PS5: Sony will 2022 mehr Konsolen als jemals zuvor verkaufen

Sony plant Großes: Die PS5-Nachfrage sei "unersättlich", soll aber gestillt werden und im Finanzjahr 2022 sollen insgesamt mehr PlayStation-Konsolen als je zuvor verkauft werden.

von David Molke,
27.05.2021 11:58 Uhr

Sonys PlayStation 5 soll sich vor allem im Finanzjahr 2022 extrem oft verkaufen, sogar öfter als jede andere PlayStation zuvor. Sonys PlayStation 5 soll sich vor allem im Finanzjahr 2022 extrem oft verkaufen, sogar öfter als jede andere PlayStation zuvor.

Sony will künftig für kräftig PS5-Nachschub sorgen. Die Nachfrage sei unersättlich und die Konsole immer in Windeseile ausverkauft, so etwas habe man noch nie erlebt. Das soll in Verkäufe umgemünzt werden und 2022 das Jahr sein, in dem Sony mehr PlayStations als je zuvor verkauft. Die PS5 soll die größte und erfolgreichste Plattform des Unternehmens werden.

PS5: Sony will nächstes Jahr mehr PlayStation-Konsolen verkaufen als je zuvor

PS5-Nachfrage ist "unersättlich": Laut Sonys Jim Ryan sei die Nachfrage im Hinblick auf die PS5 jenseits der Normalität. Aber die Firma habe "signifikante" Schritte unternommen, um die Verfügbarkeit deutlich zu steigern, und zwar trotz der anhaltenden Halbleiter-Knappheit (via Tweaktown).

"Die Nachfrage ist unersättlich. PlayStation 5-Konsolen sind in Sekunden ausverkauft. Ich habe so etwas wie das noch nie gesehen."

Sony prophezeit Großes: In derselben Investoren-Präsentation verrät Sony, dass aktuell geplant werde, im Finanzjahr 2022 (das bis zum 31. März 2023 läuft) 5 Millionen mehr PS5-Konsolen zu verkaufen, als das im gleichen Zeitraum bei der PS4 der Fall war. Das heißt, dass dann insgesamt stolze 45 Millionen PS5-Konsolen ausgeliefert worden sein sollen.

Mehr PlayStation-Verkäufe als je zuvor: Sonys Plan sei aktuell, die Verfügbarkeit der PS5 sicherzustellen und haufenweise Konsolen zu verkaufen. Wenn das gelingt, soll das Finanzjahr 2022 überaus erfolgreich werden und insgesamt ein Zeitraum sein, in dem das Unternehmen mehr PlayStations als jemals zuvor verkauft hat.

Die PS5 ist momentan so gut wie gar nicht erhältlich, aber das soll sich ändern. Die PS5 ist momentan so gut wie gar nicht erhältlich, aber das soll sich ändern.

PS5 als größte Plattform: Mit Hilfe dieser Verkäufe soll Sonys PlayStation 5 zur bisher größten Plattform des Unternehmens werden. Das heißt, dass nicht nur die PS4 übertroffen werden soll, sondern alle bisherigen PlayStations. Dabei gebe es weiterhin Unterstützung für die PS4, die Sonys langlebigste Plattform wird, wenn alles läuft wie geplant.

PS5 wohl schon bald profitabel: Die Standard-Edition der PS5 erreicht offenbar schon nächsten Monat den sogenannten Break Even-Punkt. Ab dann macht die Konsole insgesamt Profit und wird nicht mehr mit Verlusten verkauft. Das und noch vieles mehr aus der Präsentation könnt ihr bei Twinfinite nachlesen.

Aktuell sieht es allerdings noch ziemlich finster aus, wenn ihr eine PlayStation 5 kaufen wollt. Es dürfte noch eine ganze Weile dauern, bis die Konsole wirklich gut erhältlich ist. Solange können wir euch nur unseren Gamepro-Ticker zum PS5-Kauf ans Herz legen. Dort findet ihr stets aktualisierte Infos zu möglichen PS5-Drops und mehr.

Wie klingen die Aussagen für euch? Glaubt ihr, die PS5 kann Sonys erfolgreichste PlayStation werden?

zu den Kommentaren (34)

Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.