GTA Online - Account-Reset: Rockstar bestraft Geld-Cheater hammerhart

Wer in GTA Online den aktuellen Casino Chip Glitch nutzt, muss mit harten Konsequenzen rechnen. Denn anscheinend setzt Rockstar die entsprechenden Accounts zurück.

von Tobias Veltin,
10.05.2020 10:11 Uhr

Wer viele Moneten in GTA Online per Glitch abgestaubt hat, sollte aktuell nicht entspannt sein. Wer viele Moneten in GTA Online per Glitch abgestaubt hat, sollte aktuell nicht entspannt sein.

Rockstar geht aktuell besonders rigoros gegen Cheater in GTA Online vor. Aktuell sind vor allem Spieler betroffen, die den sogenannten "Casino Chip Glitch", um damit auf von Rockstar unerlaubte Weise etliche Millionen an Ingame-Geld zu ergaunern.

Warum nutzen Spieler den Glitch? Große Geldsummen in GTA Online zu sammeln, bedarf einiges an Spielzeit, zumindest, wenn es auf "normalem" Wege passieren soll, also über Aufträge, Rennen etc. Es gibt zwar die Möglichkeit, gegen Echtgeld Shark Cards zu kaufen, die das eigene Konto nach oben treiben, darauf haben die entsprechenden Spieler aber offenbar keine Lust. Und nutzen den Glitch.

Kompletter Account-Wipe für manche Geld-Cheater

In der Vergangenheit hatte Rockstar Cheater meist monetär bestraft, ihnen also Ingame-Geld entzogen. Jetzt wird aber offenbar zu deutlich härteren Methoden gegriffen. Denn wer besagten Casino Chip Glitch nutzt, muss damit rechnen, dass der eigene komplette Account resettet wird.

Richtig gelesen: Keine rein monetäre Bestrafung, sondern die Rücksetzung des GTA Online-Accounts. Jedweder Fortschritt des eigenen Charakters, Inventar, gekaufte Wohnungen und Gegenstände etc. werden so gelöscht.

Allerdings macht Rockstar dabei offenbar Unterschiede. Denn während manche Geld-Cheater "nur" ihr komplettes Ingame-Vermögen verlieren, werden andere vom Account-Reset getroffen.

Woher kommt diese Info? Der in Rockstar Games-Dingen sehr gut informierte TezFunz2 hat die Information auf Twitter geteilt:

Was sagen die Spieler?

Unter dem Tweet gibt es eine rege Diskussion zur harten Anti-Cheater-Maßnahme von Rockstar. Während viele Stimmen Unverständnis - schließlich sei es ja ein Glitch, den Rockstar fixen könnte - und Kritik an den teuren Shark Cards äußern, begrüßen andere die Vorgehensweise.

User Hazard schreibt etwa, dass jeder Geldbetrug derart bestraft werden müsse und Roph sagt, dass es kein Problem sei, virtuelle Millionen zu verdienen, wenn man "sein Business ordentlich betreibe".

GTA Online ist Teil von Grand Theft Auto 5 und ist für die PS4, Xbox One, PS3, Xbox 360 und den PC erhältlich.

Was haltet ihr von Rockstars Vorgehensweise?

zu den Kommentaren (20)

Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen