Mega-Deal für $140 Mrd.: Microsoft kauft komplette Xbox-Sparte auf

Es geht einfach immer weiter. Nach den Akquisitionen von ZeniMax und Activision Blizzard, schnappt sich Microsoft für eine Mega-Summe den nächsten Big Player - schon bald wird die Xbox-Marke zum Publisher dazustoßen.

von Hannes Rossow,
01.04.2022 09:37 Uhr

Der Akquisitions-Hai hat wieder zugeschnappt. Der Akquisitions-Hai hat wieder zugeschnappt.

Die Einkaufstour von Microsoft hat ihr nächstes “Opfer” gefunden. Wie Phil Spencer, CEO of Microsoft Gaming, in einem Blogeintrag bekannt gegeben hat, plant der Konzern die Übernahme der Xbox-Marke und damit auch die Rechte an Franchises wie Halo, Forza Horizon, Gears of War und mehr. Für diesen Deal muss Microsoft allerdings tief in die Tasche greifen - über 140 Milliarden US-Dollar werden dafür auf den Tisch gelegt.

In den Worten von Phil Spencer:

Mit den beispiellosen Erfolgen von Minesweeper, Solitär und 3D Pinball Space Cadet hat Microsoft seine Vormachtstellung im Gaming-Segment unter Beweis gestellt. Mit unserer Expertise können wir auch Marken wie Halo, die bisher nur einem Nischenpublikum bekannt sind, zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen. Und außerdem, die 140 Mrd. US-Dollar bezahlen wir doch aus der Kaffeekasse.

Anders als noch bei Activision Blizzard erfolgt die Xbox-Akquise zudem im Eilverfahren, noch im Laufe des Tages soll der Deal perfekt werden. Berichten zufolge soll Microsoft-CEO Satya Nadelle gerade auf dem Weg zur Sparkasse Redmond, WA sein, um die Überweisung zu tätigen. Falls die Schlange am Automaten nicht zu lang ist, kann es sich daher nur noch um wenige Stunden handeln.

Erste Entwürfe von Fans zeigen, wie der Game Pass mit einem Xbox-Branding aussehen könnte. Erste Entwürfe von Fans zeigen, wie der Game Pass mit einem Xbox-Branding aussehen könnte.

Das Game Pass-Angebot wird umfangreicher

Sofortige Konsequenzen: Um den Deal gebührend zu feiern, sollen alle großen Xbox-Franchises direkt in den Game Pass überführt und Abonnenten zum Download angeboten werden. Vielleicht lehnt sich GamePro.de hier aus dem Fenster, aber spätestens heute Abend werdet ihr euch wohl Halo Infinite und Co. auf eure Konsolen herunterladen können.

Apropos, natürlich sichert sich Microsoft nicht nur die Rechte an der Xbox-Software, sondern auch an der Hardware. Sowohl die Xbox Series X, die Xbox Series S als auch die Vorgängerkonsolen stehen ab sofort unter dem Microsoft-Banner. Über die Folgen für Besitzer*innen lässt sich nur streiten, Insider spekulieren allerdings bereits, dass eure persönlichen Statistiken wie Spielzeit und Achievements künftig innerhalb einer Excel-Tabelle angezeigt werden.

Auch ein Namenswechsel der Konsole ist möglich. Frühere Trademarks, die von Microsoft eingereicht wurden, lauten:

  • MicroZock 720
  • WINdows XP
  • Nintendo Switch Pro

Ganz aus dem Nichts kommt die Xbox-Übernahme durch Microsoft übrigens nicht. Wer die regelmäßigen Livestreams mit Beteiligung von Phil Spencer kennt, weiß auch, dass sich stets ein Blick auf das Regal im Hintergrund lohnt. Findigen Fans ist vor zwei Wochen aufgefallen, dass Spencer Fotos der Familie von Xbox-Chef Phil S. aufgestellt hat. Rückblickend betrachtet war das natürlich ein eindeutiger, wenn auch reichlich seltsamer Teaser.

Die Konkurrenz schläft nicht

Parallel scheinen sich auch bei Sony die Ereignisse zu überschlagen. Auf Twitter wurden Fotos geteilt, die PlayStation Studios-Chef Hermen Hulst beim Besuch in den Räumlichkeiten von Naughty Dog zeigen. Zwar ist Sony deutlich zurückhaltender, wenn es um Studio-Käufe geht, zeigt sich aber offen, “wenn die Chemie stimmt”. Daher ist auch die absurde Möglichkeit denkbar, Nathan Drake könne bald auf der PS5 sein Exklusiv-Debüt geben.

Bei Nintendo macht man hingegen gleich Nägel mit Köpfen: Gestern wurde die Festanstellung von Super Mario-Erfinder Shigeru Miyamoto offiziell bekannt gegeben, bislang befand sich der legendäre Entwickler noch in der Probezeit.

Was haltet ihr von der anhaltenden Konsolidierung der Gaming-Branche? Findet ihr es schade, dass die Xbox-Marken jetzt Microsoft-exklusiv werden?

zu den Kommentaren (58)

Kommentare(58)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.