Im PS Store versteckt sich ein Gratis-Spiel & es versteckt sich zurecht

Wer im PS Store stöbert, stößt vielleicht auf das PS4-Spiel Racing Bros. Das Koop-Rennspiel ist zwar kostenlos, hat aber auch so seine Macken – einige sogar.

von Hannes Rossow,
03.06.2020 10:47 Uhr

Racing Bros gibt es im PS Store geschenkt. Manchmal ist aber geschenkt noch zu teuer. Racing Bros gibt es im PS Store geschenkt. Manchmal ist aber geschenkt noch zu teuer.

Seit gestern ist das vollständige PS Plus-Lineup für den Juni verfügbar. Wer ein PS Plus-Abo hat, kann sich also Call of Duty: WW2 und Star Wars Battlefront 2 gratis auf seiner PS4 herunterladen. Es gibt aber noch ein weiteres Spiel, das im PS Store aktuell keinen einzigen Cent kostet und dafür braucht es nicht einmal PlayStation Plus.

PS4 - PSN-Racer aktuell kostenlos im PS Store

Racing Bros, so der Name des Indie-Racers, gibt es tatsächlich schon seit dem 25. Februar kostenlos zu haben. Vorgestern ging das PS4-Spiel aber auch im US-amerikanischen PS Store live, wodurch das kleine Rennspiel noch einmal Aufmerksamkeit bekommen hat.

Gratis-Racer mit Splitscreen-Koop: Anders als man vielleicht vermuten könnte, versteckt sich hinter Racing Bros aber kein Free to Play-Spiel, das mit versteckten Zusatzkosten auskommt. Stattdessen schicken die Entwickler von 4 Gladiators Studio einen Couch-Koop-Racer für bis zu vier Spieler an den Start – ohne Games as a Service-Charakter.

Der Look von Racing Bros ist ... gewöhnungsbedürftig. Der Look von Racing Bros ist ... gewöhnungsbedürftig.

Neben klassischen Multiplayer-Rennen im Splitscreen, können wir uns in Racing Bros allerdings auch von der Polizei jagen lassen. Laut der offiziellen Beschreibung des Spiels stehen folgende Spielmodi zur Auswahl:

  • Klassisches Rennen
  • Bullen gegen Diebe
  • Stoppen Sie den LKW
  • Abfahrt

Nicht ohne Grund kostenlos: Wer sich von Racing Bros allerdings eine kostenlose Indie-Perle erhofft, dürfte aber enttäuscht werden. Das PS4-Spiel setzt auf karge und detailarme Optik, bietet eine grausame Steuerung und überhaupt funktionieren die Physik- und Renn-Mechaniken von Racing Bros mehr schlecht als recht.

Schon das langsame Einbiegen in eine Kurve kann dazu führen, dass sich euer Fahrzeug überschlägt. Also geht's im Schneckentempo vorwärts und trotzdem bleiben Spieler und Gegner selbst an den kleinsten Hindernissen hängen.

Tatsächlich erinnert Racing Bros eher an einen Steam-Titel, der ohne große Qualitätsprüfung in den Store geworfen wurde. Allerdings reden wir hier vom PlayStation Store, der zumindest einen gewissen, kurativen Ansatz verfolgt. Aber naja, kostenlos ist kostenlos.

Ist euch Racing Bros schon untergekommen?

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen