Diese PS5 Slim hat ein überhaupt nicht dünnes Geheimnis

Die PS5 ist die größte, jemals von Sony gebaute Konsole. Offenbar Grund genug für einen Youtuber, sie auf die Größe eines Blu-Ray-Players zu schrumpfen.

von Chris Werian,
21.06.2022 17:05 Uhr

So klein ist die selbstgebaute PS5? Wie die dicken Kabel an der Rückseite schon erahnen lassen: Naja, nicht ganz. (Bildquelle: DIY Perks) So klein ist die selbstgebaute PS5? Wie die dicken Kabel an der Rückseite schon erahnen lassen: Naja, nicht ganz. (Bildquelle: DIY Perks)

Über das Design der PlayStation 5 lässt sich vorzüglich streiten. Manche, wie unsere Chefredakteurin Rae, vergraben die Konsole aufgrund ihres exzentrischen Designs blickdicht im hintersten Regal, andere wiederum erfreuen sich am optischen Wagemut.

Der Youtuber Matthew "DIY Perks" Perks zählt wohl eher zu erstgenannter Kategorie. Für ihn blieb es aber nicht nur bei einem Wunsch nach einer schlanken, unauffälligen PS5, er baute sie sich kurzerhand selbst. Allerdings musste er dabei ein wenig tricksen.

Ein Traum aus Kupfer

Das Ziel von Perks war es, ein Chassis für die PS5 mit einer maximalen Höhe von zwei Zentimetern zu entwerfen – also ungefähr die Höhe einer DVD-Schachtel. Um dies zu realisieren, entnahm er die Hauptplatine einer PS5 und befreite sie von sämtlichen klobigen Bauteilen, etwa den gigantischen Kühlblöcken und dem Netzteil. Ohne eine Kühlung würde er das Gerät aber nicht wieder zum Laufen bekommen, daher ist seine Idee für eine flache PS5 so simpel wie clever.

PS5-Gehäuse aus dem Backofen: Statt die Wärme der PS5 über die Luft abzuführen, wird eine Wasserkühlung eingesetzt. Viel mehr noch wird ein großer Teil des Chassis, in dem die Hauptplatine der PS5 sitzt, zum Wasserkühler. Er legte dafür drei Kupferplatten übereinander, sägte einen Wasserkanal in die mittlere Schicht, bestrich die einzelnen Schichten mit Lötzinn und ließ sie im Backofen zu einer luftdichten Kammer verschmelzen.

Die Klammern und die Metallwinkel sorgten für ein wenig Druck, so dass die Platten gleichmäßig miteinander verschmolzen. (Bildquelle: DIY Perks) Die Klammern und die Metallwinkel sorgten für ein wenig Druck, so dass die Platten gleichmäßig miteinander verschmolzen. (Bildquelle: DIY Perks)

Im Anschluss verschraubte er die Platine mit dem großflächigen Kühler und verkabelte alle Komponenten wieder. Das Gehäuse dient so gesehen aber nur als Kühlplatte, die die Verlustwärme der PS5 auffängt. Um das dort erhitzte Wasser abzukühlen, wird es zu einem großen Block außerhalb der Konsole gepumpt. An dem Block sind mehrere Lüfter angebracht, die die Hitze an die Umgebung abgeben, gleichzeitig ist dort aber auch das Netzteil angeschraubt, das die PS5 mit Strom versorgt.

Die „PS5 Slim“ von DIY Perks ist in Gänze also immer noch recht groß, auch wenn viele Bauteile extern versteckt werden können:

Das fertige Gerät ist insgesamt nicht so viel kleiner als eine herkömmliche PS5, Platz raubende Komponenten wurden schlicht und ergreifend ausgelagert. Und zwar in den riesigen Klotz im Hintergrund. (Bildquelle: DIY Perks) Das fertige Gerät ist insgesamt nicht so viel kleiner als eine herkömmliche PS5, Platz raubende Komponenten wurden schlicht und ergreifend ausgelagert. Und zwar in den riesigen Klotz im Hintergrund. (Bildquelle: DIY Perks)

Herausragende Wärmeleiteigenschaften

Nach einigen Querelchen – so starb eine PS5 den Hitzetod, als der Youtuber versehentlich die Lüfter an der Wasserkühlung umwarf – testete Perks, wie gut seine Konstruktion Wärme von der PS5 wegleitet. Und die Ergebnisse waren tatsächlich erstaunlich, auch wenn das aufgrund des großzügig dimensionierten Kupferaufbaus und der Wasserkühlung nicht sonderlich überraschend ist.

Im Vergleich zu den Daten von GamersNexus, die eine originale PS5 zerlegt und untersucht haben, konnte er an fast allen Hitze emittierenden Komponenten eine Senkung der Temperatur um fast 50% messen.

Die niedrigeren Temperaturen sorgen für eine höhere Lebensdauer der Komponenten. SoC steht für den Prozessor der PlayStation, VRM für die Spannungsregulierung. (Bildquelle: DIY Perks) Die niedrigeren Temperaturen sorgen für eine höhere Lebensdauer der Komponenten. SoC steht für den Prozessor der PlayStation, VRM für die Spannungsregulierung. (Bildquelle: DIY Perks)

Besonders die Spannungsversorgung und die Speichermodule der PS5 blieben deutlich kühler. Wobei nicht vergessen werden darf, dass in der Zwischenzeit schon ein überarbeitetes Modell (die CF1100-Reihe) der PS5 erschienen ist, die die Kühlung des Speichers dank einer passgenaueren Auflagefläche entscheidend verbessert, wie GamersNexus in einem Folgevideo bestätigte.

Damit näherte sich die Kühlung kleinerer Komponenten an das tolle Konzept des Prozessors an:

PS5: Das Kühlkonzept verdient zurecht den Next-Gen-Stempel!   234     7

Mehr zum Thema

PS5: Das Kühlkonzept verdient zurecht den Next-Gen-Stempel!

Keine wirkliche Slim-Konsole

Der Aufbau mit dem großen Block zur Stromversorgung und der Wasserkühlung spricht natürlich gegen die Bezeichnung als "PS5 Slim". Externe Netzteile sind heutzutage eher ungewöhnlich und in Gänze ist die Wasserkühlung dann doch relativ groß. Schaut man sich die PS4 Slim und die Xbox One S an, wird klar, wo die wirklichen Vorteile eines neuen Modells liegen sollten:

  • Weniger Stromverbrauch, da die Prozessoren dank neuer Fertigungstechniken verkleinert werden können.
  • In der Folge benötigt es nicht mehr so eine große Spannungsversorgung.
  • Kühllösungen können in ihrer Größe reduziert werden, da weniger Hitze entsteht.
  • Kosten werden stark reduziert, was in einem niedrigeren Verkaufspreis mündet.
  • Das Gerät wird durch den Wegfall zahlreicher, größerer Komponenten in Gänze kleiner. Bei einem geringeren Stromverbrauch kann z. B. auch ein platzsparendes Netzteil verbaut werden.
  • Die Konsole wird leiser.

Alle Punkte kann DIY Perks mit seiner PS5 Slim leider nicht abhaken, dennoch macht seine Konstruktion einiges her.

Schaut euch doch mal den Herstellungsprozess an, den der Youtuber sehr informativ und unterhaltsam aufbereitet hat:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Außerdem lässt uns seine PS5 von einem dezenteren Design träumen. Vielleicht ist es ja in ein paar Jahren so weit – dann aber liebend gern ohne einen großen externen Block, den man irgendwie hinter dem TV-Lowboard verstecken muss.

Würdet ihr euch die Kupfer-PS5 von DIY Perks unter den Fernseher stellen?

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.