The Game Awards 2016 - That Dragon, Cancer-Entwickler hält berührende Dankesrede

That Dragon, Cancer wurde auf den Game Awards 2016 in der Kategorie Games for Impact ausgezeichnet. In einer herzergreifenden Rede bedankt sich Entwickler Ryan Green bei allen Beteiligten.

von Christopher Krizsak,
02.12.2016 10:00 Uhr

That Dragon Cancer That Dragon Cancer

Im Rahmen der The Game Awards 2016 wurde das Indie-Spiel That Dragon, Cancer in der Kategorie Games for Impact als der emotionalste Titel des Jahres ausgezeichnet. Liebesbrief und Nachruf zugleich, erzählt That Dragon, Cancer die autobiographische Geschichte des Entwickler-Ehepaars Ryan und Amy Green, deren Sohn Joel im Alter von nur fünf Jahren den Kampf gegen den Krebs verlor.

In einer berührenden Dankesrede nahm Ryan Green die Auszeichnung entgegen, die einmal mehr deutlich macht, dass es im Medium Videospiele nicht allein darum gehen muss, Highscores zu knacken und Trophies zu sammeln, sondern Spiele durchaus in der Lage sind, auch die weniger schönen Seiten des Lebens zu behandeln.

In seinem tränenreichen Monolog dankt Ryan zunächst seiner Familie, seinen Mitarbeitern und Freunden, den über 3000 Kickstarter-Unterstützern sowie der gesamten Spieleindustrie, die das Projekt überhaupt erst ermöglicht haben. Danach spricht er davon, dass That Dragon, Cancer letztlich nicht die Geschichte erzählt, die er und seine Frau gerne erzählen wollten. Aber die Liebe, die ihnen im Laufe des Projekts zuteil wurde, beweist für ihn, dass auch Spiele eine tiefere Verbindung zwischen einander völlig fremden Menschen herzustellen imstande sind.

Link zum YouTube-Inhalt

Habt ihr That Dragon, Cancer gespielt? Was habt ihr dabei empfunden?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.