In The Outer Worlds können wir so richtig dumm sein

In einer Präsentation auf der E3 2019 gab Entwickler Obsidian Games einen Blick auf die RPG-Stärken von The Outer Worlds.

von Rae Grimm,
13.06.2019 14:54 Uhr

In The Outer Worlds können wir so richtig dumm sein. In The Outer Worlds können wir so richtig dumm sein.

Mit The Outer Worlds bekommen wir am 25. Oktober 2019 ein klassisches Singleplayer-Rollenspiel von den Fallout: New Vegas-Machern Obsidian Games. Wie klassisch es ist und wie sehr es auf traditionelle RPG-Stärken setzt, das zeigte das Studio in einer Präsentation auf der E3 2019.

Dort fanden wir nicht nur mehr über die Begleiter heraus, die uns Obsidian an die Hand gibt, sondern auch wie sie unsere Dialogmöglichkeiten beeinflussen. Zum Schluss wurde uns gezeigt, wie dumm wir eigentlich sein können.

Begleiter teilen Perks

The Outer Worlds ist ein Party-basiertes Rollenspiel. Das heißt, dass wir die Möglichkeit haben, bis zu zwei Begleiter an unserer Seite zu haben. Diese Sorgen aber nicht nur für Unterstützung im Kampf und etwas Unterhaltung, sie teilen außerdem ihre Perks mit uns.

Wenn wir uns dafür entscheiden, einen "Leadership"-Charakter zu entwickeln, dessen besonderes Talent das Führen anderer ist, werden wir damit belohnt, dass unsere Begleiter ihre Talente auf uns übertragen.

Als Leadership-Charakter werden die Talente unserer Begleiter auf uns übertragen. Als Leadership-Charakter werden die Talente unserer Begleiter auf uns übertragen.

In der Praxis bedeutet das, dass zum Beispiel unsere Fähigkeit zu Lügen ansteigt, wenn wir einen Lügner wie Ellie dabei haben oder dass ein Stealth-Profi wie Nyoka unsere Schleich-Fähigkeit anhebt.

Zu dumm zum Sprechen

Dieser Begleiter-Buff hat außerdem Auswirkungen auf unsere Dialogoptionen in The Outer Worlds. Sind wir allein vielleicht nicht charmant genug, um einen NPC von unserer Meinung zu überzeugen, kann ein besonders charmanter Begleiter dafür sorgen, dass wir es doch hinkriegen.

Das besondere Highlight: Es gibt im Spiel die Möglichkeit, einen sehr dummen Charakter erstellen zu können. Je nachdem, wie sehr wir das auf die Spitze treiben, kann es so beispielsweise passieren, dass wir in Unterhaltungen nur eine einzige Antwortmöglichkeit bekommen - und die könnte so dumm sein, dass das Gespräch scheitert.

Das kommt euch bekannt vor? Zurecht! Auch in der Fallout-Reihe war es möglich, einen Charakter mit niedriger Intelligenz zu erstellen. In Fallout 1 und 2 ging es sogar so weit, dass unsere Figur kaum sprechen konnte, wenn ihr Intellekt zu niedrig war. Das ist in The Outer Worlds aber (zum Glück?) nicht der Fall.

The Outer Worlds
Alle Infos: Release, Gameplay, Trailer & mehr

The Outer Worlds erscheint im Oktober für PS4, Xbox One und PC.

The Outer Worlds - Release-Termin im E3-2019-Trailer enthüllt 2:21 The Outer Worlds - Release-Termin im E3-2019-Trailer enthüllt


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen