Nintendo - Wii U - Konsole nutzt Gamertags statt Freundescodes

Nintendo will sich beim Online-System seiner neuen Konsolen-Generation an Konkurrent Microsoft orientieren.

von Denise Bergert,
10.06.2011 09:31 Uhr

Nach der Ankündigung der Wii U im Rahmen der diesjährigen E3 in Los Angeles, hat Ubisoft heute im Interview mit MTV erste Details zum Online-System der neuen Konsole enthüllt. Demnach wird sich das japanische Traditionshaus mit seiner neuen Hardware-Generation von den altbekannten Freundescodes verabschieden und sich in puncto Online-Gaming an Konkurrent Microsoft orientieren.

So bestätigte Adrian Blunt, Produzent von Ghost Recon Online, dass die Wii U Gamertags und zusätzliche Community-Features wie Freundeslisten nutzen wird. Ob es sich bei diesen Funktionalitäten lediglich um eine neue Regelung für Ubisoft-Spiele auf der Wii U handelt oder Gamer-IDs spielübergreifend genutzt werden, ist allerdings noch unklar. Nintendo hat sich bislang noch zu den Online-Features der Konsole geäußert.

» E3-Check: Wii U ausprobiert
» E3-Video: Wii U ausprobiert


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen