Telltale Games - Studio wird wiederbelebt & hat Rechte an alten Marken

Das Entwicklerstudio Telltale Games wurde letztes Jahr geschlossen. Nun soll das Unternehmen jedoch wiederbelebt werden.

von Maximilian Franke,
28.08.2019 16:51 Uhr

Telltale bekommt eine zweite Chance. Die Zukunft von The Walking Dead ist trotzdem ungewiss.Telltale bekommt eine zweite Chance. Die Zukunft von The Walking Dead ist trotzdem ungewiss.

Das Entwicklerstudio Telltale Games wurde im letzten Jahr geschlossen. Jetzt wurde das Unternehmen hinter den Episoden-Adventures zu The Walking Dead oder The Wolf Among Us jedoch aufgekauft und wird offenbar wiederbelebt. Das bringt allerdings auch einige Veränderungen mit sich. Wie viele der ehemaligen Entwickler Teil des Studios werden, ist zudem nicht klar.

Der Käufer heißt LCG Entertainment. Die neuen Besitzer wollen noch einmal von vorne anfangen und werden einige der bisherigen Markenrechte verkaufen, allerdings nicht alle. Laut dem Magazin Polygon sollen sowohl ausgewählte, bekannte Franchises fortgesetzt, als auch neue IPs begonnen werden.

Jamie Ottilie und Brian Waddle sind die neuen Chefs des Unternehmens. Einigen Entwicklern des "alten" Telltale sollen Job-Angebote unterbreitet werden. Diese sind zunächst auf Freelancer-Arbeit ausgelegt, können sich aber zu richtigen Vollzeit-Stellen entwickeln, heißt es. Weder Ottilie noch Waddle waren vorher für Telltale Games tätig.

Was passiert mit den bisherigen Telltale-Spiele?

Aus der Perspektive der Spieler ist natürlich die wichtigste Frage, was mit den einzelnen Franchises von Telltale Games passiert. Leider gibt es hier nur wenige konkrete Antworten. Ein bisschen gibt Ottilie aber doch preis.

Womit könnte es weitergehen? Zu den Titeln, die bei der Übernahme behalten werden, gehören The Wolf Among Us und Batman. Außerdem wurden einige Original-Marken wie Puzzle Agent mitgekauft.

The Wolf Among Us und Batman könnten nach der Übernahme noch fortgesetzt werden.The Wolf Among Us und Batman könnten nach der Übernahme noch fortgesetzt werden.

Ungewisse Zukunft für Walking Dead, Stranger Things & Co.

Wie Polygon berichtet, ist eine Fortsetzung zu The Walking Dead leider unwahrscheinlich. Die nötigen Rechte gehören nun nämlich Skybound, die eigene Spiele veröffentlichen wollen.

Die Zukunft vieler weiterer Titel wie Borderlands, Game of Thrones, Guardians of the Galaxy und Minecraft sind ebenfalls ungewiss. Mit Stranger Things passiert allerdings sehr wahrscheinlich nichts mehr. Wie Ottilis selbst sagt, liegen die Rechte dafür wieder bei Netflix.

Episoden-Format bleibt

Auch wenn es inhaltlich also noch viele Fragezeichen gibt, scheinen auch die neuen Besitzer dem vergangenen Episoden-Format zugetan zu sein. Das Konzept werde "vermutlich beibehalten", aber es wird auch Anpassungen geben. Alles beim Alten bleibt deswegen also nicht unbedingt.

Bis die ersten Spiele vom "neuen Telltale" veröffentlicht werden, könnte es zudem noch dauern. In den kommenden sechs Monaten liegt der Fokus erst einmal auf Werkzeugen, Technologie und interner Organisation.

Welche Telltale-Spiele würdet ihr gerne fortgesetzt sehen?

Batman: A Telltale Games Series - Ankündigungs-Trailer zum Episoden-Spiel 0:52 Batman: A Telltale Games Series - Ankündigungs-Trailer zum Episoden-Spiel


Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen