Nintendo Switch - Nintendo wird wegen angeblich gestohlenem Handheld-Design verklagt

Die Nintendo Switch stellt eine einzigartige Hybrid-Konsole dar. Oder etwa nicht? Nintendo sieht sich jetzt einer Klage ausgesetzt, weil das Design des Handheld-Teils der Nintendo Switch abgekupfert sein soll.

von David Molke,
11.08.2017 14:45 Uhr

Ist das Design der Nintendo Switch etwa gestohlen? Ist das Design der Nintendo Switch etwa gestohlen?

Die Nintendo Switch ist eine Hybrid-Konsole und besteht aus mehreren Einzelteilen, die miteinander kombiniert werden können: Haupt-Bestandteile sind die beiden Joy-Cons, die Docking-Station zum Anschließen am Fernseher sowie das Gerät selbst. Mit den Joy-Cons an der Nintendo Switch ergibt sich ein Handheld, mit dem wir unterwegs weiterspielen können. Genau dieses Design soll allerdings nicht die Idee von Nintendo selbst sein, wie Gamevice behauptet. Die Entwickler des Wikipads reichen jetzt Klage ein, weil sie offenbar der Meinung sind, dass Nintendo gegen ein bestehendes Patent verstößt.

Frühes Konzept der Gamevice-Controller für das iPad mini Frühes Konzept der Gamevice-Controller für das iPad mini

Mehr:Nintendo Switch - Konsole verkauft sich weltweit fast 5 Millionen Mal

Das zugrundeliegende Konzept für das Wikipad von Gamevice beziehungsweise für deren Controller-Erweiterungen ähnelt dem Prinzip des Nintendo Switch-Handhelds tatsächlich in vielerlei Hinsicht. Allerdings handelt es sich bei Ersterem um ein reines Gaming-Tablet samt Gamepad-Halterung und bei Letzterem allein um die Steuerungs-Elemente, die seitlich an einem Tablet oder Smartphone angebracht werden können. Eine Docking-Station wie bei der Nintendo Switch gehört nicht dazu, um nur einen der augenscheinlichsten Unterschiede zu nennen.

Ähnlichkeiten zur Nintendo Switch? Das alte Wikipad von Gamevice Ähnlichkeiten zur Nintendo Switch? Das alte Wikipad von Gamevice

Mehr: PS4, Xbox One & Nintendo Switch - Fans wollen Crossplay mit mehr Spielern, sagt Microsoft

Gamevice fordert Schadensersatz-Zahlungen und darüber hinaus, dass der Verkauf der Nintendo Switch eingestellt wird. Laut der Anklageschrift sei Nintendos Konsole mit den abnehmbaren Joy-Cons zu nahe an der Idee von Gamevice, ein Gerät mit "flexibler Brücken-Sektion" mit abnehmbaren Controllern zu kombinieren. Dem Wikipad war allerdings nie der große Durchbruch vergönnt: Nach mehreren Redesigns und Verschiebungen hat sich Gamevice schließlich davon verabschiedet, ein eigenes Tablet zu produzieren und der Herstellung von Peripherie für Smartphones und Tablets zugewandt.

So sehen die Smartphone-Controller von Gamevice jetzt aus So sehen die Smartphone-Controller von Gamevice jetzt aus

Mehr:Nintendo Switch - Schwerwiegendes Akku-Problem offenbar nur Anzeigefehler, einfache Lösung möglich

Findet ihr die Klage berechtigt? Was haltet ihr von der Ähnlichkeit?

Nintendo Switch - Joy-Con, Grip und Pro Controller ansehen

Rekordstart für Nintendo Switch - Video: Warum die neue Konsole so erfolgreich ist 14:21 Rekordstart für Nintendo Switch - Video: Warum die neue Konsole so erfolgreich ist

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.