GameStars 2019

This Cartridge is full of Spiders - Polizei findet lebende Spinnen in Cartridges

Die mexikanische Polizei hat im Inneren von gefälschten SNES-Cartridges Phiolen mit lebenden Spinnen gefunden.

von Linda Sprenger,
12.05.2017 15:30 Uhr

Wieso gerade Spinnen? Wieso konnten es nicht lieber Schmetterlinge sein? Wieso gerade Spinnen? Wieso konnten es nicht lieber Schmetterlinge sein?

Die mexikanische Polizei hat eine Sendung von Schmuggelwaren am Flughafen Guadalajara abgeholt und zog damit nicht etwa Waffen oder Drogen aus dem Verkehr, sondern Spinnen (via Mashable).

Die 73 lebenden Tiere befanden sich in Fläschchen, die im Inneren von zehn gefälschten SNES-Cartridges versteckt waren. Die mexikanische Zeitung La Cronica de Hoy zeigt uns den Fund in einem Video. Leider (oder zum Glück) verschwimmt das Bild, wenn einer der Mitarbeiter ein Fläschchen hochhält, um es uns genauer zu zeigen.

Warum aber sollte jemand Spinnen über die mexikanische Grenze bringen wollen? Wie Mashable berichtet, sind insbesondere Vogelspinnen beliebte exotische Tiere, deren Transport durch spezifische Schutzmaßnahmen und örtliche Gesetze zu einer äußerst kostspieligen Sache werden kann. Und da kommen Schmuggler ins Spiel, die für viele Exotenliebhaber eine billige, wenn auch riskante, Transportalternative darstellen.

Was mit den 73 Spinnen in den Cartridges am Ende passiert ist, ist leider nicht bekannt.


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen