The Witcher: Nightmare of the Wolf erklärt endlich, wie Kaer Morhen unterging

Der Netflix-Anime liefert Antworten auf eine Frage, die Fans schon seit Jahren umtreibt und die in den Büchern nie so detailliert beantwortet wurde.

von David Molke,
25.08.2021 13:00 Uhr

The Witcher: Nightmare of the Wolf ist ein Anime auf Netflix, der sich vor allem der Vorgeschichte von Vesemir widmet. The Witcher: Nightmare of the Wolf ist ein Anime auf Netflix, der sich vor allem der Vorgeschichte von Vesemir widmet.

Der The Witcher-Anime Nightmare of the Wolf steht seit vorgestern auf Netflix zum Streaming bereit und viele Fans feiern den Film. Wer sich für das Franchise im Allgemeinen interessiert, dürfte sich vor allem darüber freuen, dass hier einige Fragen im Detail beantwortet werden, zu denen es in den Büchern bisher nur Andeutungen gab. Hier wird nicht nur die Vorgeschichte von Geralts Mentor Vesemir erzählt, sondern auch, wieso die Hexer-Festung Kaer Morhen nicht mehr das ist, was sie einst war und wie es eigentlich zu ihrem Untergang kam.

The Witcher-Anime auf Netflix löst großes Rätsel, das Fans schon lange beschäftigt

Was ist Kaer Morhen? Bei Kaer Morhen handelt es sich um die alte Festung der Hexer und gleichzeitig den Ausbildungsort der Witcher-Wolfsschule. Sie liegt in den Bergen von Kaedwen und Fans dürften sie vor allem aus The Witcher 3 kennen. Das Spiel beginnt in Kaer Morhen. Allerdings hat die Festung dort schon viel von ihrem ursprünglichen Glanz eingebüßt.

Darum geht's: Die Hexer sind zur Zeit der Romane von Andrzej Sapkowski, die wahlweise Geralt-Saga oder Hexer-Saga genannt werden, bereits mehr oder weniger untergegangen. Nur wenige Hexer sind überhaupt noch am Leben und sie genießen keinen besonders guten Ruf, die Festung wird hauptsächlich nur noch von Vesemir bewohnt.

Wie es dazu kam, ist zwar im Groben bekannt, es wurde aber nie detailliert beschrieben. Weder in den Büchern noch in den The Witcher-Spielen. Aber genau diese Wissenslücke füllt der neue Netflix-Anime The Witcher: Nightmare of the Wolf auf, der die Vorgeschichte und Origin-Story von Vesemir erzählt.

ACHTUNG, es folgen SPOILER!

The Witcher: Nightmare of the Wolf kann seit Kurzem auf Netflix gestreamt werden und dreht sich unter anderem um den Niedergang der Wolfsschule und die Hexer-Festung Kaer Morhen. The Witcher: Nightmare of the Wolf kann seit Kurzem auf Netflix gestreamt werden und dreht sich unter anderem um den Niedergang der Wolfsschule und die Hexer-Festung Kaer Morhen.

Angriff auf die Festung: Im Gegensatz zu den Erwähnungen in den Büchern wird im Netflix-Anime ganz genau gezeigt, wie es zum Sturm auf Kaer Morhen kam und wie Vesemir überleben konnte. Gleichzeitig sehen wir auch, wie die meisten anderen Hexer gestorben sind und wie die Wolfsschule fast komplett vernichtet wurde.

Tetra verbreitet die Kunde und Vesemir bestätigt, dass die Hexer selbst die Monster erschaffen, gegen die sie dann für bare Münze ins Feld ziehen. Das Ganze sorgt dafür, dass ein wütender Mob zur Festung zieht, vor dem Lady Zerbst Vesemir warnt. Der ruft alle Hexer zusammen und es kommt zunächst zu einem Wortgefecht.

Dabei bleibt es allerdings nicht und Tetra öffnet ein Portal in die Sümpfe, um jede Menge Monster auf den Plan zu rufen. Das sorgt für großes Chaos, dem nach und nach auch die Hexer unterliegen. Sie sind der schieren Menge an Monstern zusammen mit dem Mob irgendwann nicht mehr gewachsen und letztlich kommt es zum Kampf zwischen Vesemir, Kitsu und Tetra.

Tetra stirbt, bevor sie Vesemir erwischen kann, obwohl Kitsu mit seiner Magie alles gibt. Deglan hat Tetra mit einer Axt erledigt und bleibt zurück, während Vesemir und Lady Zerbst die Festung hinter sich lassen. Von Weitem sehen sie noch, wie die Hexer-Festung Kaer Morhen in Flammen steht.

Habt ihr The Witcher: Nightmare of the Wolf schon gesehen? Hat die Vorgeschichte eure Erwartungen erfüllt?

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.