PS5-Spiele & Accounts sharen: So funktioniert das Teilen eurer Inhalte

Auch auf der PlayStation 5 könnt ihr wieder Accounts mit anderen teilen. So funktioniert das Sharing von Spielen und das sind die Einschränkungen.

von Sebastian Zeitz,
24.11.2020 10:33 Uhr

Alles was ihr zum Account-Sharing auf der PS5 wissen müsst. Alles was ihr zum Account-Sharing auf der PS5 wissen müsst.

PlayStation 5-Spiele können noch mehr ins Geld gehen, als schon auf der PlayStation 4. Wer immer das Neueste und Beste spielen will, der hat sich sicher nicht über die Preiserhöhung gefreut. Dagegen gibt es aber auf der PlayStation 5, wie schon bei den Vorgängern ein wenig Abhilfe, wodurch ihr mit der Familie Spiele teilen könnt. GamePro zeigt euch, wie das funktioniert und was ihr nicht damit machen könnt.

Hinweis zum Sharing: Überlegt euch wirklich gut, mit wem ihr euren Account teilt. Auf dem Papier hört es sich gut an, alle Spiele durch zwei teilen zu können. Jedoch gebt ihr hier auch sensitive Informationen an Dritte weiter. Macht das also nur mit Personen, denen ihr auch zu 100% vertraut, wie Familienmitgliedern.

So teilt ihr euren Account auf der PS5

Um euren Account mit jemanden zu teilen, müsst ihr euch erst einmal einen PSN-Account erstellen. Wenn ihr noch keinen habt oder wissen wollt, wie ihr euch auf der PS5 einloggt, dann zeigen wir euch den Prozess hier:

PSN-Account von PS4 auf PS5 übertragen: So geht's ganz leicht   11     1

Mehr zum Thema

PSN-Account von PS4 auf PS5 übertragen: So geht's ganz leicht

Erklärung per Beispiel: Da der Prozess des Account-Sharings sich am besten anhand eines Beispiels erklären lässt, nehmen wir uns als Grundlage zwei Geschwister, Anna und Bernd. Beide haben je eine PS5 und leben im gleichen Haushalt. Damit sie sich digitale Spiele nicht doppelt kaufen müssen, wollen sie ihre Accounts miteinanderteilen. Dabei gehen sie folgendermaßen vor:

  1. Tauscht eure Accountdaten (E-Mail-Adresse und Passwort) gegenseitig aus
  2. Legt ein neues Profil an, indem ihr in der Account-Auswahl ganz links ein neues hinzufügt.
  3. Loggt euch in den Account der anderen Person ein
  4. Falls ihr gefragt werdet, ob ihr diesen Account für die "Konsolenfreigabe & Offline-Spiel" aktivieren wollt, dann akzeptiert diese Nachricht. Seht ihr keinen extra Bildschirm, dann sollte es automatisiert passiert sein.
  5. Jetzt seid ihr im Account der anderen Person eingeloggt und könnt in der Spielebibliothek die gewünschten Spiele herunterladen.
  6. Wechselt wieder in euren Account zurück
  7. Sobald der Download fertig ist, könnt ihr über euren Account das heruntergeladene Spiel so spielen, als wenn ihr es gekauft hättet.

Loggt ihr euch das erste Mal in den Account des anderen ein, dann könnte dieser Bildschirm auftauchen. Drückt hier einfach auf aktivieren. Loggt ihr euch das erste Mal in den Account des anderen ein, dann könnte dieser Bildschirm auftauchen. Drückt hier einfach auf aktivieren.

Weitere Vorteile: Wenn ihr das so macht, wie in unserem Beispiel, dann könnt ihr auch ohne Probleme miteinander spielen. So kann Anna das von Bernds Account heruntergeladene Spiel, auf ihrem Account starten, und Bernd kann gleichzeitig ebenfalls dieses Spiel auf seinem Account spielen. Zudem sparen sich Familien so den doppelten Kauf von digitalen Spielen.

Das sind die Nachteile: Wie der Name "Konsolenfreigabe & Offline-Spiel" schon vermuten lässt, ist diese Funktion dafür da, dass ihr auch ohne eine aktive Internetverbindung die Spiele nutzen könnt. Will also Anna eines ihrer Spiele auf ihrem Account spielen, dann muss sie aktiv mit dem Internet verbunden sein, da für ihren Account die Option deaktiviert ist. Dahingegen kann sie aber Bernds Spiele auch ohne Probleme offline spielen.

Zusätzlich dazu teilt ihr mit dem Account-Sharing sensible Daten. Das sollte innerhalb einer Familie und einem Haushalt aber nur selten zu einem richtigen Problem werden. Beachtet zudem, dass das Account-Sharing nur für digitale Spiele gilt. Discs können zwar auch geteilt werden aber da kann immer nur einer gleichzeitig spielen.

Dringender Hinweis: Sony erlaubt Account-Sharing nur für Familien im gleichen Haushalt. Teilt ihr eure Daten mit Freunden oder gar Fremden verstößt ihr gegen die Nutzungsbedingungen der PSN-Accounts. Im schlimmsten Fall droht dadurch ein Ban der Accounts.

Konsolenfreigabe & Offline-Spiel: Hier findet ihr die Optionen

Was steckt dahinter? Wenn ihr auf der PS4 schon einmal Account-Sharing gemacht habt, dann kennt ihr das Prinzip. Ihr könnt immer nur eine PS5 für eure Accounts gleichzeitig aktivieren. Macht ihr das, könnt ihr alle Spiele und Inhalte dieses Accounts auch Offline und auf anderen lokalen Profilen starten. Ist ein Account deaktiviert, dann könnt ihr die Spiele zwar nutzen aber nur noch auf dem Account, dem diese Inhalte gehören und auch nur mit einer aktiven Internetverbindung.

Die Konsolenfreigabe & Offline-Spiel könnt ihr jederzeit manuell aktivieren oder deaktivieren. Falls ihr also mal den Status der Accounts ändern müsst, könnt ihr folgendermaßen vorgehen:

  • Loggt euch in euren Account ein
  • Geht im Hauptmenü der PS5 in die Einstellungen und dort auf "Benutzer und Konten"
  • Unter "Sonstiges" findet ihr dann den Menü-Punkt "Konsolenfreigabe und Offline-Spiel"
  • Dort könnt ihr dann durch den Klick auf "Aktivieren" die Konsolenfreigabe in Gang setzen.

So sieht es aus, wenn ihr den Account manuell für die Konsolenfreigabe aktivieren wollt. So sieht es aus, wenn ihr den Account manuell für die Konsolenfreigabe aktivieren wollt.

So schützt ihr euren Account

Selbst in einer Familie kann es mal zu Problemen kommen. Deshalb hier einige Tipps, damit ihr möglichst problemlos das Sharing nutzen könnt:

  • Stellt bei der Einrichtung des Kontos eine 2-Faktor-Authentifizierung ein
  • Verknüpft möglichst keine Zahlungsmethoden mit diesen Accounts
  • Setzt klare Regeln fest, wie ihr mit der Konsolenfreigabe umgeht. Zum Beispiel immer deaktivieren, wenn man den Account gerade nicht nutzt

Tipps & Tricks für eure PS5

Ihr habt tatsächlich gerade eine PlayStation 5 erhalten und wollt jetzt wissen, was ihr alles damit machen könnt? Gar kein Problem, hier auf GamePro zeigen wir euch die wichtigsten Tipps, Tricks und Einstellungen, die ihr zur PS5 wissen müsst:

PS5: 20 wichtige Tipps und Einstellungen, die ihr kennen müsst   14     5

Mehr zum Thema

PS5: 20 wichtige Tipps und Einstellungen, die ihr kennen müsst

Habt ihr schon einmal einen Account auf einer Konsole geteilt? Hattet ihr bisher nur gute oder auch schlechte Erfahrungen damit?

zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.