Mario & Sonic: Unangekündigtes Switch-Exclusive steht wohl auf der Kippe

Die Situation rund um China und Covid-19 könnten das Aus für ein neues Olympiaspiel mit Mario und Sonic sein.

von Annika Bavendiek,
08.02.2021 14:28 Uhr

Passend zu den Olympischen Winterspielen 2014 düsten Mario und Sonic die Pisten von Sotschi hinab. Wie es hiermit 2022 in Peking aussieht, ist unklar. Passend zu den Olympischen Winterspielen 2014 düsten Mario und Sonic die Pisten von Sotschi hinab. Wie es hiermit 2022 in Peking aussieht, ist unklar.

Mit Mario, Sonic und ihren Freunden konnten wir bereits in der Vergangenheit mehrmals die Olympischen Spiele miterleben. Allerdings könnte sich das bei den Winterspielen 2022 in Peking (China) ändern. Dem Branchenkenner und Leaker Zippo nach steht der noch unangekündigte Switch-Titel, der vermutlich Mario & Sonic bei den Olympischen Winterspielen: Peking 2022 heißen dürfte, auf der Kippe. Das lege zum einen an der Corona-Pandemie und zum anderen an den Kontroversen rund um China.

Winterspiele 2022 vielleicht ohne Mario und Sonic

Zuletzt konnten wir uns in Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: Tokyo 2020 in diversen Sportdisziplinen messen und Medaillen sammeln. Ob wir etwas Ähnliches für die Olympischen Winterspiele 2022 erwarten dürfen, ist offiziell noch nicht bekannt, der Leaker Zippo berichtete aber in einem Blogbeitrag, dass ein passender Teil bereits in Entwicklung sei.

Zu früh sollten wir uns über das Switch-Exclusive aber wohl nicht freuen. Denn auch wenn das neue Olympiaspiel seinen Angaben nach bereits in Arbeit ist, steht das Projekt angeblich unter keinem guten Stern. Er gehe sogar von einer 50:50-Chance aus, dass der Ableger zu den Winterspielen 2022 eingestellt wird. Neben den Auswirkungen durch die Pandemie nennt er Chinas Regierung als Grund, die stark in der Kritik steht:

"Ich bin der festen Überzeugung, dass SEGA und Nintendo an dieser Kontroverse nicht teilnehmen wollen. Es wird alles davon abhängen, wie sich diese Pandemie und die Situation mit China in den nächsten Monaten entwickeln. Ich gehe im Moment 50/50 davon aus, dass das passiert."

Warum steht die chinesische Regierung in der Kritik?

Die Olympische Winterspiele 2022 sollen im Februar kommenden Jahres in China stattfinden. Während sich das Land auf das kommende Sportevent vorbereitet, fordern laut Deutschlandfunk zahlreiche Menschenrechtsorganisationen einen Boykott, da die chinesische Regierung Völkermord begehe und Menschenrechte einschränke. Und das würde nicht zum Nachhaltigkeitskonzept des Internationalen Olympischen Komitee passen.

Bereits in der Vergangenheit nahm China mit seinem Führungsstil und Regeln häufig eine Sonderrolle in der Videospielbranche ein:

Wie wahrscheinlich ist das alles? Zippo hat sich in der Vergangenheit zwar als recht verlässlicher Leaker hervorgetan, nichtsdestotrotz handelt es sich hierbei nur um Gerüchte, die Nintendo Deutschland auf unsere Anfrage hin nicht weiter kommentiert hat.

Sie sehr habt ihr Lust auf ein neues Olympiaspiel von Mario und Sonic? Würdet ihr es begrüßen, wenn Nintendo und SEGA sich aufgrund der Kontroversen gegen das Spiel entscheidet?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.