Witcher: Nightmare of the Wolf ist jetzt auf Netflix und viele Fans feiern den Anime

Witcher: Nightmare of the Wolf ist ein neuer Anime-Film auf Netflix, der jetzt erschienen ist. Wir fassen für euch zusammen, worauf ihr euch freuen dürft.

von Sebastian Zeitz,
25.08.2021 08:00 Uhr

Der Witcher-Anime Nightmare of the Wolf ist ab sofort verfügbar. Der Witcher-Anime Nightmare of the Wolf ist ab sofort verfügbar.

Videospiel-Fans warten seit der Veröffentlichung im Dezember 2019 auf die zweite Staffel der The Witcher-Serie. Die soll noch dieses Jahr an den Start gehen, aber davor gibt es noch den Anime-Film The Witcher: Nightmare of the Wolf. Dieser ist jetzt auf Netflix gestartet und wir fassen für euch die Infos zusammen.

Alle Infos zum neuen The Witcher-Anime

Der neue Anime-Film The Witcher: Nightmare of the Wolf ist ab sofort auf Netflix verfügbar. Dieser erzählt die Vorgeschichte des Hexers Vesemir, bevor er der Mentor von Geralt wurde.

Wo könnt ihr Nightmare of the Wolf schauen? Wie schon die Serie ist der Anime von Netflix produziert. Mit einem Abo könnt ihr euch den Film anschauen.

Wie lange dauert der Film? Nightmare of the Wolf hat eine Laufzeit von knapp 83 Minuten.

Worum geht es im Film? Im Vordergrund steht ein junger Vesemir, der seine ersten Schritte als Hexer macht. Eine neue Bedrohung stellt sich ihm gegenüber, die direkt mit seiner Vergangenheit zusammenhängt.

Nightmare of the Wolf: Trailer zum Witcher-Prequel steckt Geralts Mentor in die Badewanne 1:24 Nightmare of the Wolf: Trailer zum Witcher-Prequel steckt Geralts Mentor in die Badewanne

Direkter Bezug zu Staffel 2: Auch wenn es eine Vorgeschichte ist, lohnt es sich, den neuen Anime in Vorbereitung auf Staffel 2 zu schauen. Denn Vesemir und der Elf Filavandrel werden in den neuen Folgen ebenfalls eine Rolle spielen, genauso wie der Bösewicht. Der Waldschrat, den viele bereits aus The Witcher 3: Wild Hunt kennen, sieht allerdings im Anime noch etwas anders aus als wir es gewohnt sind.

Das sind die ersten Stimmen der Fans

Wie schon bei der Serie sind die Fans richtig begeistert vom Anime-Film. Vor allem der Blick auf einen jungen Vesemir und seine Abenteuer sind gerade für Videospiel-Fans ein Genuss. Das Format der kleineren, abgeschlossenen Geschichten scheint zu funktionieren.

Link zum Twitter-Inhalt

"The Witcher: Nightmare of the Wolf ist ein Meisterwerk. Ich brauche mehr kurze Geschichten im Witcher-Universum."

Link zum Twitter-Inhalt

"Witcher: Nightmare of the Wolf war echt gut. Eine junge Version von Vesemir zu sehen... ist definitiv ein sehr schönes Plus."

Link zum Twitter-Inhalt

Doch nicht alle Stimmen sind so positiv. So gibt es einige Probleme mit dem Pacing der Story und den Animationen abseits der Kämpfe, wie Fans auf Twitter feststellen:

Link zum Twitter-Inhalt

Staffel 2 von The Witcher erwartet uns noch dieses Jahr

Falls ihr vor dem Film noch einmal die erste Staffel von The Witcher nachholen wollt, dann ist diese ebenfalls derzeit auf Netflix erhältlich. Auch die zweite Staffel ist nicht mehr allzu weit entfernt und soll noch Ende 2021 über die Bildschirme flimmern, auch wenn wir noch auf ein konkretes Releasedatum warten müssen. Einige der neuen Darsteller sind aber bereits bekannt und der neueste Teaser könnte uns bereits einen Blick auf Vesemir und die Festung Kaer Morhen gewährt haben.

Habt ihr Nightmare of the Wolf schon gesehen und wenn ja, wie fandet ihr den Film?

zu den Kommentaren (15)

Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.