Ninja Theory-Projekt untersucht Einfluss von Gaming auf mentale Gesundheit

Das sogenannte "Insight Project" soll Wege aufzeigen, welche Rolle Videospiele bei der Förderung geistigen Wohlbefindens spielen können

von Tobias Veltin,
31.10.2019 08:01 Uhr

In Hellblade: Senua's Sacrifice spielte das Thema geistige Gesundheit eine wichtige Rolle. In Hellblade: Senua's Sacrifice spielte das Thema geistige Gesundheit eine wichtige Rolle.

Entwickler Ninja Theory kennen wir hauptsächlich wegen Titeln wie Enslaved: Odyssey to the West, DmC: Devil May Cry oder auch das kommende Bleeding Edge. Jetzt hat das Studio nicht etwa ein neues Spiel, sondern ein Forschungsprojekt angekündigt.

Das sogenannte Insight Project soll den Einfluss von Videospielen auf die mentale Gesundheit untersuchen und eruieren, welche Rolle Spiele bei der Förderung des geistigen Wohlbefindens spielen können. Ziel ist es, ein Programm zu entwickeln, mit dem sich Spieler ihren eigenen Ängsten stellen und im besten Falle letztendlich überwinden können.

Zusammenarbeit mit University of Cambridge

Ninja Theory arbeitet dafür mit Paul Fletcher, Psychiater und Professor für Health Neuroscience an der University of Cambridge zusammen. Wie der offiziellen Pressemitteilung zu entnehmen ist, wird das Projekt mehrere Jahre in Anspruch nehmen, als übergeordnetes Ziel wird angegeben, die Gesellschaft für das Thema "geistige Gesundheit" zu sensibilisieren.

Das Projekt kommt nicht von ungefähr. Bereits in ihrem letzten Spiel Hellblade: Senua's Sacrifice setzte sich Ninja Theory dediziert mit dem Thema auseinander, was laut vielen Spielern und Kritikern auch hervorragend gelang. Das Spiel war offensichtlich die Initialzündung für das Insight Project, dessen Entwicklung in den nächsten Jahren spannend zu verfolgen sein wird.

Horrortrip ins Reich der Toten
Hellblade im GamePro-Test

Hellblade: Senua's Sacrifice - Trailer: Die wissenschaftliche Grundlage für die Psychose der Heldin 2:50 Hellblade: Senua's Sacrifice - Trailer: Die wissenschaftliche Grundlage für die Psychose der Heldin

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.