Microsoft kauft Bethesda: Elder Scrolls, Fallout, Doom & mehr jetzt bei Xbox

Microsoft hat einen gigantischen Coup durchgeführt und einen großen Publisher aufgekauft. Ab sofort gehören Bethesda und deren Studios zu Team Xbox.

von Sebastian Zeitz,
21.09.2020 15:27 Uhr

Microsoft hat völlig überraschend Bethesda und alle Studios aufgekauft Microsoft hat völlig überraschend Bethesda und alle Studios aufgekauft

Microsoft hat soeben eine große Bombe platzen lassen und einen neuen Deal bekannt gegeben. Alle Studios von Bethesda und deren Marken werden ab sofort von Microsoft vertrieben.

Ein riesiger Deal für Microsoft und die gesamte Branche

Bekannt gegeben wurde der Deal im Rahmen von Xbox Wire, dem offiziellen Blog von Microsoft. Demnach hat Microsoft einen Deal abgeschlossen, um ZeniMax Media, der Mutterkonzern von Bethesda, zu übernehmen. Damit geht einer der größten privaten Videospiel-Entwickler und -Publisher in den Besitz von Microsoft über. Insgesamt 2300 Mitarbeiter werden so demnächst unter dem Xbox-Banner arbeiten.

Diese Studios sind Teil der Übernahme:

  • Bethesda Game Studios (Starfield, Elder Scrolls, Fallout)
  • id Software (Doom)
  • ZeniMax Online Studios (Elder Scrolls Online)
  • Arkane (Dishonored, Prey, Deathloop)
  • Tango Gameworks (The Evil Within, Ghostwire Tokyo)
  • MachineGames (Wolfenstein)
  • Alpha Dog (Mobile Games)
  • Roundhouse Studios (neues Studio)

Was bedeutet dieser Deal? Bethesda und deren Studios waren jeher eher für Multiplattform-Spiele bekannt. Gerade Marken wie Fallout oder Elder Scrolls sind exklusiv auf der einen oder anderen Konsole unvorstellbar. Wie der Wire-Post bekannt gibt, werden die Spiele von Bethesda jetzt nach und nach zum Xbox Game Pass hinzugefügt. Einige sind auch bereits dabei gewesen oder waren mal dabei, da Bethesda schon zu Beginn den Game Pass unterstützt haben.

Welche Auswirkungen der Deal für uns Spieler*Innen hat, das haben wir euch nochmal in einem separaten Artikel aufgeführt. Dabei beziehen wir uns sowohl auf bereits getroffene Aussagen, überlegen aber auch, wie die Zukunft aussehen könnte:

Das bedeutet der Bethesda-Kauf für Gamer: Fakten & Einschätzungen   293     6

Mehr zum Thema

Das bedeutet der Bethesda-Kauf für Gamer: Fakten & Einschätzungen

Wie teuer war der Deal? Es wurde auch schon bekannt, wie viel Microsoft ausgegeben hat, um Bethesda aufzukaufen:

Link zum Twitter-Inhalt

Demnach hat sich der Publisher den Deal insgesamt 7,5 Milliarden US-Dollar kosten lassen. Das ist nach bekannten Angaben zum Minecraft-Deal, der damals 2,5 Milliarden US-Dollar kostete, noch einmal das dreifache. Dafür gehören Microsoft jetzt eben auch Marken, wie The Elder Scrolls, Doom, Fallout, Wolfenstein, Prey und viele mehr.

Wie es um kommende Spiele steht

Der Deal hat auch Einfluss auf kommende Spiele, jedoch wurde sich dazu noch nicht allzu offensichtlich geäußert. Einen kleinen, möglichen Einblick gibt es aber schon.

Starfield als Exklusivspiel für Xbox und PC? Microsoft macht keinerlei Angaben im Blog über kommende Spiele, abseits von Starfield. Sie sagen, dass Bethesda an angekündigten und unangekündigten Spielen für Xbox-Konsolen und PC arbeitet. Speziell wird da Starfield, der kommende Sci-Fi-Epos von Bethesda Game Studios. Da es sich um einen Post in einem Xbox-spezifischen Blog handelt, ist es klar, dass weitere Konsolen erst einmal nicht genannt werden.

Was ist mit den PS5-Exclusives auf Zeit? Aber auch Bethesda bezieht sich im eigenen Blogpost nicht auf kommende Spiele. So wurde vor wenigen Monaten bekannt gegeben, dass Deathloop und Ghostwire Tokyo erst einmal auf Zeit exklusiv für die PS5 erscheinen werden. Wie es um diesen Deal steht, wurde bisher nicht bekannt. Wenn es so ist, wie bei den vorangegangenen Deals mit Microsoft, dann werden alle Spiele, die vor dem Kauf schon für eine Plattform angekündigt wurden, auch für diese erscheinen. So wie es damals zum Beispiel bei The Outer Worlds gewesen ist.

Was sagt ihr zu dem Deal? Denkt ihr, dass Microsoft damit die Nase im Exklusivrennen vorne haben kann?

zu den Kommentaren (915)

Kommentare(915)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.