One Piece-Zeichner verrät, warum wir Ruffys Mutter wohl nie sehen werden

Der One Piece-Erfinder und Zeichner Eiichiro Oda hat erklärt, wieso wir in den Mangas und Animes so wenig über die Mütter der Held*innen erfahren.

von David Molke,
07.09.2020 13:08 Uhr

Die Mutter von One Piece-Held Ruffy spielt weder im Manga noch im Anime eine Rolle und Eiichiro Oda erklärt auch, wieso das so ist. Die Mutter von One Piece-Held Ruffy spielt weder im Manga noch im Anime eine Rolle und Eiichiro Oda erklärt auch, wieso das so ist.

In One Piece gibt es die wildesten Fähigkeiten und verrücktesten Charaktere. Nur deren Mütter spielen so gut wie gar keine Rolle. Zumindest, wenn es um die Protagonist*innen wie Monkey D. Ruffy geht, sind die Mütter quasi abgemeldet und das dürfte auch so bleiben. Wieso die Mutter der meisten Charaktere schlicht nicht vorkommt, hat Erfinder und Zeichner Eiichiro Oda auch bereits erklärt.

One Piece-Mysterium um Ruffys Mutter bleibt wohl ungeklärt

Worum geht's? Monkey D. Ruffy muss eigentlich eine Mutter haben. Aber was es mit der auf sich hat, wissen wir schlicht nicht. Über Ruffys Vater ist zumindest ein wenig bekannt, bei der Mutter sieht das aber anders aus.

In One Piece glänzen die meisten Mütter durch Abwesenheit oder sind mittlerweile gestorben. Weder Zorro noch Ruffy oder Frankie sprechen über ihre Mütter. Die Mütter von Ace, Brook, Robin und Sanji sind allesamt gestorben.

Das ist wohl Absicht: Eiichiro Oda soll das ganz bewusst so entschieden haben. Zumindest erklärt die Original-Sprecherin des Anime-Ruffys, sie habe mit One Piece-Schöpfer Eiichiro Oda bereits über dieses Thema gesprochen und der habe kein Interesse an diesem Thema.

Stattdessen nehme die Geschichte rund um Ruffy absichtlich erst ihren Anfang, nachdem er seine Eltern und sein Zuhause hinter sich gelassen hat. Wie Twitter-User Soulstorm berichtet, soll der Zeichner Folgendes dazu gesagt haben:

"Ruffys Abenteuer hat begonnen, als er die Arme seiner Mutter verlassen hat. Ich will die Geschichte dieses jungen Manns erzählen, seine Mutter ist also kein Teil davon."

Link zum Twitter-Inhalt

Offenbar scheint ihn das nur wenig zu interessieren. Möglicherweise will Eiichiro Oda sich diesem Thema und Beziehungen zu Müttern also einfach generell nicht widmen. Vor etwas längerer Zeit hat er Fanfragen dazu dahingehend beantwortet, dass "'Mutter' das Gegenteil von 'Abenteuer'" sei (via: Comicbook).

Könnt ihr mit den Begründungen des One Piece-Erfinders etwas anfangen? Wünscht ihr euch, dass Mütter eine größere Rolle spielen würden?

zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.