Kingdom Come: Deliverance - PS Store-Bug verkaufte Mittelalter-RPG in Indonesien für nur 4 Cent

Wer die Augen offen hatte und schnell gehandelt hat, konnte sich Kingdom Come: Deliverance im indonesischen PS Store für gerade einmal 4 Cent sichern.

von Hannes Rossow,
20.02.2018 10:20 Uhr

Kingdom Come: Deliverance war kurzzeitig für wenige Cent zu haben.Kingdom Come: Deliverance war kurzzeitig für wenige Cent zu haben.

Wer tief in das Mittelalter abtauchen möchte und seine Rollenspiele gern einen Hauch realistischer hat, dürfte mit Kingdom Come: Deliverance glücklich werden können. Doch während Fans auf der ganzen Welt den vollen Preis für das böhmische Abenteuer zahlen, nutzten ein paar Spieler einen Bug im indonesischen PlayStation Store aus und zahlten umgerechnet gerade einmal 4 Cent für das Spiel.

Durch eine offenbar falsche Preiszuweisung wurde nämlich kurzzeitig die englischsprachige PS4-Version von Kingdom Come: Deliverance in Indonesien für 680 indonesische Rupiah angeboten. Mit einem (schnell angelegten) indonesischen PSN-Profil und einer kompatiblen PSN Card, die bei bestimmten Online-Händlern auch mit westlichen Kreditkarten gekauft werden kann, konnte man auch hierzulande zuschlagen.

Mittlerweile wurde der Fehler allerdings wieder ausgebessert und der tatsächliche Preis von 680.000 indonesischen Rupiah (umgerechnet etwa 40 Euro) ist an die Produktseite von Kingdom Come: Deliverance geheftet. Noch ist unklar, ob die Spieler, die den Bug ausgenutzt haben, das Spiel behalten dürfen oder nicht.

Kingdom Come: Deliverance - Testvideo: Open World mit Schneid und Kante 12:57 Kingdom Come: Deliverance - Testvideo: Open World mit Schneid und Kante


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen