Reddit vs. Wall Street: GameStop-Story bekommt 2 Filme & eine TV-Serie

Noch bevor die Geschichte rund um den astronomischen Anstieg der Gamestop-Aktie ein Ende findet, ist bereits ein Buch in Planung, das auch verfilmt werden soll.

von Jonathan Harsch,
02.02.2021 09:50 Uhr

GameStop ist zum Spielball von Aktionären geworden. GameStop ist zum Spielball von Aktionären geworden.

Update vom 2. Februar: Wie es aussieht, wird uns wohl noch viel mehr als ein einziger Film zum Reddit vs. Wall Street-Thema erwarten. Nach dem Sichern der Buchrechte von MGM, berichtet nun Deadline, dass auch Netflix einen eigenen GameStop-Film plant - das Drehbuch soll The Hurt Locker-Autor Mark Boal schreiben.

Und als wäre das noch nicht genug, scheint auch noch eine TV-Serie namens "To The Moon" in Arbeit zu sein, wie ebenfalls von Deadline berichtet wird. Hier steckt die noch junge Produktionsfirma Pinky Promise dahinter, sich bereits mit mehreren Personen aus den entsprechenden Subreddits getroffen haben will.

Originalmeldung: Dort wo spannende Dinge geschehen, möchte natürlich auch Hollywood mitmischen und vor allem mitverdienen. So auch beim ganzen Trubel um die Gamestop-Aktie. Nicht nur, dass sich bereits ein Buch in der Planungsphase befindet, nein, die Produktionsfirma MGM hat sich auch gleich die Filmrechte für dieses noch ungeschriebene Werk gesichert (via Deadline).

Noch einmal zur Erinnerung: Die eigentlich sehr günstige Gamestop-Aktie (dem Unternehmen geht es nicht besonders gut), wurde von einer Gruppe, die sich im Subreddit r/WallStreetBets zusammengetan hat, künstlich nach oben getrieben. Dieses Vorgehen sorgt momentan für ein Beben auf dem Aktienmarkt und einen Klassenkampf im Internet.

Wenn euch die Details zum Gamestop-Aktien-Fall interessieren, dann lest den Artikel von Kollege Leon Marlon Klein, der das Thema ordentlich für euch aufbereitet hat:

Der GameStop-Aktien-Irrsinn erklärt, wie ein Meme die Welt verändert   22     7

Mehr zum Thema

Der GameStop-Aktien-Irrsinn erklärt, wie ein Meme die Welt verändert

Der Film zum Buch zur Story

Klar ist, dass die Geschichte noch lange nicht beendet ist. Auch wenn die Gamestop-Aktie zwischenzeitlich wieder deutlich fiel, hielt die Reddit-Crew an ihr fest und konnte sie wieder stabilisieren. Und obwohl das Ende noch nicht absehbar ist, plant Bestseller-Autor Ben Mezrich bereits ein Buch über die Geschehnisse.

Wer ist Ben Mezrich? Mezrich dürfte einigen für sein Werk "The Accidental Billionaires: The Founding of Facebook: A Tale of Sex, Money, Genius and Betrayal" bekannt sein, das (ebenfalls von MGM) als "The Social Network" für die Kinos umgesetzt wurde. Das neue Buch soll den Titel "The Antisocial Network" tragen.

Hier ist der Elevator-Pitch zu The Antisocial Network:

"Eine bunt gemischte Gruppe aus Amateur-Investoren, Gamern und Internet-Trollen, die die Wall Street auf die Knie gezwungen haben."

Wie das Buch endet, werden vermutlich die kommenden Tage ergeben. Währenddessen ergeht es einigen anderen eher "schwachen" Aktien ähnlich. Das führt dazu, dass diverse Trading-Apps den Handel mit Aktien von Nokia, AMC oder eben Gamestop verhindern und so den Unmut einiger Nutzer*innen auf sich ziehen.

Wie findet ihr die Idee, die Geschichte rund um die Gamestop-Aktie niederzuschreiben und zu verfilmen?

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.