Gerücht: Xbox Game Pass wird teurer und schluckt Xbox Live Gold komplett

Nach Sony könnte auch Microsoft seine Abo-Modelle für Xbox One und Xbox Series X/S umstrukturieren und den Xbox Game Pass Ultimate künftig teurer anbieten.

von Dennis Michel,
10.04.2022 11:50 Uhr

Der Preis des Xbox Game Pass wird laut Gerücht angehoben. Der Preis des Xbox Game Pass wird laut Gerücht angehoben.

Derzeit tut sich im Bereich der Abo-Services für Videospiele einiges. Vor wenigen Tagen gab erst Sony bekannt, dass PS Plus und PS Now ab Juni verschmelzen und fortan ein neues Modell samt drei Rängen angeboten wird. Auch Rockstar rufen mit GTA+ einen neuen Service für GTA Online ins Leben.

Schenken wir einem aktuellen Gerücht Glauben, befinden sich auch die Services von Microsoft im Wandel, genauer sollen der normale Xbox Game Pass und Xbox Live Gold wegfallen, lediglich der Xbox Game Pass Ultimate bestehen bleiben. Bedeutet, für viele könnten die monatlichen Ausgaben steigen, wollen sie weiter den Service nutzen.

Wird der "beste Deal im Gaming" teurer?

Woher stammt das Gerücht? Der Report stammt von Xbox-Insider und Journalist Brad Sams, der in einem aktuellen YouTube-Video über die künftigen Pläne von Microsoft spricht. Zwar ist Sams kein Unbekannter, dennoch solltet ihr die folgenden Infos natürlich mit Vorsicht genießen.

Hier die groben Eckdaten:

  • Wegfall des normalen Xbox Game Pass für 10€/Monat
  • Wegfall von Xbox Live Gold
  • Xbox Game Pass Ultimate wird fortgeführt
  • Preis für den Service: 15$/Monat

Für einen monatlichen Preis von 15$ sollt ihr alle Vorteile des Xbox Game Pass samt der Vorteile eurer Xbox Live Gold-Mitgliedschaft erhalten, so, wie es aktuell bereits die Ultimate-Mitgliedschaft vorsieht. Brad Sams wörtlich:

Wie ich gehört habe, schaut Microsoft aktuell, wie sie den Preis der Abo-Services erhöhen und für eine Mitgliedschaft samt Gold 15$ verlangen können. Bedeutet, ihr bekommt den Game Pass und Xbox Live Gold kombiniert als fortan einziges Modell.

Wann kommt es zur Umstrukturierung? Laut Sams soll es zur Preiserhöhung kommen, sobald die Akquisition von Activision Blizzard – der Publisher und Entwickler soll von Microsoft für 70 Milliarden US-Dollar gekauft werden – über die Bühne ist. Beide Parteien gehen aktuell davon aus, dass das Mitte 2023 der Fall sein wird.

Meinung der Redaktion zur möglichen Game Pass-Umstrukturierung

Dennis Michel: Zwar handelt es sich bei den Infos von Sams aktuell nur um ein Gerücht, dass Microsoft fortan rein auf eine Kombination beider Abo-Services setzt und zudem den Preis (leicht) erhöht, ist jedoch sehr wahrscheinlich.

Das monatliche Angebot der Games with Gold steht seit mittlerweile Jahren im Schatten der neuen Spiele für den Xbox Game Pass (und PS Plus) und stößt mit der Auswahl an "Gratis"-Spielen nur noch auf wenig Begeisterung. Hinzu kommt, dass Microsoft das starke Angebot des Xbox Game Pass samt einem niedrigen Preis von 10€/Monat dazu benutzt, um Spieler*innen in den Xbox-Kosmos zu holen – was hervorragend funktioniert.

Microsoft kann sich den günstigen Deal als wirtschaftlich enorm starkes Unternehmen leisten, wird diesen "Lockpreis" jedoch nicht über weitere Jahre hinweg aufrecht erhalten. Netflix, DAZN und Co. haben vorgemacht, wie so ein stetiger Preisanstieg aussehen kann und der Xbox Game Pass ist selbst für 15€ im Monat meiner Meinung nach noch ein sehr starkes Angebot – erst recht mit Blick auf künftige AAA-Spiel von Bethesda und Activision Blizzard, die zum Release im Service erscheinen.

Aber was meint ihr, wird Microsoft den Preis für den Game Pass schon bald erhöhen und mit welchem monatlichen Preis rechnet ihr?

zu den Kommentaren (97)

Kommentare(97)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.