Resident Evil auf Netflix: Live-Action-Serie hat Starttermin und neue Teaser-Bilder

Resident Evil bekommt in diesem Jahr eine Live-Action-Serie auf Netflix. Jetzt ist der Starttermin bekannt und es gibt neue, bunte Teaser-Bilder.

von Sebastian Zeitz,
17.03.2022 18:21 Uhr

Die neue Netflix-Serie zu Resident Evil hat einen Starttermin. Die neue Netflix-Serie zu Resident Evil hat einen Starttermin.

Die Resident Evil-Reihe flimmert schon lange nicht mehr nur über die Bildschirme der Videospiel-Fans. Auch im Kino ist das Horror-Franchise mit acht Live-Action- und mehreren Animations-Filmen eine etablierte Größe. Dieses Jahr wird das nächste Kapitel mit einer Live-Action-Serie auf Netflix aufgeschlagen und für die gibt es nun endlich einen Starttermin.

Das sind die bisher bekannten Infos zur Resident Evil-Serie

Netflix hat schon vor längerem angekündigt, dass sie derzeit eine Serie zu Resident Evil produzieren. Diese basiert zwar auf den Videospielen, erzählt aber eine ganz eigene Geschichte rund um die Töchter von Albert Wesker.

Wann geht die Serie an den Start? Wie Netflix jetzt bestätigt hat, wird Resident Evil am 14. Juli 2022 erscheinen. Passend dazu gibt es auch drei neue Bilder, die ungewöhnlich bunt sind. Auf einem knallig gelben Hintergrund sind neben Blutspritzern auch Reagenzgläser und Pillen der Umbrella Corporation zu sehen.

Worum wird es gehen? Die Serie spielt im Jahr 2036 – 14 Jahre nachdem ein tödlicher Virus eine globale Katastrophe ausgelöst hat. Jade Wesker muss sich durch die Welt kämpfen, die von blutrünstigen Infizierten und anderen Kreaturen regiert wird. Dabei erlebt sie erneut ihre Vergangenheit in New Raccoon City, wie ihr Vater, Albert Wesker, mit der Umbrella Corporation zusammenhängt und was mit ihrer Schwester Billie passiert ist.

Die Rollen der einzelnen Schauspieler*innen ist noch nicht bekannt – abseits von Albert Wesker. Der beliebte Antagonist der Reihe wird von Lance Reddick gespielt, der unter anderem auch Sylens in Horizon Forbidden West verkörperte. Weiterhin sind unter anderem noch Ella Balinska (Forspoken), Tamara Smart (Are you afraid of the Dark?) und Adeline Rudolph (Chilling Adventures of Sabrina) dabei.

Zuletzt erst gab es wieder einen neuen Resident Evil-Film in den Kinos, der aber nicht ganz so überzeugen konnte:

Internationaler Trailer ist gruseliger und zeigt neue Szenen   13     0

Resident Evil: Welcome to Raccoon City

Internationaler Trailer ist gruseliger und zeigt neue Szenen

Einen Trailer zur Serie gibt es bislang noch nicht. Da jetzt aber so langsam das Marketing startet, sollte dieser in Kürze nachgereicht werden. Es bleibt spannend zu sehen, wie Netflix Resident Evil umsetzen wird. Gerade die Kinofilme sind eher dafür bekannt, etwas günstiger auszusehen und mehr in das Trash-Genre zu fallen.

Freut ihr euch auf die neue Resident Evil-Serie von Netflix?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.