gamescom 2021 soll sowohl digital als auch vor Ort stattfinden

Die gamescom soll 2021 als Hybrid-Event stattfinden, bei dem Ausstellungen in Köln vor Ort mit digitalen Veranstaltungen kombiniert werden.

von Dennis Michel,
18.03.2021 18:01 Uhr

Die gamescom soll 2021 als Hybrid-Event stattfinden. Die gamescom soll 2021 als Hybrid-Event stattfinden.

Die Koelnmesse als Ausrichter der gamescom 2021 hat ihre Pläne für die größte deutsche Spielemesse bekanntgegeben. Demnach soll das Event bedingt durch die anhaltende Corona-Pandemie ein Hybrid aus Veranstaltungen vor Ort und digitalen Elementen werden. Dabei wolle man laut Pressemitteilung ein sicheres Messeerlebnis mit erprobtem Konzept bieten.

Zwar konnte das digitale Event im vergangenen Jahr laut eigener Aussage zahlreiche Erfolge feiern, man sei sich jedoch einig, dass zur gamescom die Möglichkeit gehöre, vor Ort die neusten Spiele auszuprobieren.

Wann ist die gamescom 2021? Vom 25. bis zum 29. August

Das Hybrid-Konzept der gamescom 2021

Im folgenden fassen wir für euch die Inhalte der diesjährigen Messe zusammen:

Vor Ort:

  • Entertainment area "für eine verringerte Anzahl an Spieler*innen" zum Ausprobieren neuer Spiele
  • Event arena mit Platz für eSport-Turniere und Cosplay-Shows
  • business area für Fachbesucher*innen

Online:

  • gamescom now mit vielen Online-Events als zentrale Anlaufstelle für Gaming-Fans weltweit
  • Opening Night Live, die Eröffnungsshow der Messe, die 2020 von Host Geoff Keighley moderiert wurde
  • gamescom show

Auch wird es in diesem Jahr die Enwicklerkonferenz devcom und den gamescom congress für Kulturschaffende sowohl live vor Ort als auch online geben.

Das sagt der game-Verband als Mitausrichter der gamescom 2021

Im Folgenden lest ihr das Statement von Felix Falk als Geschäftsführer des ausrichtenden game-Verband zur diesjährigen Messe:

"Mit der gamescom wollen wir im Spätsommer für die Gaming-Fans endlich auch wieder ein Event vor Ort möglich machen. Dabei legen wir in diesem Jahr einen Fokus auf die Super-Fans und auf das Ausprobieren der neusten Spiele vor Ort.

Gleichzeitig wird die gamescom 2021 durch das weiterentwickelte digitale Angebot erneut Millionen Menschen weltweit erreichen. Die Ergebnisse der Community-Umfragen bestätigen dieses Konzept, das wir in enger Abstimmung mit vielen der wichtigsten Aussteller entwickelt haben. Keine Frage, die Planungen werden für alle Beteiligten in dieser besonderen Situation sehr viel anspruchsvoller als sonst. Aber die Begeisterung der Gaming-Community ist diese Anstrengungen allemal wert!"

Hybrid-Messe auf Wunsch der Community

Dass das reine Online-Konzept bereits nach einem Jahr verworfen wird, sei wohl auch ein Wunsch der gamescom-Community. So geht aus einer Umfrage der Koelnmesse und game hervor, dass es 92 % der Befragten "kaum abwarten können, die Messe wieder vor Ort zu erleben."

Interessant auch: 88 % der Befragten würden sich mit "guten Schutz- und Hygienemaßnahmen auf einer gamescom in Köln sicher fühlen"

Wie das Sicherheitskonzept der Messe, das auf den Namen #B-SAFE4businnes hört, umgesetzt werden soll, das erfahrt ihr auf der offiziellen Seite der Betreiber.

Wichtig: Wie die Ausrichter bekanntgeben, ist das Hybrid-Konzept nicht in Stein gemeißelt. Würde die pandemische Entwicklung eine Umsetzung vor Ort nicht erlauben, würde die gamescom 2021 erneut rein digital stattfinden. Im Umkehrschluss bedeutet dass, das die Messe in diesem Jahr definitiv stattfindet. Die Frage bleibt letzten Endes nur, in welcher Form.

Was sagt ihr zum Hybrid-Konzept der gamescom 2021? Haltet ihr das für sinnvoll oder hätte man während einer Pandemie gleich auf den rein digitalen Auftritt setzen sollen?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.