In Hypercharge für Xbox beschießen wir uns mit Action-Figuren und das Spiel wird gerade ordentlich gehyped

Hypercharge: Unboxed macht Kindheitsträume wahr und liegt irgendwo zwischen Toy Story und Call of Duty.

Hypercharge schickt uns als Spielfiguren in den Kampf und der Indie-Titel soll für die Xbox erscheinen. Hypercharge schickt uns als Spielfiguren in den Kampf und der Indie-Titel soll für die Xbox erscheinen.

Wer als Kind mit Action-Figuren gespielt hat, dürfte sich über Hypercharge freuen. Das Indie-Spiel genießt gerade einen beachtlichen Hype und das lässt sich sehr leicht erklären: Es macht mit seinem sehr simplen Spielprinzip Kindheitsträume wahr. Wir wählen eine Action-Figur aus, schälen uns aus der Verpackung und stürzen uns ins Getümmel. Das Ganze bietet PvP, Koop, Splitscreen sowie noch viel mehr und soll auf der Xbox erscheinen.

Was ist Hypercharge Unboxed und warum genießt es so einen Hype?

Darum geht's: Hypercharge wird von einem sehr kleinen Team entwickelt, sieht aber schon ziemlich beeindruckend aus. Vor allem setzt das Indiespiel aber auf ein genial simples Spielprinzip, das sich bei Toy Story und Co bedient. Wir steuern nämlich einfach Action-Figuren und stürzen uns in den Kampf gegeneinander, zum Beispiel in einem Spielzeugladen.

Das sieht dann ungefähr so aus:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Falls euch das aus unerfindlichen Gründen immer noch nicht überzeugt haben sollte, lasst euch gesagt sein, was die Entwickler*innen alles in ihr Spiel einbauen wollen. Ihr werdet mit den verschiedenen Figuren nämlich wohl nicht nur unterschiedliche Waffen benutzen können, sondern zum Beispiel auch auf bestimmte Fähigkeiten setzen.

Zusätzlich sind verschiedenste Modi geplant, bei denen stets der Multiplayer-Spaß im Vordergrund steht, wie zum Beispiel Koop oder klassischer PvP:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Angekündigt wurde bereits:

  • Online-Multiplayer
  • Offline-Multiplayer
  • Lokaler Koop
  • Splitscreen
  • Freie Wahl zwischen First Person- und Third Person-Kamera
  • Alles kann im Spiel freigeschaltet werden
  • Xbox-Release
  • Umfangreiche Charakteranpassung

Mehr davon könnt ihr in diesem Video sehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Xbox-Release angekündigt: Zusätzlich zu alledem haben die Menschen hinter Hypercharge offensichtlich bereits einen Deal mit Mixrosofts Xbox ausgehandelt. Wie genau der aussieht, lässt sich aktuell noch nicht sagen, aber die Chancen stehen gut, dass ihr Hypercharge irgendwann im Game Pass spielen könnt.

Wann kommt's? Das steht noch nicht fest. Einen offiziellen Release-Termin gibt es noch nicht. Weil das vielen toxischen Menschen da draußen gegen den Strich geht, rankt sich leider auch um Hypercharge ein Belästigungsskandal, der den Entwickler*innen des Indiespiels schwer zu schaffen macht. Hier könnt ihr mehr darüber erfahren:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Das erinnert auf besonders unangenehme Art und Weise an die Situation rund um God of War 2: Ragnarök. Weil bescheuerte Menschen es nicht aushalten, dass das Release-Datum noch nicht bekannt gegeben wurde, belästigen sie die Menschen hinter dem Spiel. Was wiederum zu mehreren Statements geführt hat, dass Leidenschaft nicht toxisch sein sollte.

Wie gefällt euch Hypercharge Unboxed? Was wünscht ihr euch für das Spiel, worauf hofft ihr?

zu den Kommentaren (15)

Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.