PS4/PS5: Anteil Spielerinnen hat sich seit PS1-Ära mehr als verdoppelt

Zu Zeiten der PS1 waren nur 18 Prozent aus der Spielerschaft weiblich. Mittlerweile kann Sony einen Anteil von 41 Prozent an Spielerinnen auf der PS4 und PS5 verzeichnen.

von Jasmin Beverungen,
28.05.2021 14:00 Uhr

Mittlerweile machen Frauen einen großen Anteil am Kauf von PS4- und PS5-Konsolen aus. Mittlerweile machen Frauen einen großen Anteil am Kauf von PS4- und PS5-Konsolen aus.

Im neusten Investorengespräch zeigt Sony interessante Daten und Fakten zur Geschichte der PlayStation. Auf den Präsentationsfolien macht Sony klar, warum das Unternehmen an die PlayStation 5 glaubt und wie sich die Spielerschaft mit der Zeit gewandelt hat.

Geschlechteranteile fast ausgeglichen

Ein Detail sticht dabei besonders hervor: Rund 41 Prozent aller Spielenden sind mittlerweile weiblich. Zu Zeiten der PlayStation 1 konnte Sony nur einen Frauen-Anteil von 18 Prozent erreichen. Das bedeutet, dass sich der Anteil an Spielerinnen, die eine PS4 oder PS5 besitzen, mehr als verdoppelt hat.

Außerdem ist das Durchschnittalter der PS-Besitzer:innen gestiegen. Zu Zeiten der PS1 lag die Zielgruppe noch in einem Bereich von 13 bis 18 Jahren und mit zunehmendem Alter sank die Zahl der PS1-Besitzer:innen. Mittlerweile ist das Durchschnittsalter von PS4- bzw. PS5-Besitzer:innen auf 31 bis 36 Jahre gestiegen.

Was könnte der Grund für den Anstieg sein? Ein möglicher Grund könnte das verstärkte Auftreten von weiblichen Protagonistinnen in PS-exklusiven Spielen sein. Während zunächst Kratos aus God of War und Nathan Drake aus der Uncharted-Reihe zu den prominenten Vertretern zählten, folgten in den letzten Jahren immer mehr weibliche Hauptfiguren wie Aloy aus Horizon Zero Dawn und Ellie in The Last of Us 2.

Trend ist deutlich erkennbar

Dieses Geschlechterverhältnis deckt sich auch mit anderen Gamingbereichen. Eine vom Branchenverband veröffentlichte Studie zeigte, dass rund 47 Prozent aller Mobile-Gamer weiblich sind. Das Zocken auf Smartphones sei zudem beliebter als das Zocken auf PC und Konsolen.

Doch trotz des gleichmäßig verteilten Geschlechteranteils erleben viele Spielerinnen immer noch eine unfaire Behandlung. Um auf die Missstände aufmerksam zu machen, hat Microsoft in diesem Zuge einen Xbox-Controller designt:

Tolle Aktion: Xbox Series X/S-Controller macht Frauen im Gaming Mut   64     0

Mehr zum Thema

Tolle Aktion: Xbox Series X/S-Controller macht Frauen im Gaming Mut

Der Blick in die Glaskugel

Auch der Erfolg der Konsolen an sich ist nicht zu verachten: Während sich die PlayStation 1 noch mit 700.000 verkauften Einheiten im ersten Verkaufsjahr beweisen konnte, übertrumpfte die PlayStation 5 dies mit dem Zehnfachen.

Es bleibt also abzuwarten, wie sich die Verkaufszahlen der PlayStation-Generationen entwickeln und welchen Anteil weibliche Spielerinnen daran ausmachen werden.

Könnt ihr das bestätigen? Sind in eurem Umfeld sowohl weibliche als auch männliche Gamer gleichermaßen vertreten?

zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.