Sony versucht leichte Platin-Spiele aus dem Rampenlicht zu drängen, scheitert aber kläglich dabei

Künftig werden die "neuesten Spiele" im PS Store nicht mehr nach dem Veröffentlichungsdatum, sondern den Verkaufszahlen sortiert. Hilft das gegen Trash-Spiele? Natürlich nicht.

Platin im Überfluss. Mittlerweile hat die Flut an Spielen auch große Nachteile. Platin im Überfluss. Mittlerweile hat die Flut an Spielen auch große Nachteile.

Vor wenigen Tagen erhielt die Ankündigung von "Press X for Trophies" einige Aufmerksamkeit. Das "Spiel" prangert die unzähligen, günstig verramschten Trash-Titel an, die einzig darauf ausgelegt sind, euren Trophäen-Zähler innerhalb kürzester Zeit in die Höhe zu treiben.

Hier könnt ihr euch darüber informieren:

Platin auf Tastendruck: Dieses Spiel macht deutlich, wie wertlos Trophäen sind   57     2

Mehr zum Thema

Platin auf Tastendruck: Dieses Spiel macht deutlich, wie wertlos Trophäen sind

Die Flut solcher Spiele ist mittlerweile zu einem ernsten Problem geworden – viele kleine Indie-Titel, in die tatsächlicher Aufwand geflossen ist, gehen in der Masse unter. Dem versucht das japanische Unternehmen nun entgegenzuwirken, indem es die Sortierreihenfolge im PS Store ändert. Der Schritt macht die Lage aber eigentlich nur schlimmer.

Erst waren kleine Indie-Spiele einige Stunden gut sichtbar, jetzt sind sie es fast gar nicht mehr

"Neue Spiele" wurden im PlayStation Store stets nach ihrem Erscheinungsdatum sortiert. Wenig überraschend wurde die Liste innerhalb kürzester Zeit mit Billig-Spielen, die eine einfache Platin-Trophäe garantieren, zugemüllt. Darauf reagiert Sony jetzt, die Reihenfolge der Neuerscheinungen richtet sich von nun an nach deren Verkaufszahlen.

Die ersten Plätze belegen nach der Änderung in der Tat hochwertig produzierte Spiele, in den Top 10 entdeckten wir aber auch schon den ersten Titel für Platin-Jäger*innen. Auf den folgenden Plätzen wird sogar noch deutlicher, wie wirkungslos diese Gegenmaßnahme ist: Hier tummeln sich fast nur noch billige Ramsch-Spiele mit schnellen Platin-Trophäen.

Jumping Sushi, Jumping Brownie, Jumping irgendwas - die Sortierung hat wirklich gar nichts gebracht. Jumping Sushi, Jumping Brownie, Jumping irgendwas - die Sortierung hat wirklich gar nichts gebracht.

Haben aufwendige Indie-Spiele vor der Anpassung zumindest die Chance gehabt, für ein paar Stunden auf der Startseite im PlayStation Store sichtbar zu sein, sind sie nun beinahe verschwunden.

Könnte sich in den kommenden Wochen etwas daran ändern?

Künftige Platin-Spiele werden es etwas schwerer haben, an Beliebtheit zu gewinnen, da ein Platz auf der Startseite im Store nicht mehr garantiert ist. Dass sich ihre Verkaufszahlen drastisch reduzieren, glauben wir aber nicht, schließlich lässt sich die Sortierung in den Neuveröffentlichungen auch einfach ändern. Außerdem erfreuen sich die Spiele großer Beliebtheit, sie werden also weiterhin gesucht und auch gekauft.

Diese Lösungsansätze sollte Sony in Betracht ziehen

Ganz nach dem Modell der PlayStation 3 könnte Sony die Freischaltung einer Platin-Trophäe für kleinere Titel wieder streichen. Ohne die leichte Platin-Trophäe verlieren Trash-Spiele ihr einziges Verkaufsargument und damit ihre Daseinsberechtigung, wodurch das Interesse am Erwerb und damit auch der Produktion jener Titel schwinden dürfte. Zumindest könnte man sie somit von den höheren Plätzen der Verkaufscharts verbannen, was der Sichtbarkeit guter Indie-Spiele zuträglich wäre.

Ohne Platin-Trophäe ist der Abschluss eines Spiels nicht ganz so befriedigend, weniger Spaß hatte man aber nicht. Ohne Platin-Trophäe ist der Abschluss eines Spiels nicht ganz so befriedigend, weniger Spaß hatte man aber nicht.

Alternativ wäre natürlich auch die Einführung eines "kleinen" Platin-Pokals für Indie-Spiele oder einer wertvolleren Trophäe für größere Produktionen denkbar, um komplettierten Titeln wieder mehr Bedeutung zu verleihen.

Wie Sony es auch handhabt, es muss sich auf jeden Fall etwas tun. Spannende Indie-Entwicklungen sollten nicht von Spielen an die Ecke gedrängt werden, die nur darauf ausgelegt sind, den Bedarf an virtuellen Auszeichnungen zufrieden zu stellen.

Begebt ihr euch gern auf Entdeckungskurs nach spannenden Geheimtipps? Falls ja, wo sucht ihr dann?

zu den Kommentaren (24)

Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.