwierige Zeit besser zu überstehen.
  • 43% sind der festen Überzeugung, dass Games generell in solchen Zeiten hilfreich sind.

gamescom - Umfrage zur Hilfe von Spielen während der Corona-Krise. gamescom - Umfrage zur Hilfe von Spielen während der Corona-Krise.

game-Geschäftsführer Felix Falk sagt:

"Games sind ein besonders soziales Medium, sie verbinden Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt. Gerade in diesem besonderen Jahr sind die sozialen Eigenschaften von Games für Millionen Menschen wichtiger denn je. Sie haben geholfen, die Corona-Pandemie besser durchzustehen und mit Familie und Freunden in Kontakt zu bleiben und Spaß zu haben."

"In einer Zeit, in der Zusammenhalt und gute digitale Lösungen dringend gebraucht werden, sind wir froh, dass es für die gamescom gemeinsam mit den vielen engagierten Partnern gelungen ist, mit einem einzigartigen Digitalkonzept ein umfangreiches und vielfältiges Programm zusammenzustellen. Die Community kann sich über Weltpremieren und viele Ankündigungen freuen. Dabei werden aktuelle Trends wie die neuen Konsolen ebenso eine Rolle spielen wie digitale Bildung."

Ihr könnt mehr zur gamescom 2020 und den wichtigsten Terminen in unserem Übersichtsartikel finden:

gamescom 2020 - Alle wichtigen Termine & Events in der Übersicht   0     3

Mehr zum Thema

gamescom 2020 - Alle wichtigen Termine & Events in der Übersicht

Auch das Interesse an den neuen Spielkonsolen wurde abgefragt

Laut der Umfrage gaben 37% der Deutschen und 49% der Gamer an, dass sie vom Start der PS5 und Xbox Series X Ende des Jahres gehört haben. 8 Millionen Deutsche planen, sich eine der neuen Konsolen zu kaufen.

gamescom - Umfrage zum Interesse an der neuen Konsolengeneration. gamescom - Umfrage zum Interesse an der neuen Konsolengeneration.

Ein weiteres wichtiges Thema ist die Vermittlung von digitaler Kompetenz an Schulen. Die Umfrage ergab, dass 77% der Befragten der Meinung sind, dass Schulen diese Kompetenzen vermitteln sollen, damit Kinder besser mit den digitalen Medien umgehen können.

Laut 70% sollen grundlegende Programmierkenntnisse auf dem Stundenplan stehen und 61% glauben, dass während der Corona-Krise Lernspiele gute Methoden darstellen, wir hier aber viel weiter sein sollten.

Dagegen meinten 74% der Befragten, dass Schulen in Deutschland technisch mangelhaft ausgestattet sind.

An der Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH nahmen zwischen den 27. Juli und 1. August 2027 Personen teil.

gamescom - Umfrage zur digitalen Kompetenz an Schulen. gamescom - Umfrage zur digitalen Kompetenz an Schulen.

Disclaimer: Webedia ist Mitglied des game-Verbands, der die gamescom mit ausrichtet. Als Medienpartner begleiten Webedia und damit auch gamepro.de die digitale Spielemesse 2020.

Stimmt ihr den Umfrageergebnissen zu oder weicht eure Meinung bei einem Punkt deutlich ab?

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.