Rocksteady Studios - Batman-Entwickler steigen auf Unreal Engine 4 um

Der britische Entwickler Rocksteady Studios, bekannt unter anderem durch die Batman-Arkham-Reihe, wechselt von der Unreal Engine 3 auf die Unreal Engine 4. Woran genau man derzeit arbeitet, ist jedoch unklar.

von Tobias Ritter,
27.11.2015 15:12 Uhr

Auch bei Rocksteady Studios wird fortan die Unreal Engine 4 genutzt.Auch bei Rocksteady Studios wird fortan die Unreal Engine 4 genutzt.

Bisher hat der Entwickler Rocksteady Studios noch mit der Unreal Engine 3 gearbeitet. Zuletzt basierte etwa das Actionspiel Batman: Arkham Knight auf dem von Epic Games entwickelten Spiele-Grundgerüst. Nun aber steigt das Unternehmen um: Wie sich einem Mitarbeiter-Gesuch des Batman-Entwicklers entnehmen lässt, kommt beim nächsten Projekt wohl die Unreal Engine 4 zum Einsatz.

Gesucht wird unter anderem über die Jobbörse von Gamasutra ein Senior-VFX-Artist. Außerdem sind auch Stellen im Bereich Engine-Programmierer offen.

Woran genau Rocksteady Studios derzeit arbeitet, ist allerdings unklar. In den letzten Jahren hat sich das britische Unternehmen mit Sitz in London fast ausschließlich der Batman-Arkham-Reihe gewidmet. Einzige Ausnahme: Das 2012 veröffentlichte Hitman: Absolution, für das die Entwickler die Motion-Capturing-Aufnahmen übernahmen.

Unreal Engine 4 - Demo mit Darth Vader - So sieht Vader unter DirectX 12 aus 1:44 Unreal Engine 4 - Demo mit Darth Vader - So sieht Vader unter DirectX 12 aus

Batman - Historie - Alle Teile der Serie in der Übersicht ansehen


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen