GTA 6 - Bitte nicht nur einen Hauptcharakter, ich will mehr Vielfalt

Dennis findet: Warum sich mit einer Figur anfreunden müssen, wenn man die Geschichte aus der Perspektive mehrerer Figuren erleben kann?

Auch für GTA 6 wünscht sich Dennis wieder mehrere Hauptfiguren. Auch für GTA 6 wünscht sich Dennis wieder mehrere Hauptfiguren.

Es soll Leute geben, die wählen beim Eisladen um die Ecke dreimal die gleiche Eissorte. Zu der Sorte Mensch gehöre ich nicht. Warum nur Schoko nehmen, wenn man auch Walnuss und leckeres Erdbeer haben kann? Auf die Mischung kommt es an und selbst wenn Erdbeer faktisch geschmacklich nicht an Schoko herankommt, muss man auch ab und an einen anderen Geschmack auf der Zunge haben, damit man das kulinarische Highlight wieder genießen kann. 

In GTA 5 war ich daher doch sehr froh, dass mir Rockstar mit Trevor, Franklin und Michael drei vom Typ her komplett unterschiedliche aber dennoch spannende Charaktere vorgesetzt hat. Und exakt diesen Ansatz wünsche ich mir auch für GTA 6, das sogar in Sachen Vielfalt noch gut und gerne eine Schippe drauflegen kann. 

Dennis Michel
Dennis Michel

Dennis liebste Eissorte ist Schokolade, was ihr sicher beim Lesen des Artikels noch gar nicht gemerkt habt ... Davon ab hat er Ende der 90er schon Grand Theft Auto auf seiner geliebten PS1 gespielt, obwohl er dafür noch viel zu jung war. Bis heute hat er es nicht geschafft die kleine Insel im Wasser zu erreichen und so langsam schleicht sich bei ihm die Vermutung ein, dass das einfach nicht funktioniert.

Tobt euch aus Rockstar  

Die Hauptfiguren im GTA-Universum sind seit jeher überzeichnet, schräg und haben definitiv allesamt einen an der Waffel - wo wir wieder beim Thema Eis wären. Müssten wir uns in GTA 6 wieder an die Schultern eines Charakters hängen, würde aus satirischer und erzählerischer Sicht viel Potential auf der Strecke bleiben. 

Das soll keinesfalls Kritik am guten Niko sein, den ich in Teil 4 doch sehr ins Herz geschlossen habe. Aber speziell bei Figuren, die per se eine überzeichnete Karikatur der Realität sein sollen, auf Unterhaltung ausgelegt sind und auf die ich mich kaum selbst projizieren kann, ist mehr Vielfalt meiner Meinung nach ein absoluter Gewinn. 

Dass Rockstar tolle weibliche Figuren schreiben können, haben sie mit Sadie aus Red Dead Redemption 2 bewiesen. Dass Rockstar tolle weibliche Figuren schreiben können, haben sie mit Sadie aus Red Dead Redemption 2 bewiesen.

Daher tobt euch in GTA 6 aus, Rockstar. Bietet mir einen abgedrehten Cast an Charakteren, die ich so schnell nicht wieder vergesse. Nehmt wie in all den Spielen bislang nicht nur Männer in der Hauptrolle aufs Korn, sondern zeigt mir, wie ihr diverse Hauptfiguren humorvoll umsetzt. Bringt beispielsweise eine coole Frau wie Sadie aus Red Dead Redemption 2 ins Spiel, die laut Linda vollkommen zurecht ihren Story-DLC im Western-Epos verdient gehabt hätte:   

Wir brauchen einen Story-DLC mit Sadie als Heldin   54     1

Meinung

Wir brauchen einen Story-DLC mit Sadie als Heldin

Mit nur einer Figur würde der beste GTA 5-Kniff verloren gehen

Doch nicht nur die Abwechslung würde unter einer Figur im Fokus leiden, auch das Storytelling. Ich liebe es in Filmen und Serien, wenn die Geschichten mehrerer Figuren ab einem bestimmten Punkt zusammenlaufen bzw. sich die Handlung aus mehreren Perspektiven wie ein Puzzle Stück für Stück zusammensetzt. Game of Thrones gehörte unter anderem aus diesem Grund lange zu meinen liebsten Serien. Ein Film wie 8 Blickwinkel bleibt daher unvergessen. 

GTA 5 hat sich exakt diesen Kniff zu eigen gemacht und am Anfang die Geschichten von Michael und Franklin parallel nebeneinander her laufen lassen. Zwei komplett unterschiedliche Welten wurden nach wenigen Missionen zusammengeführt. Dieser erzählerische Spin gibt einer Geschichte eine gewisse Würze und ich wäre doch sehr enttäuscht, wenn wir wieder zurück zu einer linearen Erzählweise gehen. 

Das erste Aufeinandertreffen von Michael und Franklin. Von hier an liefen die beiden Geschichten zusammen. Das erste Aufeinandertreffen von Michael und Franklin. Von hier an liefen die beiden Geschichten zusammen.

In unserer Redaktion gibt es übrigens eine gewisse Person, die hier so gar nicht meiner Meinung ist und lieber wieder einen festen Charakter haben möchte. Falls ihr diese, natürlich vollkommen absurde und schlicht falsche Ansicht, dennoch lesen möchtet, dann hier entlang:

Ich will nur eine Heldin spielen und keine 3 Charaktere   38     4

GTA 6

Ich will nur eine Heldin spielen und keine 3 Charaktere

Nicht alles war perfekt im 3-Figuren-Modell

Sollte Rockstar, wie es aktuell laut Gerüchtelage aussieht, erneut auf mehrere Charaktere setzen, hätte ich allerdings noch einen dringenden Wunsch: Was die Übergänge von einer Figur zur anderen anbelangt, ist nämlich noch Luft nach oben. 

Dass Trevor, Franklin und Michael bei jedem Wechsel gefühlt irgendwo in der Pampa standen und Klamotten anhatten, die ich mitnichten für sie ausgewählt hatte, das geht sicher besser. Natürlich sollen auch in GTA 6 die Leben der Hauptfiguren während ich sie nicht steuere weitergehen, jedoch kommt es darauf an, wie nachvollziehbar das Ganze ist und wie gut es zur Geschichte der Figuren passt. 

Wie schaut es bei euch aus. Wollt ihr in GTA 6 wieder mehrere Hauptfiguren oder seid ihr wie in GTA 4 mit einer Held*in vollkommen zufrieden?

zu den Kommentaren (26)

Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.