PS5: Scalper nutzten Schlupfloch, um Händler auszutricksen

Sogenannte Scalper, die mit ihren Bots in sekundenschnelle PS5-Konsolen aufkaufen, um sie dann teuer auf Ebay weiterzuverkaufen, sind nach wie vor ein Problem. Der UK-Händler Argos wurde jüngst Opfer einer Scalper-Gruppe.

von Andreas Bertits,
26.01.2021 13:56 Uhr

Scalper tricksten einen UK-Händler aus und kauften vor Bestellstart PS5-Konsolen. Scalper tricksten einen UK-Händler aus und kauften vor Bestellstart PS5-Konsolen.

Der UK-Händler Argos hatte am Morgen des des 26. Januar eine neue Lieferung von PS5-Konsolen erhalten. Doch die Exemplare waren innerhalb kürzester Zeit weg - nicht, weil so viele Kund*innen sie kauften, sondern, weil sich die Bots von Scalpern auf die Konsolen stürzten. Dabei nutzen sie ein Schlupfloch.

Scalper nutzen ein Schlupfloch: Denn wie mehrere Quellen berichten, war es den Scalpern möglich, schon am gestrigen 25. Januar ihre Bestellungen zu platzieren. Die Scalper-Gruppe Express Notify entdeckte diese Möglichkeit und teilte sie auf ihrem kostenpflichtigen Discord-Kanal, bevor reguläre Kunden überhaupt wussten, dass Argos neue Konsolen auf Lager hatte. Die Scalper zeigten anschließend ihre Bestellungen und protzten damit.

Gibt es nichts, was man gegen Bots tun kann?

PS5: Gegen Kauf-Bots & Scalper gibt es kein Gegenmittel, sagt Experte   52     1

Mehr zum Thema

PS5: Gegen Kauf-Bots & Scalper gibt es kein Gegenmittel, sagt Experte

Eine wieder mal chaotische Bestellsituation bei der PS5

Trotz Reaktion des Händlers herrscht Frustration: Argos reagierte zwar schnell und konnte die entsprechenden Links sperren, doch nicht, bevor schon ein Teil an Konsolen verkauft war. Es gibt aktuell keine Angaben darüber, wie viele Exemplare auf diese Weise verkauft wurden. Allerdings zeigen sich die regulären Kunden entsprechend enttäuscht und frustriert.

Unter anderem ist der Frust auch deswegen groß, weil selbst diejenigen, die heute Morgen sehr früh am Start waren, Probleme mit den Bestellungen hatten. Die App von Argos zeigt zwar an, dass die PS5 verfügbar war, die Website aber nicht. Und wer per App bestellen konnte, der musste zudem Glück haben, dass der Kauf überhaupt durchging.

Entsprechend lief auf der PS5-Verkauf über Argos wieder so chaotisch ab, wie wir das schon vom vergangenen Jahr kennen. Die meisten Kund*innen gingen leer aus und die Scalper konnten sich freuen.

Seid ihr auch frustriert, weil sich in Sachen Bestellungen bei der PS5 nichts zu verbessern scheint? Oder habt ihr schon eine Konsole?

zu den Kommentaren (55)

Kommentare(55)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.